Frage zum Kühlkreislauf

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • SO! Am Donnerstag ist es so weit... Viskokupplung machen, wenn der Lüfter schonmal raus ist, gleich die Lichtmaschine mit raus und das Ölfiltergehäuse nochmal abmachen, schrauben richtig sortieren und irgend jemand hier hat gesagt, dass er beim wieder befestigen des Ölfiltergehäuses auch mal ein wenig dichtmasse dran macht? einmal rundrum auf den dichtring oder wie? wobei ich glaube, dass das nicht so gut ist, oder?

    dann natürlich noch kühlkreislauf auspumpen und mit zitronensäure durchspühlen? ich habe nämlich an der einen entlüftungsschraube im loch innen so eine graue schmodderpampe gesehen, die aussah als hätte man butter und staub zu einer mischung verrührt. hat schonmal jemand den kühlkreislauf richtig gut durchgespühlt? ohne gartenschlauch, ich glaube nämlich nicht das wir da einen in der werkstatt haben. reicht es bei betriebstemperatur (wenn alle kreisläufe offen sind) die wärmepumpe laufen zu lassen? pumpt die dann auch in den motorkreislauf mit?

    ich glaube ich bestell gleich eine neue wasserpumpe mit...

    dann alles neu befüllen und dann evtl. zum lui düsen und den inpa-laptop dranhängen und mal schauen ob sich der drucklüfter ansprechen lässt.
    Mit freundlichen Grüßen Chris :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MettwurstChris ()

  • Da hast Dir aber was vorgenommen ! Mache gerade fast das gleiche . Habe heute angefangen mit Dichtung Ölfiltergehäuse . Alles demontiert und gereinigt , Gehäuse ist wieder drin !
    Lichtmaschine zerlegt , gereinigt , Regler sieht noch gut aus - Kohlen - Bürsten ( Nur viele Blätter im Ansaugstutzen ) .
    Wapu , hatte ich letztes Jahr schon neu gemacht ( SKF )
    Den Visco hatte ich gereinigt , letztes Jahr und bissle geölt am Bimetall und seit dem schaltet er früher zu im Stadtverkehr an Ampel oder Stau , so wie es sein sollte ! :) Es ist noch der erste von 2000
    Viel Spaß beim schrauben ! Zum auslesen kannst gerne kommen :)

    Gruß der Lui


    MettwurstChris schrieb:

    dann natürlich noch kühlkreislauf auspumpen und mit zitronensäure durchspühlen? ich habe nämlich an der einen entlüftungsschraube im loch innen so eine graue schmodderpampe gesehen, die aussah als hätte man butter und staub zu einer mischung verrührt.
    Äh ,,,, sollte da mal einer eine Art Kühlerdichtmittel reingefüllt haben ??? Und deswegen der Schmottel ? Und Dein Überhitzungsproblem kommt vom Kühler der die gleichen Bestandteile in sich hat ??

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von lui1162 ()

  • MettwurstChris schrieb:


    reicht es bei betriebstemperatur (wenn alle kreisläufe offen sind) die wärmepumpe laufen zu lassen? pumpt die dann auch in den motorkreislauf mit?
    Du meinst die Zusatzwassserpumpe? Die pumpt imho nicht genug.

    WaPu neu zu machen ist eine sehr gute Idee, wenn der ganze Klump eh schon mal draußen ist. Dann mach doch auch direkt den Thermostaten neu!
  • michaelXXLF schrieb:

    Du meinst die Zusatzwassserpumpe? Die pumpt imho nicht genug.

    WaPu neu zu machen ist eine sehr gute Idee, wenn der ganze Klump eh schon mal draußen ist. Dann mach doch auch direkt den Thermostaten neu!
    ja thermostat, gute idee!

    ich hab entweder hier oder in nem anderen forum gelesen, wasser mit zitronensäure in den kreislauf und dann im leerlauf ein bisschen laufen lassen und wieder ablassen
    Mit freundlichen Grüßen Chris :thumbup:
  • MettwurstChris schrieb:

    ich hab entweder hier oder in nem anderen forum gelesen, wasser mit zitronensäure in den kreislauf und dann im leerlauf ein bisschen laufen lassen und wieder ablassen


    Zitronensäure reinigt gut das Kühlsystem von Kalk und anderen Ablagerungen, aber einfach ablassen reicht nicht. Kühlsystem auf jeden Fall danach komplett mit Wasser befüllen und Motor auf Betriebstemperatur bringen. Dann wieder ablassen und neu befüllen.
    Aktueller KM-Stand: 374.000km

  • Neu

    Neue Wasserpumpe
    Neues Thermostat
    Ölfiltergehäuse komplett dicht gemacht
    Neue Viskokupplung
    Kühlkreislauf durchgespühlt, gereinigt, nochmal durchgespühlt, entlüftet, dann erst Heim gefahren, jetzt lass ich den Motor komplett abkühlen und fülle nochmal nach falls der Stand gesunken ist.

    Ich dachte der macht bei 75 auf?

    Meint Ihr ich soll den im Stand nochmal über 90 Grad laufen lassen, mal Klima voll an usw... nicht, dass der Motorkreislauf garnicht offen war, ich hab den in der Werkstatt im stand bis 85 aufgeheizt und dann wieder abkühlen lassen.
    Mit freundlichen Grüßen Chris :thumbup:
  • Neu

    Elzetto schrieb:

    normal sind 93-95 Grad.
    Unter 90 auf keinen Fall wenn man unter normallast fährt.
    Und wenn ich bei einem M52 TU ein 88 Thermostat drin habe regelt es doch bei 88 -90 Grad im Celsius , Max waren 92 Grad . Hatte sogar den Lap angeschlossen wegen Fehlersuche Automatik auf der Probefahrt . Und er hatte sich bei 88 - 90 Grad wohl gefühlt .
    Also ich habe schon Gas gegeben und nicht geschoben :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lui1162 ()

  • Neu

    Also Freunde,

    ich habe mir jetzt alle Mühe gegeben um die Kühlmittelanzeige, mal auf 92 Grad zu bringen. Jetzt schau ich mir aber ALLE Thermostate an die es für den e39 auf Amazon so im angebot hat, verschiedene Hersteller, aber alle haben eins gemeinsam: die machen erst bei 97 Grad auf. Also heißt das, dass der Kühlmittelkreislauf zum Motor hin erst bei 97 Grad "zugeschaltet" wird und ansonsten mit stehendem Kühlmittel durch den Viskolüfter gekühlt wird?

    Wo steckt das Thermometer, dass für die Gradzahl im Geheimmenü zuständig ist?

    Achso und das fahren unter 80 Grad war mit 160kmh + auf der Autobahn, bei 100 oder so war er auch schnell wieder auf 87-88
    Mit freundlichen Grüßen Chris :thumbup:
  • Neu

    MettwurstChris schrieb:

    (... łAlso heißt das, dass der Kühlmittelkreislauf zum Motor hin erst bei 97 Grad "zugeschaltet" wird und ansonsten mit stehendem Kühlmittel durch den Viskolüfter gekühlt wird? (...)
    Andersherum wird ein Schuh draus: Kühlmittel zirkuliert bei geschlossenem Thermostat nur durch den Motorblock (wenn man der Einfachheit halber mal den Heizkreislauf ignoriert) und wird bei geöffnetem Thermostat auch durch den Kühler geführt.
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Ever tried. Ever failed. No matter.
    Try again. Fail again. Fail better.
    -- Samuel Beckett --