Beiträge von Elzetto

    jop haben wir über die VIN herausgefunden. Das du da was siehst ist auch richtig denke ich. Da wurde ja werksseitig auch was reingemacht

    Ich mach mal hier weiter, hab gerade nix passenderes gefunden.


    Ich hatte gestern eine Kuriosität die ich hier mal mitteilen wollte bei einem 530iA mit LPG von einem Kollegen aus dem Facebook Forum.


    Wir hatten seine Ansaugbrücke usw alles runter um die Kühlwasserrohre zu tauschen und noch nen paar andere sachen. Er hatte schon länger das Problem das der Wagen manchmal, vor allem wenn er vorher nur kurz gelaufen ist, nicht anspringen wollte bzw immer wieder ausgegangen ist, sofern man den Motor nicht bis kurz vor den Begrenzer hochgejagt hat. Nachdem man das gemacht hatte lief der Wagen völlig normal und es gab auch nie Fehlermeldung.


    Nachdem wir alles ausgebaut hatten, bzw er, haben wir feststellen können das der Leerlaufregler fest ist, bzw er nicht klackert beim schütteln und sich die Walze auch nicht darin bewegt.

    Haben den Dann mehrere Stunden in Benzin gestellt (nur den unteren Teil) und immer wieder mit Druckluft durchgeblasen. Irgendwann war er dann wieder frei und hat schön geklackert.


    Nachdem wir wieder alles zusammen gebaut hatten wollten wir starten und es passierte nix, ging sofort aus und hörte sich grausig an. Dachten dann wir hätten nen Stecker vergessen oder so. Ne alles gut...

    Fehlermeldungen nicht vorhanden.

    Tja jetzt war erstmal guter Rat teuer, denn er lief gut wenn man ihn auf über 2500 upm hielt. Gaswegnahme sorgte für sofortiges absterben des Motors.

    Daraufhin hab ich ihm einen alten Leerlaufregler von mir gegeben, Ergebnis: Wagen läuft perfekt.


    Da scheint der alte LLR obwohl er völlig fest war noch irgendwie funktioniert zu haben bzw ist vermutlich offen stehen geblieben..


    Das wollte ich nur mal mitteilen, dass also auch ein klackernder LLR mit frei beweglicher Walze defekt sein kann.

    Ich würde da definitiv mal vorsprechen, das ist reine abzocke und nicht weniger...


    Schön das er wieder läuft :) es passt einfach immer wieder ins Bild mit den Sensoren und den LMM.. Ich versteh einfach nicht qie es überhaupt erlaubt sein kann so nen Schrott zu verkaufen.

    tja da wirst du leider Opfer der Werkstatt bzw deren Unwissenheit geworden sein... Da gehört halt nur BMW Original Zeugs rein :/

    Kannst du also alles nochmal kaufen. Zumindest den LMM und die Sensoren.

    Dann hast du zumindest saubere Werte aus denen man auch was rauslesen kann.

    Ist time sert nicht das gleiche wie Helicoil nur halt von Würth?

    Das sollte jede kfz Werkstatt schaffen , wer das nicht kann sollte keinen Handwerkerlichen Beruf ausüben.


    Kannst du bestimmt auch selbst. Loch aufbohren, Gewinde schneiden, Helicoil einsetzen und fertig.

    joa das selbe Problem wie bei mir im Endeffekt..

    Bei mir wird es alle paar hundert Kilometer schlimmer, komisch ist, dass bei bestimmten Temperaturen vor allem wenn der Wagen richtig kalt ist, der Motor sanfter läuft. Vibriert zwar trotzdem aber das Laufgeräusch auch unter Gas ist sanfter und ruhiger. Wenn er richtig warm ist klackert der Motor schon ordentlich vor allem im Bereich Ölwanne/Getriebe. Tritt man die Kupplung wird es etwas besser ,kommt aber dann nach einigen Sekunden wieder durch.

    Hebt man das Gas an ist das klackern eigentlich weg auch hört er sich beim hochdrehen gut ab, keine auffälligen Geräusche.


    Ich bin immer überrascht wenn andere E39 und Co hier sind und du die einfach fast garnichr hörst, meinen höre ich aus 10m Entfernung das der läuft.

    oldironman sorry da hab ich mich etwas Missverständlich ausgedrückt. Ich hab es bei meinem auch nicht gemerkt, es lag aber auch zu viel zeit dazwischen weil ich ihn lange repariert habe und der Effekt meistens nicht sofort kommt weil es sich erst einlaufen muss.

    Am verbrauch hat man es aber sofort gemerkt

    Der Unterschied zwischen defekter und intakter Vanos ist vor allem im Verbrauch zu merken und in einem "wuchtigerem" anfahren, weil einfach mehr Drehmoment da ist.

    Der Effekt ist da, Punkt.


    Das H-W bei meinem nicht gemerkt hat das er viel besser geht als sein M52 vorTU ist auch klar, anderer Motor mit anderer Kennlinie, dabei wiegt meiner vermutlich noch mal ne Schippe mehr.


    Ein Motor soll gleichmäßig beschleunigen, dieses AHA Erlebnis hast du aber nicht bei linearen Leistungszuwachs (siehe Turbodiesel .."Boa geht der ab, hat der Druck" von 0-100 sind die trotzdem langsamer, du merkst halt als Fahrer das Drehmoment "Delta" und nicht die Höhe als solches.

    Ja schon, aber gerade der Leerlauf ist oftmals übel. Meiner z.B. ist z.B. normal fahrbar, eght aber fast aus wenn man die Kupplung tritt. Da rauscht die Drehzahl richtig nach unten und der sägt richtig. Mit LMM dann alles bestens

    Du darfst Härte hier nicht mit Ansprechverhalten und Komfort gleichsetzen.. Die Eibfach Sachs Kombi federt sehr schön, vor allem lange Bodenwellen usw macht es gut. Was es garnicht kann sind schnelle Schläge wie bei Querfugen, da poltert es schnell. Die Dämpfer sprechen einfach nicht so gut an, oder die Vorspannung durch die Feder ist nicht so gut, keine Ahnung. An sich ist es auf der Autobahn und Landstraße sehr gut und schön straff, aber nicht hart. Nur in der Stadt ist es nicht so dolle, das liegt aber vllt auch an den 18" Felgen.

    Ich würde dennoch zum AP raten.


    eine andere Alternative könnte Koni gelb und Eibach sein, das fahre ich im Z4 und das ist wirklich extrem gut und auch komfortbale