Aktuell beste Möglichkeit für besseres Scheinwerferlicht?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aktuell beste Möglichkeit für besseres Scheinwerferlicht?

    Moin,
    vor ungefähr 2 Jahren hatte ich meinem vFL die originalen FL Halogen Scheinwerfer spendiert und war direkt etwas enttäuscht von der schlechten Lichtausbeute der Scheinwerfer.

    Die Scheinwerfer hatte ich zwar gebraucht gekauft aber sie sind optisch in einem sehr guten Zustand. Keine Steinschläge, sie sind nicht blind, werden von innen nicht feucht und durch den Tüv kam ich auch problemlos dieses Jahr.

    Bisher habe ich die Osram Night Breaker und irgendwelche Philips Xtreme Leuchtmittel ausprobiert, trotzdem fahre ich wie blind durch die Nacht. Das ist mir gerade jetzt über die Weihnachtsfeiertage aufgefallen, da ich nach langer Zeit mal wieder im Dunkeln auf Landstraßen unterwegs war. Ich habe nicht nachgemessen, würde aber sagen dass das Licht auf düsteren Waldstrecken vielleicht 5m weit strahlt. Abends fahre ich nur noch mit eingeschalteten Nebenscheinwerfern, die sind etwas heller als meine Scheinwerfer.


    Das kann so nicht weitergehen, da ich möchte ich irgendwas unternehmen, damit ich wieder sicher abends fahren kann. Dafür bin ich auch bereit etwas Geld in die Hand zu nehmen, da das Auto ansonsten noch super läuft.
    Während meiner Recherche stieß ich auf Threads aus den Jahren 2003-2004 in denen bereits über das miserable Licht diskutiert wurde. Also denke bringen selbst nagelneue Hella FL Scheinwerfer nichts.
    Auf Halogen mag ich eigentlich nicht nochmal zurückrüsten da mich die Optik genervt hatte und es noch schwieriger wird neue bzw. brauchbare vFL Scheinwerfer zu bekommen.

    Am liebsten würde ich auf Xenon oder gar Bi-Xenon umrüsten aber die wohl aktuellen Kosten um die 2000€ für alles zzgl. Einbau den ich nicht alleine hinbekomme sind mir dann doch viel zu viel.

    Habt ihr vielleicht bessere Ideen, vielleicht ist euch ein Dritthersteller bekannt, die LED Scheinwerfer anbietet, die legal gefahren werden dürfen?
  • Mit diesem Thema haben sich doch hier schon
    einige Kollegen beschäftigt bzw. geäußert,
    Winne65, Arti523, Marc MWSEC etc.
    Schaut oder fragt da einfach mal
  • die chromatschicht deiner Reflektoren ist verbrannt. Reflektoren neu beschichten lassen und du hast Licht, wie am ersten Tag. Jedes mal, wenn ich jemanden bei kir im Auto mitfahren lasse, wird sich gewundert und gefragt, ob ich andere Scheinwerfer oder Led Licht habe - nein, es sind einfach nur nagelneue Hella Original Scheinwerfer.
  • hört sich gut mich eig nach falsch eingestellten Scheinwerfern an wenn es nicht ausreichen weit leuchtet. Wenn die Leuchten so schwach wären oder das Licht so diffus, dann würde man das ja schon sehen wenn man in den Scheinwerfer schaut.
    Die chromatierung ist eine Schwachstelle bei so gut wie jedem Scheinwerfer und sollte wie Richard schon sagte mal geprüft werden, wenn die hin ist kann das nix geben mit gutem Licht.
    Aber auch mal die Einstellung des Lichts checken lassen, das kann jede Werkstatt und viele machen es umsonst.
    Ansonsten hilft nur der Neukauf, Halogen ist ja nicht soooo teuer und sieht dann wieder alles schön frisch aus ;)
  • Hatte auch das Problem mit schlechter Lichtausbeute. Xenon war mir auch zu aufwendig/teuer.
    Hab neue Hellas geholt und bin wieder zufrieden---auch bei Dunkelheit.
    Natürlich ist Xenon bzw. mittlerweile LED besser, aber man kann nicht Alles haben.
    Immerhin läuft meiner nach Wechsel des Klopfsensors wieder wie ein Uhrwerk
    auf Benzin und LPG.
  • Weiss ich. Fahr den seit 2005. Mittlerweile 423133 auf der Uhr. Davon ca. 180.000 auf LPG. So preiswert bin ich noch nie gefahren.
    Klar ist das Fahrwerk komplett erneuert, ebenfalls das Kühlsystem, Ölfiltergehäuse, Getrieberevision und natürlich Spülungen.
    Aber bei einem Neuwagen kannst du in den ersten Jahren das Fenster aufmachen und Geld rausschmeissen. Der Wertverlust ist doch Wahnsinn.
  • Unsere brauchen wir "nur noch" erhalten,
    einen Wertverlust, als solchen" haben wir nicht mehr

