Beiträge von Sebastian99

    Der Motor ist schon >300tkm gelaufen und damit mehr als je vorgesehen war, denkt ihr den juckt da noch ob irgendeine Ölnorm erfüllt wird? Einfach weiter fahren wie gehabt und gut ist. Das Intervall erachte ich als vernünftig und das Öl ist bei so einem alten Motor fast egal. Wichtig ist nur, dass immer genug drin ist und es nicht zu lange drin bleibt. Wenn Ölkohle im Filter hängt ist das doch toll und zeigt, dass er seine Aufgabe erfüllt. Aber das ist nur meine Einschätzung zu dem Thema. Wegen mir könnt ihr das Thema beliebig kompliziert machen. :pop:

    Viel Erfolg :D stell dich drauf ein die Klimaanlage leer zu saugen. Beim Einbau der neuen musste ich da einen Anschluss lösen.. ich kann dir nur extrem raten viele verschiedene Werkzeuge zu nutzen (div Verlängerungen, Gelenke, Ratschenringschlüssel (goldwert!).. Ich hab mit Bühne so gute 6h gebraucht und meine Schrauben ließen sich alle bestens lösen...(weil bei der Motorrevision ja alles schon ab war).

    Du brauchst halt auf jeden Fall ne Motorbrücke und musst das Motorlager inkl Halter ausbauen.

    Hö? Also bei mir ging das ohne. Braucht halt viel Geduld und wie schon erwähnt sind kurze Verlängerungen in feinen Abstufungen hilfreich, zusammen einem Kardan Gelenk. Sonst gehts eigentlich. Immer mit der Ruhe, dann kriegt man die auch raus und wieder rein gefummelt. Ist jetzt nicht die dankbarste Arbeit, weil recht verbaut, aber mit Geduld geht das.

    Ich würde vermuten kleinliche Prüfer könnten da auf Verletzungsgefahr oder sowas verweisen. Technisch sehe ich keinen Grund warum ein Loch in einer Heckklappe ein sicherheitsrelevantes Problem sein sollte, solange Lampen und alles funktioniert.

    Ich nehme an die Hersteller unterstellen ein Mindestmaß an Fachkompetenz seitens des Bedieners, solange noch nicht die VIN beim Klimaservicegerät eingegeben werden und eine Internetverbindung bestehen muss. Ja ich weiß, klingt wieder wahnsinnig überheblich, aber bspw. Hella stellt nicht zum Spaß, für meine Begriffe maximal einfach abzulesende, Tabellen kostenlos bereit, wo genau diese Info zu entnehmen ist. https://www.hella.com/techworl…llmenge-Klimaanlage-2114/


    Andere Sache: Also ich merke nach wie vor nichts von den prognostizierten Preisexplosionen beim Klimaservice. R134a Klimaservice kostet hier weiterhin keine 50 EUR und dabei sind 200 g Kältemittel inkludiert. Alles über 200 g kostet 8 EUR je 100 g. Ich meine es wird sogar nur anteilig berechnet. Sprich wenn man nicht die ganzen 100 g extra braucht, kostet es entsprechend nicht mal 8 EUR. Ist mir persönlich egal, ich würde auch pauschal die 8 EUR zahlen, finde ich aber fair.

    R1234yf Service kostet dagegen 98 EUR, ebenfalls mit 200 g Kältemittel inkl. Zusätzliches Kältemittel kostet je 100 g 20 EUR.

    Hab ich das falsch verstanden oder war es nicht so vergesehen, dass die Menge von R134a am Markt verknappt werden sollte um einen Preisanstieg zu provozieren, damit R1234yf attraktiver wird? Davon sehe ich nichts. Ich meine Klimafreundlichkeit hin oder her, aber was macht es für einen Sinn, dass das klimaschädlichere Kältemittel ganz klar weiterhin günstiger ist für den Kunden? Zudem hat R1234yf ja nicht nur Vorteile. Thema Flusssäure bei Fahrzeugbränden.

    Warum bist du hier in nem Forum, wenn du ja anscheinend zu den Erleuchteten zählst, die einen Computer bedienen können. Dann dürften sich ja keine Fragen mehr stellen oder? :mussweg: Und ich dachte ich wäre unausstehlich überheblich. :lol:


    @Topic: Am sichersten ist es, du zu einem BMW Händler/Niederlassung gehst und die es in der Werkstatt einen Koffer mit Felgenschloss Adaptern da haben. Über die VIN könnte man auch gehen, man kann halt nicht ausschließen, dass das nicht mehr das Felgenschloss ab Werk ist. Ich hab damals auf gut Glück anhand der VIN beim BMW Teiledienst bestellt, hat funktioniert. :top:

    Es sind ja nicht nur die Wicklungen, die Blechpakete und der Rotor sind ja auch auf die Wicklungen abgestimmt, daher denke ich eher nicht. Was habt ihr denn vor? 140 A Lichtmaschinen reichen selbst in zum campen umgebauten Transportern locker aus mit Wechselrichter und so Späßen, sprich deutlich mehr Strombedarf als in einem normalen PKW. :/

    Könnte mir vorstellen, dass sich da über Zündwinkel, Vanos und Einspritzung die Verbrennung etwas heißer Richtung Kat gestalten lässt und dieser folglich auch heißer wird. Beim M54 pustet man dabei dann noch zusätzlich Luft/Sauerstoff über die Sekundärluftpumpe sein, damit das schön (exotherm?) reagieren kann im Krümmer/Kat.

    Würde lieber in den E39 investieren als nen in jeder Hinsicht schlechter verarbeiteten E61 zu holen.

    Das müssen wirklich außerordentlich krasse Ausnahmen gewesen sein, was ich bisher an E60/61 erleben durfte. Mir sind da keine eklatanten Nachteile aufgefallen in der Verarbeitung. Vom Rost her hat man da gefühlt auch im Schnitt weniger Probleme als mit E39 im seinerzeit vergleichbaren Alter. :nixweiss::pop:

    Gerade mal geschaut, ist ja preislich tatsächlich (noch) überraschend human. ~87 EUR für VFL und ~139 EUR für FL je Seite. :)


    Die rechtlichen Randbedingungen bzgl. Politur von Scheinwerfern/Leuchten sollte man natürlich zur Kenntnis nehmen. Ob einem die rechtlich einwandfreie Variante dann um 1100-1500 EUR Materialwert wert ist, muss dann jeder selber entscheiden. Die Erfahrung zeigt (nicht nur beim E39), dass mir bisher kein Sachverständiger bekannt ist, der sich bei der HU an halbwegs ordentlich polierten Scheinwerfern gestört hat. Macht die Sache natürlich trotzdem nicht legal.