Lack/Farbcodierung für Motorraum/Rohbau

  • Servus zusammen,


    weiß jemand wie man den Farbcode vom Motorraum/Rohbau beim E39 rausfindet?


    Bei meinem Wagen ist der Farbcode 364 Topasblau metallic. Jedoch ist der Motorraum, Innenseite der Motorhaube und Rohbauelemente in einem nichtmetallic blau lackiert.


    Hier ein Bild dazu:



    Bildquelle: von mir, von meinem Auto


    Man kann ein wenig erkennen dass der Kotflügel einen anderen Farbton hat als der Dom.

    BMW E39 — Nicht nur Freude am Fahren, auch Freude am Schauen
    ... aber keine Freude am Zahlen

  • Das hatte ich mal versucht. Man sieht dann einen Unterschied, weil der originale Motorraumlack nicht metallic ist. :(

    BMW E39 — Nicht nur Freude am Fahren, auch Freude am Schauen
    ... aber keine Freude am Zahlen

  • Hatte schon mal dieselbe Frage gestellt und die gleiche Antwort erhalten. Ich hab dann auch so lackiert und es geht einigermaßen. Eigentlich müssten sie metallic Partikel noch aus dem basislack raus für mein empfinden

    Alle Bilder sind, sofern nicht anders erwähnt, meine eigenen Bilder und stellen mein Fahrzeug dar.

  • Ich hatte bei meinem alten 5er mit einem Lackstift versucht, an einer unauffälligen Stelle auszubessern. Das Ergebnis war leider gar nicht zufriedenstellend , wegen den Metallic Partikeln ?( . Man müsste bestimmt mal beim Lackierer nachfragen , ob man den matten Lack mal scannen kann. Ansonsten hilft nur richtig auslackieren. Meine Kofferraumkante würde ich dann aber eher richtig in Metalliclack lackieren lassen.

  • Was ist denn das für ein Alu Teil oben auf dem Dom ? Ist das eine Verstärkung aus dem Rennsport :kratz:

    Alle Bilder in meinen Beiträgen sind, soweit nicht ausdrücklich anderweitig deklariert, meine eigenen.

  • Exakt. Domstrebe von Innoparts.


    Kann ich persönlich wärmstens empfehlen. Das Feedback beim Lenken spürt man direkter. :top:

    BMW E39 — Nicht nur Freude am Fahren, auch Freude am Schauen
    ... aber keine Freude am Zahlen

  • Hatte mir nur Gedanken gemacht . Mit montierter Strebe auf dem Bild , hätte ich die Frage nicht gestellt . ^^

    Alle Bilder in meinen Beiträgen sind, soweit nicht ausdrücklich anderweitig deklariert, meine eigenen.

  • Hab auch einen Topasblauen.
    Das ist schon Metalliclack, wenn man genau hin sieht, erkennt man die Partikel ziemlich gut.

    Ich habe mir die Frage auch immer wieder gestellt, ob das ein anderer Farbton ist oder ob man da ab Werk einfach am Klarlack gespart hat.
    Ich bin zum Schluss gekommen: Klarlack gespart.
    Denn auch die Heckklappe innenrum, sogar der von der Klappe verdeckte Teil der Seitenteile haben diesen dunkleren Farbton.

    Eine Lackierung in zwei Durchgängen ist auch vollkommen unwirtschaftlich und unsinnig.


    Das Topasblau bekommt seine Farbe erst, wenn der Klarlack exakt nach der angegebenen Ablüftzeit des Basislacks aufgebracht wird.
    Wartet man zu lange, dann trocknet der Basislack dunkler auf, weil die silbernen Partikel einsinken und vom Grundblau überdeckt werden.
    Das Wiederanlösen durch den Klarlack funktioniert dann nur bedingt und es wird dunkler.
    Ist kein Klarlack drauf, bleibt es dunkel.
    Da die lacke im Werk eingebrannt werden, ändern sie ihre chemische Zusammensetzung und können nicht mehr mir Lösemitteln abgewaschen werden.
    Darum kann man auch den Matalliclack im Motorraum ohne Klarlack drüber nicht anlösen.

    Der Farbtonunteschied liegt also am Farbton selber und seiner speziellen Zusammensetzung.

    An allen von mir eingestellten Bildern besitze ich alle Rechte am Bild und am dargestellten Objekt.

    Ausnahmen werden im Beitrag gekennzeichnet.