Sammlung Tests Ganzjahresreifen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sammlung Tests Ganzjahresreifen

    In diesem Sammelthread können alle Ganzjahresreifen-Tests gesammelt und diskuiert werden. Eine Übersicht der Tests wird im Startpost gesammelt.
    Wenn jemand hier Tests verlinkt, bitte mit folgenden Informationen:

    1. Wer hat den Test gemacht? (Bspw. ADAC etc)
    2. Wann wurde der Test gemacht/veröffentlicht?
    3. Welche Reifengröße wurde getestet?

    (4. Auf welchem Fahrzeug wurde getestet)


    Übersicht:

    2017:
    - AutoBild - 205/55 R16
  • Bei mir stellt sich die Frage.... kaum Winter in NRW...Meine Laufleistung im Jahr max. 8.000 km

    Soll ich mir da wirklich Sommer- und Winterreifen vorhalten :kratz: ....

    Laufleistungsmäßig würden die So + Wi Reifen eher von wegen Alter runter müssen.

    Meine Überlegung... Ganzjahresreifen, 6 - 7 Jahre .... und dann erneuern .. ;)


    klar und dann währe die Frage.... welche :D
    Die Schweller sind durch, Wagen ist ab Oktober günstig abzugeben...
  • Ich kann die Pirelli P7 All Season empfehlen, super Grip bei Regen, sehr leise, 1 mm Verschleiß pro Jahr ( 3 Jahre gefahren ) Bei Schnee kommt der zwar nicht an einen Winterreifen ran, aber das ist ja bekannt bei All Season Reifen. Mit gesittetem Fahren mit Heckantrieb absolut ausreichend bei Schnee.
    Ich hoffe das ist ok, das ich kein Test angehängt habe ....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SB80 ()

  • @cowboy1958


    ich fahre den Goodyear eagle Vector 4 Seasons generation 2und konnte in diesen Wochen meine ersten Schneerfahrungen machen.

    Ich war auf dem Hof einer Werkstatt und bin über einen Kantstein mit den Vorderrädern in eine Senke gefallen. Alleine bin ich nicht mehr heraus gekommen. War sehr peinlich....

    Ansonsten komme ich hier in Polen in der Ebene bei richtigem Schnee und rutschigem untergrund super voran.

    Ich bin auch einen richtigen Berg hochgefahren. Es gab rechts und links Autos, LKWs und Busse, die teilweise mit so Kettenanfahrhilfen nicht vorangekommen sind.

    Ich bin locker rauf gekommen. Zwar hat sndig diese ESP oder DSC leuchte geleuchtet, aber ich konnte trotz Bremsen am Berg zum Stillstand wieder anfahren.

    Ich hatte die elektronischen Helferlein an.

    An mir ist nur ein Auto schneller vorbeigezogen.

    Es ging zwar langsam, aber es ging voran.

    Vll wäre ich schneller gewesen, wenn ich DSC abgeschsltet hätte.

    Dazu wurde ich auf einer Ebene eingeschneit und bin vom Parkplatz nicht weg gekommen. Dann habe ich DSC deaktiviert und es ging ohne Probleme.

    Dszu habe ich auf einem Parkplatz mit 15 oder 20 cm Neuschnee gefahren und es ging trotz DSC wunderbar. Die Lampe hat Dauergeleuchtet, aber ich bin vorangekommen.

    Das mit dem Rückwärtsfshren auf Werkststthof, als fie Vorderreifen in einer Senke waren, tue ich als Sonderfall ab.....

    Bei Regen sind die Reifen geil. Selbst bei Starkregen kann ich 120 fahren, ohne Aquaplaning.

    Bei Sommerwetter sind sie auch ok. Sogar Bremsen bei Notsituation Nachts auf einer Ölspur, die mit Ssnd bedeckt war, hat, so gut es ging, geklappt und ich konnte dem Motor, der Mitten auf der Autobahn in Polen lag, ausweichen.... bei 150 kmh , wohlgemerkt.

    Ich bin mit den Reifen echt zufrieden. Sind echt gut. Kann ich jetzt auch im Winter, nach den Erfahrungen, empfehlen
  • Ja, Heinz-Werner, bin in einer ähnlichen Situation,
    fahre höchstens noch 6000 im Jahr und das mit drei
    Autos. Bei meinem bleiben einfach Sommerreifen drauf,
    fertig.
  • @cowboy1958:
    Die von @AC520 vorgeschlagenen Goodyear Vector 4 Seasons Gen-2 gehören tatsächlich (wie schon die 1. Generation) in jedem Ganzjahresreifentest zu den besten drei Reifen.

    Die hatte ich letztes Jahr im Sommer für den Reifenwechsel auch ins Auge gefasst, habe mir aber aufgrund eines guten Angebots auf reifen.com letztlich die Continental AllSeasonContact aufziehen lassen. Die habe ich jetzt schon knapp ein halbes Jahr drauf und bin restlos zufrieden. Auf Schnee konnte ich sie zwar noch nicht testen, da hier in Berlin bislang noch keine einzige Schneeflocke gefallen ist, aber in den vergangenen Wochen regnete es immer wieder sehr stark. Habe eines Nachts auf menschenleerer Straße in einem dreispurigen Kreisverkehr und lauter Pfützen mal die Probe aufs Exempel gemacht: Bin recht zügig reingefahren, habe abgebremst und beim Einlenken wieder Gas gegeben. Ergebnis: Der Wagen lag so sicher in der Spur wie ein Panzer. Kein Anflug von Ausbrechen, kein DSC, das eingegriffen hat.

