Beiträge von Dani3l

    Mich hat es nun leider auch erwischt. 700ml Wasser alleine in der Ansaugbrücke vom M62 :(


    Bis jetzt habe ich die Meinung vertreten mit ordentlicher Pflege passiert da nichts, aber die muss ich wohl nochmal überdenken. Letzte Reinigung bei meinem Auto habe ich im Oktober gemacht und es war in der Vergangenheit auch selten nennenswert Schmutz/Blätter drinnen. Das war jetzt leider anders und der Ablauf komplett dicht :(

    5 bis 6 einzelne Nasenzwicker haben dafür wohl ausgereicht.


    So ist es konkret abgelaufen:


    Tags drauf dann den Pollenfilterkasten abgenommen und Wasser stand bis zum Hauptbremszylinder hoch :(

    Also das Wasser abgepumpt, den Abflauf gesäubert und den Unterdruckschlauch zum Motor hin vom BKV abgezogen.

    Heute habe ich dann alle Unterdruckschläuche demontiert, wobei die direkt vom Sperrventil weggehenden zwei Schläuche voll mit Wasser waren.


    Wie kann denn das Wasser am Sperrventil vorbei kommen? War/ist mein Sperrventil defekt?


    In Zylinder 5 bis 8 habe ich schon reingeschaut, kein Wasser zu sehen. Zylinder 5 bis 7 schauen normal aus, Zylinder 8 hat einen komischen Belag auf dem Kolben, da hänge ich morgen mal ein Bild an. Schaut aber nicht so aus, als hätte er ein Ventil getroffen. Morgen schaue ich mir Zylinder 1 bis 4 an.

    Dann kurz ohne Zündkerzen und ohne Benzinpumpe orgeln und danach den Motor starten. BKV lasse ich bis der neue BKV da ist abgetrennt (Auto wird bis dahin auch maximal umgeparkt aber nicht gefahren), den Unterdruckschlauch zum BKV verschließe ich.


    Den BKV werde ich durch einen neuen von TRW ersetzen, was ja passen sollte, da TRW Lucas aufgekauft hat und der originale BKV von Lucas stammt. Kostet ca. 180euro. Oder wird hier BMW empfohlen?


    Der Hauptbremszylinder ist ja beim E39 ziemlich unauffällig, aber würdet ihr den bei der Gelegenheit auch tauschen (TRW kostet ca. 80euro) oder ist das nicht nötig/sinnvoll und ihr würdet den jetzigen einfach wieder verbauen?


    Das Sperrventil mache ich auch neu, ggf. auch die anderen Unterdruckschläuche, wobei die nicht porös aussahen/sich porös angefühlt haben.


    Gibt es noch Sachen, die man bei der "Gelegenheit" in Angriff nehmen sollte?


    Damit mir ein zugestopfter Abfluss nicht nochmal passiert kann, werde ich das Loch mit einem Stufenbohrer aufboren. Bei 2cm mehr Durchmesser wäre das Probem bei mir definitiv nicht aufgetreten, denn so groß waren die Nasenzwicker nicht und wären dann weggeschwemmt worden.

    Seid ihr euch da wirklich sicher mit dem Schlüssel auslesen bei den VorFL Schlüsseln?

    Ich bin der Meinung, dass nur die Rautenschlüssel beim E39 den Kilometerstand speichern.


    Da der R50, R52 und R53 technisch bis Bj2008 der E39/E46 Technikgeneration weitgehend entsprechen und bei Mini damals ziemlich gespart wurde (z.b. schlechte, nicht BMW gerechte Innenraumqualität) würde es mich nicht wundern, wenn deren Schlüssel den Kilometerstand auch nicht speichern.


    Generell zum Cooper S: Der Kompressor hört sich gesund an? Der ist durchaus eine Schwachstelle an dem Motor und kann nicht wirklich repariert werden.

    Bis 3/99 muss der Schleifeing getauscht werden, wenn das MFL nachgerüstet werden soll, da bei den nicht MFL Fahrzeuhen ab Werk ein Schleifring mit weniger Kabeln verbaut wurde.

    Ab 3/99 ist das dann nicht mehr nötig.


    Wenn man den Schleifring richtig verkabelt, dann hat man alle Kabel nachgerüstet.


    Zur Anleitung oben: Airbag nach Ausbau nie auf die Prallplatte (das Teil mit dem BMW Logo) legen, sondern immer so, dass das BMW Logo nach oben schaut sprich zu sehen ist!

    michaelXXLF

    Hab heute nachgeschaut, aber kann mich leider nicht mehr genau erinnern, wie fummelig es war (ist auch schon wieder 5 Jahre oder so her).

    Von meinem heutigen Eindruck würde ich sagen, dass die Stoßstange und Kunstofffrontmaske dahinter ab muss.


    simpadic

    Ist das beim E38 identisch gelöst? Habe mir das am E38 noch nie so genau angesehen.

    Ich hab das damals mit der Reparatur meines defekten Drucklüfters kombiniert. Dadurch war vorne alles bis zum Klimakühler weg, also auch die schwarze Kunststoffmaske.

