AP-Gewindefahrwerk, Einbau- und Erfahrungsbericht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • seine Rad/Reifenkombination fliegt auf den Schrott und dazu muss man nicht mal zwischen den Zeilen Lesen. :D

    hat er aber Recht, hab heute auf nem E46 Compact 265er hinten drauf gemacht, da ist das Radhaus dann mal voll.

    Ich weiß nicht, wofür man sich nen Gewinde einbaut und dann die hohen Gummis mit ihren Walkbewegungen verbaut,
    Fahrphysikalisch totaler nonsens.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Seit 2012 AP Gewinde.
    Darum geht es ja in dem Threat...
    Farbe Atlantismetallic..
    Im Mai diesen Jahres habe ich die vorderen
    Geindefederbeine durch baugleiche ersetzt.
    Eins war undicht und beide hakten beim Einfedern.
    Muß resumierend sagen, daß ich wohl auf M Technik wechseln werde.
    Das neue Fahrwerk ist mir einfach zu hart
    und das Ansprechverhalten ist, finde ich,
    unmöglich.
    Bei langsamer Fahrt im Stadttempo, wird einfach nichts weggedämpft.
    Die Fuhre poltert einfach nur.
  • Genau das selbe hab ich auch mit dem M-FW gehabt (ausgelutscht) und mit dem neuen fahrwerk (Sachs Advantage und Eibach Pro Kit Federn) , natürlich alle Lenker und Lager auch erneuert gegen lemförder/TRW Teile.
    Kurze Schläge dämpft der sehr sehr schlecht weg, lange Bodenwellen und alles auf der Autobahn macht der gut.
    mir kommt es einfach so vor als wäre der einfach zu straff gefedert. Mein Z4 mit Koni gelb und Eibach Pro Kit Federn ist dagegen eine wahre Sänfte.

    Fahrwerk ist nen komplexes Thema beim E39..
  • Seit 2012 AP Gewinde.
    Darum geht es ja in dem Threat...
    Farbe Atlantismetallic..
    Im Mai diesen Jahres habe ich die vorderen
    Geindefederbeine durch baugleiche ersetzt.
    Eins war undicht und beide hakten beim Einfedern.
    Muß resumierend sagen, daß ich wohl auf M Technik wechseln werde.
    Das neue Fahrwerk ist mir einfach zu hart
    und das Ansprechverhalten ist, finde ich,
    unmöglich.
    Bei langsamer Fahrt im Stadttempo, wird einfach nichts weggedämpft.
    Die Fuhre poltert einfach

    Die Vorderachse habe ich in dem Zuge komplett neu gemacht.
    Pendelstützen, Querlenker, Zugstreben..
    Und ja,
    alles in Normallage festgezogen.
  • In dem Zuge 2012 oder in dem Zuge Frühjahr 2020? Und welche Teil hast du gekauft?

    Mein AP-GW ist bei ~45mm Tieferlegung jedenfalls überhaupt nicht zu hart. Ich hab hier in der Stadt jede Menge Straßen mit historischem Kopfsteinplfaster, in denen man nur 20km/h fahren kann und das einzige, was da rumpelt, sind meine alten Tonnenlager. Und irgendein Hitzeschutzblech klappert ziemlich hochfrequent an diesen Stellen ;)
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Ever tried. Ever failed. No matter.
    Try again. Fail again. Fail better.
    -- Samuel Beckett --
  • Jetzt im Mai...
    Alles Meyle HD.
    Sowas ist auch immer subjektiv und empfindet jeder anders.
    Durch 20 Jahre Erfahrungen mit Fahrwerken im Endurosport weiß ich aber wovon ich spreche.
    Das Problem liegt erstens beim 'günstigen'
    Dämpfer selbst, der über den ganzen Weg
    gleichbleibend straff abgestimmt ist.
    Desweiteren das auch an der relativ kleinen Tonnenfeder, welche konstruktiv schon eine extrem straffere Auslegung haben muß, als eine normale Tieferlegungsfeder, welche man in der Rate schon softer aber zum Ende hin progressiv auslegen kann.
  • Sepp 0815 schrieb:

    Jetzt im Mai...
    Alles Meyle HD.
    Sowas ist auch immer subjektiv und empfindet jeder anders.
    Durch 20 Jahre Erfahrungen mit Fahrwerken im Endurosport weiß ich aber wovon ich spreche.
    Das Problem liegt erstens beim 'günstigen'
    Dämpfer selbst, der über den ganzen Weg
    gleichbleibend straff abgestimmt ist.
    Desweiteren das auch an der relativ kleinen Tonnenfeder, welche konstruktiv schon eine extrem straffere Auslegung haben muß, als eine normale Tieferlegungsfeder, welche man in der Rate schon softer aber zum Ende hin progressiv auslegen kann.
    Zeig mir mal bitte nen Günstigen in Deutschland Produzierten Dämpfer. Man Munkelt das die AP Dämpfer von Sachs kommen. ist nicht wirklich nen Günstiger dämpfer oder??

    Und dein gedanke mit der Konstruktiven straffheit kannste bei deiner Tieferlegung glatt mal geschwind vergessen, weil das Fahrwerk je tiefer man geht weicher wird, weil die Feder weniger vorgespannt wird.

    fakt ist das es nicht möglich ist, das das Hart ist, es sei denn es liegt auf Block, weil die falschen PU Anschlagdämpfer verbaut wurden. .

    Ich wage mal zu behaupten das ich mittlerweile mehr Fahrwerke davon in den Fingern hatte wie hier so manche andere, da war nicht eines bei, welches Hart war.
    Du wirst das gleiche Problem weiterhin auch mit einem Nagelneuen M Fahrwerk bekommen, dein Enduro Fahrwerk ist nicht hinten Spurführend, oder?
    von daher kein vergleich zum FW im E39

    Und wenn ich schon meyle HD lese, weiß ich schon woher der Wind weht.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39