Bolzen und Muttern Auspuffübergang Krümmer / Mitteltopf total verrostet, wie ab und wieder dran bekommen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bolzen und Muttern Auspuffübergang Krümmer / Mitteltopf total verrostet, wie ab und wieder dran bekommen?

    Moin,

    wir wollten bei mir die Kupplung machen. Vor dem auseinandernehmen ist uns aufgefallen, dass die Bolzen am Auspuff an der Schraubstelle Krümmer unten am Unterboden richtung Auspuffanlage ziemlich fertig sind (die Rohre selbst sind aber noch gut). Wie bekomme ich das auf (Mutter kaum noch als solche erkennbar und vor allem auch TÜV-tauglich wieder zu?

    Jemand ne Idee?

    Meine wäre gewesen Mittelpott rausflexxen und hinterher mit Schellen wieder reinsetzen.
  • Moin, Dichtungen sind klar, die kommen eh neu, aber bekomm ich die da raus und vor allem auch wieder rein? Ich vermute das wird alles schön zusammengegammelt sein und ich bekomm da gar nix auseinander.

    Würdest Du versuchen, die Schrauben zu flexen/das was von den Muttern übrig ist runterdonnern?
  • ach du hast noch reste von der Mutter drauf?

    Dann ne Alligatornuss nehmen und den rest runterholen. die Bolzen sind eigentlich meistens noch ganz gut das da ne neue Mutter so drauf hält.


    die bolzen sind eingepresst, die sind unterm auto so nicht ohne weiteres tauschbar.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Ghetto Methode ist außen die Bohrung, in dem der Rändelbolzen steckt, mit der Flex anschlitzen, oder wie war das? Steht mir auch bevor..
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Von den Gewinden der Bolzen ist auch kaum noch was übrig.... bezweifle, dass ich da ne neue Mutter drauf bekomme.

    Bekommt man Getriene und Kardan irgendwie runter ohne die Auspuffanlage abzunehmen? (Abhängen, runterdrücken oder so?)
  • jop

    modtta4455 schrieb:

    Gehr hir um die Nummer 5 und 7 zur AGA hin:

    ills.bmwfans.info/il3.png
    schraub einfach eine ab, dann siehste das. In den Muttern ist das Gewinde aus Edelstahl eingelegt, das sieht nur so aus als wäre da zuwenig gewinde.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Ich hab diesen Nüssen bisher nie was zugetraut und deshalb nicht gekauft, aber wenn @MWSEC meint das könnte da helfen, ist es mal ein Anlass so ein Teil zu besorgen. Muss man etwas beachten oder geht jede Variante/Marke gleich gut?
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Sebastian99 schrieb:

    Ich hab diesen Nüssen bisher nie was zugetraut und deshalb nicht gekauft, aber wenn @MWSEC meint das könnte da helfen, ist es mal ein Anlass so ein Teil zu besorgen. Muss man etwas beachten oder geht jede Variante/Marke gleich gut?
    von den billigen kann ich nix sagen, ich hab eine von Projahn. Gedore war mir damals zu teuer. Mit der Projahn drehe ich selbst Felgenschlösser auf.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • COB schrieb:

    Wenn das Rändelbolzen sind, kann man die mit dem Hammer von unten raus ballern... dann nimmt man neue und gut ist.
    Kann ich nicht empfehlen. Nach meiner Erfahrung haut man den Flansch krumm als das die Schrauben da raus kommen. Für die Kats ist das wahrscheinlich auch nicht so toll.

    @TE

    hab letzten Monat zwei Getriebe an E46 gemacht, bei beiden waren die Muttern ebenfalls schrott. Trotzdem konnte man da noch Nüsse drauf schlagen. Bei einem gingen alle 4 ab, bei dem anderen ist einer abgebrochen und der andere ging nicht raus. Wurde dann mit einer Säge Dünn gemacht und mit einen Meißel abgebrochen.

    Hab dann alle 4 raus gebohrt und neue Schrauben rein gesetzt. Mit guten Bohrern geht das gut.

    Besorg dir halt vorher aufjedenfall 4x M8x40 schrauben 8 Unterlegscheiben und 4 Muttern am besten Kupfer. Dichtungen nicht vergessen
  • Infinityf41 schrieb:

    Kann ich nicht empfehlen. Nach meiner Erfahrung haut man den Flansch krumm als das die Schrauben da raus kommen.
    Die Dinger sind üblw. keine Schrauben, sondern Rändelbolzen, die sind gesteckt und extra dafür gemacht, dass man sie wechseln kann...
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
  • COB schrieb:

    Infinityf41 schrieb:

    Kann ich nicht empfehlen. Nach meiner Erfahrung haut man den Flansch krumm als das die Schrauben da raus kommen.
    Die Dinger sind üblw. keine Schrauben, sondern Rändelbolzen, die sind gesteckt und extra dafür gemacht, dass man sie wechseln kann...
    Das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Hast du schonmal unter einem Auto gestanden?
  • RsRichard schrieb:

    Das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Hast du schonmal unter einem Auto gestanden?
    Nöö, dafür habe ich meine Heinzelmännchen... denen sage ich was sie machen sollen und dann berichten die mir hinterher immer, wie das gelaufen ist... und hierbei haben die mir erzählt, machste vorher bissi WD40 druff, wenns hängt, und dann gibst ihm schön mit Gefühl mitm Hämmerchen... und wenn die kleinen Zwerge das sogar hinbekommen, schafft ihr großen Jungs das sicher auch... ;)

    Kleiner Scherz, anders kann ich aber so eine, wie sagt man's diplomatisch, dusselige Frage nicht beantworten, tut mich sorry...

    Ich habe schon genug Krümmer auseinander genommen, darunter auch richtige Arschlochkrümmer, zB VW Guss und BMW mit Stehbolzen zB M50 und allem Gammel der da dazu gehört, aber was mir noch die Stress gemacht hat, sind die Rändelbolzen an einem M52 oder auch meinen M60 Krümmern... letzterer noch nicht mal mit fast 300.000 km... ein vernünftiger Hieb mit einem g'scheiten Hammer war hier noch immer das Mittel der Wahl auf dem Weg zum zerlegten Puff... wenn du das nicht hinbekommst, komm gerne vorbei, ich zeig dir das dann wie das geht... ;)
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
  • Ich hab die beim ex-530iT auch nur mit gaaaaaaaanz viel Hitze rausbekommen. Nur mit Rostlöser und Hammerschlägen war absolut nichts zu machen (jedenfalls nicht im einbauten Zustand - mag sein, dass das funktioniert hätte, wenn die Krümmer nicht mehr am ZK gehangen hätten).
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Ever tried. Ever failed. No matter.
    Try again. Fail again. Fail better.
    -- Samuel Beckett --