    Bei der Entwicklung der Ganzjahresreifen hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Gerade unter Normalfahrern, die größtenteils in der Stadt unterwegs sind, haben sie im Marktanteil massiv aufgeholt.

    Die Michelin CrossClimate gelten ebenfalls als sehr gut, sind aber oftmals die teuersten. Von Falken, Firestone, Bridgestone usw. würde ich persönlich bei den Ganzjahresreifen noch die Finger lassen, da deren Qualität mit den Top-Herstellern noch nicht ganz so mithalten kann.
  • Auf dem X3 hatte ich im November die Michelin CrossClimate aufziehen lassen. Eigentlich wollte ich wieder die Good/Year Vector 4S haben, weil ich mit denen sehr gute Erfahrungen, auch schon mit der Gen. 1, gemacht hatte. Allerdings gabs die G/Y gerade nicht in der passenden Größe für den X3 und wären auch deutlich teurer gewesen, als die Michelins. Auf dem X3 waren bis dato Pirellis montiert, die ich wegen Alters (aus2012) ersetzt habe. Dolle waren die nun tatsächlich nicht mehr. Das Fahrverhalten war immer leicht schwammig und wenig präzise, so dass die Entscheidung, neue Reifen zu kaufen, nicht schwer fiel.
    Von den Michelins bin ich jedenfalls nachhaltig beeindruckt. Die Spurtreue ist hier hervorzuheben und die bessere Seitenführungskraft. Der Unterschied ist spürbar.

    Auf dem E39 sind gerade Vredestein Quatrac 5 drauf, die in diversen Reifentests ähnlich gut, wie die G/Y 4S abgeschlossen hatten. Allerdings ist er nicht so gut und reicht, nach meinem empfinden, nicht an die Leistung des 4S heran. Sie machen ihren Job ganz gut, sind aber deutlich nässeempfindlicher. Bei Trockenheit gibts nichts zu meckern.

    Wenn ich das nächste Mal für den E39 Reifen kaufe, werde ich tatsächlich den Michelin CrossClimate probieren.
    Gruß
    Jan
    __________________________________
    E39 - 530i T Individual mit M54B30
    E83 - X3 3.0i mit M54B30
    C124 - 320CE mit M104E32
  • Ziffel schrieb:

    Goodyear Vector 4 Seasons Gen-2 gehören tatsächlich (wie schon die 1. Generation) in jedem Ganzjahresreifentest zu den besten drei Reifen.
    Also ich bin die Gen 1 einige 10tkm aufm Firmen Focus gefahren und finde die Reifen sind eine einzige Katastrophe sobald es nicht mehr trocken ist. Räder drehen wahnsinnig früh durch. Habe jetzt Vredestein Quadrac 5 drauf, die greifen imo spürbar besser, gerade bei Nässe. Schnee hatte ich noch nicht mit denen. Auf der Hinterachse sind die Goodyears jetzt nach knapp 100tkm auch fällig. Aber eher wegen Geräuschentwicklung. Profil wäre noch über 4 mm. Und neulich ist mir bei Nässe doch tatsächlich mal der Arsch gekommen (beim Frontantrieb). Von dem her ist mal Zeit für neue. Wird dann auch der Vredestein. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass die Goodyears von Anfang an ziemlich hart waren, als ob der Weichmacher raus wäre. Ka, vielleicht eine Montagsproduktion.. Die Vredestein sind auf jeden Fall signifikant weicher, das spürt man deutlich, wenn man sie anpackt.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • dass Deine Räder durchdrehen, @Sebastian99liegt vll an dem Vorderradantrieb? Beim e39 Hinterradantrieb funktioniert alles beim anfahren optimal. Aber zufegeben, bei richtig viel Regen und einem Gewaltstart bekomme ich das DSC beim Start zum arbeiten.

    Aber wie gesagt, die Reifen können sich je nach Antriebsart, Dimensilnen und Abstimmung des Autos anders verhalten. Vll sind für den Ford andere Reifen besser?
  • Also bei Regen kann ich einfach über das reine Motordrehmoment die Räder meist sehr leicht beim losfahren durchdrehen lassen. Der Ford regelt das auch kaum und erst sehr spät weg. Dagegen regelt das BMW DSC quasi sofort. Gut, der Focus ist ein Diesel, aber nur 95 PS und 250 Nm.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Beim meinen waren beim Kauf schon Ganzjahresreifen drauf.

    Vorne GOOD YEAR Veclor 4Seasons


    Hinten Kumho Solus ha31

    Fahre die Kombi an Reifen nun seit 07/2017 und über 30Tkm.Und hab bei keinen Wetter obs beim Bremsen oder Beschleunigen ist was zum Meckern. Fürn normalen Altagsfahrstihl mehr wie Ausreichend. Klar sind sie wohl im Sommer etwas lauter vom Abrollgeräusch her wie reine Sommereifen, aber das ist nicht der rede wert.

    Wenns mal neue sein müssen,wirds wahrscheinlich der Preis entscheiden welche Marke esvon beiden wird.
    Gruss Dirk



    Schenkt dir das Leben Zitronen - Dann mach Limonade draus.