AP-Gewindefahrwerk, Einbau- und Erfahrungsbericht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AP-Gewindefahrwerk, Einbau- und Erfahrungsbericht

    Hallo zusammen,
    nachdem ich kaum was im Netz und hier im Forum gefunden habe bzw. mühselig Informationen zusammentragen musste, hab ich hier mal alles wichtige zusammengefasst.
    Im Folgenden geht es um das AP-Gewindefahrwerk aus der Cashback-Aktion-2020, dessen Einbau in eine Limo und einem Fahrbericht.

    Gekauft wurde das hier:




    Leider "fehlen" beim hinteren Federbein die Staubschutzhülle und der Zusatzdämpfer. Bei den vorderen Federbeinen ist bereits alles dabei.
    Entweder nimmt man die "Alten" oder besorgt sich Neue.

    Ich hab mich zusätzlich dazu entschieden die Stützlager (Domlager) Vorne und Hinten neu zu machen und dann noch alle notwendigen Schrauben etc...

    Hier meine Einkaufsliste:



    Bilder zur Einkaufsliste:


    Ob man direkt bei BMW oder bei den gängigen Teilehändlern bestellt ist fast egal. Preislich schenken die sich nichts, bis auf die
    Stützlager, die sind bei BMW doch recht teuer. Von den Kosten her hab ich grob zum Fahrwerk mit 560 Euro noch Teile im Wert von
    ca. 200 Euro gebraucht. In Summe also 760 - 800 Euro (ohne Eintragung und Spur einstellen).

    Einbau Vorderachse:
    Ich hab mich für die Methode mit dem Federspanner (hier aus dem WIKI) entschieden. Vorteil dieser Methode: man muss nur die Pendelstütze
    entfernen. Ausbau selber war kein großes Ding, einzig beim "Rauskippen" des Federbeins sollte man zu zweit sein, damit man sich nicht seinen Koti verschrammt.
    Beim Vormontieren der vorderen Federbeine dann die erste Überraschung: man braucht einen 20er "Zündkerzenstecker" um die Kolbenstange mit einem Inbus-Schlüssel
    festziehen zu können.
    Einbau selber kein Problem wenn man das Fahrwerk komplett nach unten dreht. Dann hat man genügend Platz für die Montage.
    Hier mein Arbeitsplan für die vorderen Federbeine mit Anzugsdrehmomenten der Schrauben:


    So sieht dann das Ergebnis aus:



    Einbau Hinterachse:
    Hier hab ich mich für die Methode mit dem Holzklotz entschieden.
    Leider muss man ja für die hinteren Federbeine den Innenraum zerlegen. Auch keine so große Sache, ich habe eine umklappbare Rücksitzbang.
    Die Seitenwangen sind übrigens unten geschraubt und oben nur geclipst. Entgegen der Anleitung muss man NICHT die Lautsprecherabdeckungen entfernen, die können
    drin bleiben.
    Ausbau selber dann gemäß folgendem Arbeitsplan:


    So sieht dann das Ergebnis aus:



    Bemerkungen:
    ohne dem Holzkeil kommt der Träger zu weit nach oben und man braucht bei der Montage des Dämpfers eine 2.te Person die
    sich dann auch die Radnabe stellt damit es wieder runterkommt. Hat mich unnötig Zeit gekostet.
    Beim linken Federbein muss man ja den schwarzen Kasten oben im Radlauf lösen. Dabei sind mir die 3 Leitungen aus der Führung
    gerutscht. Ist eine elendige Fummelei bis die wieder in der Führung sind.
    Beim rechten Federbein gibt es einen kleinen Schlauch, der an der Radverkleidung eingeclipst ist. Den kann man vor dem Ausbau schon ausclipsen.

    Hier ein Bild wie man die Staubschutzhülle und Zusatzdämpfer montiert:



    Hab dann das Fahrwerk grob eingestellt:
    Oben: vor dem Umbau
    Unten: nach dem Umbau aber noch nicht korrekt in der Höhe eingestellt



    Fahrbericht:
    Wir (ja wir, also 2 Fahrer) sind vor dem Umbau eine vorher geplante Strecke gefahren.
    - Innerorts, sehr holprig
    - Kurvige Landstrasse, sehr glatt aber mit ein paar Bodenwellen

    Die Erwartungshaltung war schon sehr hoch, ich hatte persönlich Angst, es würde zu "hart" werden ohne Komfort.
    Was soll ich sagen, es ist auf keinen Fall zu "hart". Es lenkt sich viel präziser, Bodenwellen werden sehr gut weggeschluckt.
    Auch bei der holprige Strecke innerorts gab es nichts zu meckern. Nicht zu hart, nicht zu weich, einfach gut.
    Ich bin zufrieden. Komfort ist rein subjektiv wie vorher, alles halt Strammer und Besser jetzt.

    Als nächstes noch Spur einstellen lassen und dann TÜV mit Eintragung.

    Neuer Erfahrungsbericht nach einer BAB-Tour mit eingestelltem Fahrwerk folgt noch.