    Das Abzubauen macht es bestimmt deutlich leichter, aber ob man es machen muss, weiß ich jetzt auch nicht. Ich denke nicht und würde es erstmal so probieren. Ich kanns mir heute Abend aber auch nochmal kurz am Auto anschauen gehen, ob ich es empfehlen würde ;)


    Ansonsten könnte man auch versuchen von der anderen Seite ranzukommen, aber das macht keinen Sinn, da dann der Wasserkühler demontiert werden müsste.

    Die Frontstoßdtange, Frontmaske und Drucklüfter ist in ca. einer Stunde montiert und demontiert, wenn man es schon mal gemacht hat.

    Keine Ahnung, ich habs ohne Anleitung getauscht, das sieht man, wenn man davor steht, was man machen muss:


    Der dritte Bowdenzug ist in beide Schlösser eingehakt und muss ausgehakt werden um ihne zu demontieren. Aushaken geht indem man ihn etwas mit einer Spitzzange dreht und dann rausfädelt, wie bei fast allen Systemen mit Bowdenzug am Fahrrad, Motorrad, Roller, ... Dann wird der neue eingehakt.

    Zum Aushaken am fahrerseitigem Schloss habe ich glaube ich dreißig Minuten gebraucht, weil man so bescheiden hin kommt und der Bowdenzug bei mir echt fest saß. Montage vom neuen Bowdenzug waren keine 3 Minuten.

    Jop, erster Bowdenzug is Hebel zu Verbinder am Kotflügel, dann der nächste Bowdenzug zum fahrerseitigem Motorhaubenschloss und dann zwischen den Schlössern der dritte.

    Der dritte ist mit großem Abstand der nervigste zu wechseln.

    AMP ist eine Firma die viele Stecker/Buchsengehäuse u.A. für BMW herstellt. Die meisten Stecker und Buchsengehäuse im E39 sind von AMP.


    Allerdings haben die kein Endkundengeschäft und viele Händler, die mit deren Steckern/Buchsengehäusen handeln, verkaufen nur sehr große Mengen.


    Vllt. gibt es ja bei dem Stecker eine Ausnahme ;)


    Das Endstück zu dem Kabel findest du am Radio und dürfte ein Fakra Stecker sein bei deinem Baujahr.

    Da war mein Post mit der Ursachenvermutung noch kurz vor deinem, aber nach deiner Überprüfung/Feststellung der defekten Leseleuchte :D


    Aber alles gut, ist nicht dämlich, sowas übersieht man wenn man zu viel testet.


    PDC SG: Löse den weißen Stecker und wenn vorhanden den blauen fürs PDC vorne. Zündung Stufe 2 anmachen. Dann nochmal versuchen auf das SG zuzugreifen. Wenn es klappt: Kurzschluss im Sensorkabelbaum vorne oder hinten dazu erst weiß anstecken und schauen ob der Zugriff noch geht. Wenn nein, Kabelbaum hinten erneuern (kostet bei BMW nicht viel oder flicken). Wenn ja, Kabelbaum vorne flicken (oder austauschen, aber relativ viel Aufwand, da Kabelbaum im Innenraum verlegt).


    Wenn nur mit dem schwarzen Stecker kein Kontakt möglich ist, rt/ge Kabel messen ob 12V anliegen. Wenn nein liegt da das Problem. Wenn ja, Masseanschluss auf Durchgang zur Karosserie messen. K-Bus Kabel nochmal überprüfen.

    Wenn das alles passt, wird das PDC SG einfach defekt sein. Neues/gebrauchtes besorgen, einbauen und codieren. Die PDC SG gehen selten defekt, aber kommt vor.


    Edit: Wenn du kein Navi verbaut hast ist dein Radiomodul vorne beim MID. D.h. das Antennenkabel muss nach ganz vorne :(

    Ob man die Antennenkabel stückeln und reparieren kann, weiß ich nicht, kann ich mir aber definitiv vorstellen.

    Das PDC SG scheint wohl defekt zu sein, d.h. lass das erstmal abgeklemmt (schwarzen Stecker lösen reicht). Das ist vermutlich ein separates Problem und würde ich daher danach angehen.


    Fällt alles nur aus, wenn du die Leseleuchte vorne an machst (links und rechts?) oder auch bei Anmachen einer anderen Leseleuchte? Wenn es nur bei einer Leseleuchte passiert, diese mal quertauschen. Wenn es dann auf der anderen Seite passiert Leseleuchte oder Leuchtmittel defekt. Wenn es immer noch vorne links ist, evtl. Kabelbruch von dessen Kabel.


    Wenn es auf allen Leuchten passiert, muss ich mir den Kabelplan anschauen, so genau habe ich mich damit bisher nicht beschäftigt.


    Ansonsten nochmal das GM tauschen, nicht das die Analyse durch den defekten Kabelbaum manipuliert wurde.


    Wegen dem Antennenkabel: Gibt es bei BMW zu kaufen, ansonsten halt gebraucht aber Aufpassen, dass es nicht beschädigt ist.

    So ein selbstgebauter Kontursitz mit Sportsitzunterteil und Komfortsitzoberteil schaut bescheiden aus, da die Linien nicht fluchten, die Nähte anders sind usw.