    Bei Fragen zum Fahrwerk und\oder zum Einbau einfach melden

    Gruß
    Ralph
    ————-———————————————————————————-—————————
    Auslesen, Codieren im PLZ-Raum 72xxx? Einfach kurz Melden!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralph525 ()

  • Sehr schön Ralph! :top: habe zwar nur AP Federn drunter, aber das Fahrverhalten/gefühl wiid ähnlich sein. Kopfsteinpflaster, Bodenwellen, Kurven alles schluckt es sehr geil. Kurze Stöße wie Absenkkasten/Gully, Querfugen/Brückenübergang AB, tiefe Schlaglöcher eher nicht so, da schlägt es leicht durch. Die knapp 100€ haben sich auf jeden Fall gelohnt! :D
  • arti523 schrieb:

    Sehr schön Ralph! :top: habe zwar nur AP Federn drunter, aber das Fahrverhalten/gefühl wiid ähnlich sein. Kopfsteinpflaster, Bodenwellen, Kurven alles schluckt es sehr geil. Kurze Stöße wie Absenkkasten/Gully, Querfugen/Brückenübergang AB, tiefe Schlaglöcher eher nicht so, da schlägt es leicht durch. Die knapp 100€ haben sich auf jeden Fall gelohnt! :D
    Wie soll das vergleichbar sein?

    Das ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen, alleine dein anderer Stoßdämpfer bewirkt schon eine andere Abstimmung dazu noch die komplett andere Form und Stärke der Feder und du hast nen Komplett anderes Fahrverhalten.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Frage in die Runde:
    wie stelle ich (ohne Radlastwaage) vernünftig die Höhe ein?
    Im Gutachten steht was von "Abstandsmaß der Federunterlage bis zur nächsten gehäuseseitigen Befestigungsschraube des Federbeins"
    für die VA mit 160mm bis 200mm und bei der HA 270mm bis 300mm....?!?!?
    Dann gibt es noch eine Angabe Abstand Radmitte - Radhausausschnittkante min. VA 320mm und HA 320mm (ohne MAX-Angaben)
    D.h. niedriger wie 320mm darf er nicht werden, höher kein Thema, korrekt?
    Gruß
    Ralph
    ————-———————————————————————————-—————————
    Auslesen, Codieren im PLZ-Raum 72xxx? Einfach kurz Melden!
  • arti523 schrieb:

    ......., sogar Federunterlagen!
    Bei mir auch und alle Schrauben neu :rolleyes: ..... und Querlenker, Zugstreben, Spurstangen, Koppelstangen + ................ Z4 Domlager :D .
    @Ralph525
    Da würde ich die Messmethode wählen, etwas anderes bleibt Dir dann nicht. Meiner ist bei ~ 34 cm v/h - tiefer würde ich auch nicht gehen, vielleicht nur noch vorne ein Müh. Messe deinen doch mal, wie die Maße jetzt sind . es soll dir ja gefallen. Machst Du vorne/hinten gleich oder vorne etwas tiefer ( Keilform)?

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • winne65 schrieb:

    Machst Du vorne/hinten gleich oder vorne etwas tiefer (Keilform)?
    je-nach-dem wie es mir gefällt....tendenziell eher Keil.....ich geh mal messen....;-)
    ————-———————————————————————————-—————————
    Auslesen, Codieren im PLZ-Raum 72xxx? Einfach kurz Melden!
  • So, heute mal Zeit gefunden die Höhen korrekt einzustellen.

    Hab ringsherum versucht alles auf 33,5 einzustellen. Bin schier verzweifelt. Gemessen, aufgebockt, Gewinde verstellt, wieder runter, kurz gefahren, gemessen...oups, stimmt ja hinten und vorne nicht, wieder aufgebockt, Gewinde verstellt usw.....

    So allmählich nähere ich mich an. Hab jetzt noch 2-4mm Unterschiede....

    Ist das normal? Wie genau sollte man das denn machen?

    Unschöner Nebeneffekt, meine WHA hinten sieht nicht gut aus, nächste Baustelle. Hat beim Aufbocken schon geknirscht, oje.....

    Gruß
    Ralph

    P.S. da es vorne nur noch 2mm Unterschied sind Links zu Rechts hab ich die Lager kurz geöffnet und wieder festgezogen in Normallage......immerhin....;-)
    ————-———————————————————————————-—————————
    Auslesen, Codieren im PLZ-Raum 72xxx? Einfach kurz Melden!
  • der tüv möchte das relativ exakt haben und die Fahreigenschaften werden es dir danken.
    normalerweise müsstest du auch mit der standart Personen besetzung messen, dann haste es richtig für die Fahreigenschaften, findet der Tüv aber nicht so gut.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Hi, versuche immer noch vernünftig die Höhe einzustellen. Wo darf ich den den Wagen anheben wenn nicht an den WHA?
    Ist folgendes so Richtig? Darf man da anheben?
    Gruß
    Ralph
    Dateien
    • Stützpunkte.png

      (117,61 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    ————-———————————————————————————-—————————
    Auslesen, Codieren im PLZ-Raum 72xxx? Einfach kurz Melden!