    Haben auch noch einen LPG-Vectra, 317000 Kilometer,
    davon über 280000 auf LPG, Vialle, erste Pumpe,
    derzeit ca. 4 Euro/100 Kilometer
  • oldironman schrieb:

    Mit diesem Thema haben sich doch hier schon
    einige Kollegen beschäftigt bzw. geäußert,
    Winne65, Arti523, Marc MWSEC etc.
    Schaut oder fragt da einfach mal
    Alles was ich dazu gefunden habe ist 2-3 Jahre alt. Ich dachte mir, vielleicht hat sich zwischenzeitlich etwas getan. Aktuellere Themen laufen auf die nicht zugelassenen LED Leuchtmittel im Halogen-Scheinwerfer hin oder auf einen Xenon Umbau der wahrscheinlich aufgrund der hohen Kosten verworfen wurde. Ein Xenon-Umbau würde den Wert des Fahrzeuges übersteigen.


    RsRichard schrieb:

    die chromatschicht deiner Reflektoren ist verbrannt. Reflektoren neu beschichten lassen und du hast Licht, wie am ersten Tag. Jedes mal, wenn ich jemanden bei kir im Auto mitfahren lasse, wird sich gewundert und gefragt, ob ich andere Scheinwerfer oder Led Licht habe - nein, es sind einfach nur nagelneue Hella Original Scheinwerfer.
    Das festzustellen wird schwierig, da ich mich nicht traue die Scheinwerfer selbst zu öffnen. Von außen betrachtet sieht alles in Ordnung aus, zumindest kann ich keine matten Flächen feststellen. Die Scheinwerfer sehen für mich wie neu aus. Ich weiß nicht wie alt die Scheinwerfer sind und wie lange diese im Betrieb waren aber ich gehe auch davon aus, dass das Innere gewissermaßen verschlissen ist. Allerdings, wenn ich selbst in den Threads aus den Jahren 2003/2004 lese, wie schlecht die damals neuen Scheinwerfer waren hinsichtlich der Lichtausbeute, frage ich mich, ob es den Versuch neue Scheinwerfer zu kaufen, überhaupt wert ist. Für 2-3m mehr Sicht lohnen sich meiner Ansicht nicht 800€ oder wie viel ein neues originales Set von Hella aktuell kostet.


    Elzetto schrieb:

    hört sich gut mich eig nach falsch eingestellten Scheinwerfern an...
    Das wäre doch beim Tüv aufgefallen bzw. hätte ich gar kein Siegel erhalten dürfen? Selbst hatte ich auch schon an der LWR herumgespielt. Da tut sich gar nichts. Feinabstimmungen habe ich nicht vorgenommen.
  • Mylow schrieb:

    Selbst hatte ich auch schon an der LWR herumgespielt. Da tut sich gar nichts. Feinabstimmungen habe ich nicht vorgenommen.
    Was soll da auch passieren ? Die LWR verstellt wenn immer nur nach unten und wenn sich da gar nichts mehr bewegt und die nur kurz vors Auto leuchten, sind dann die Einsteller hinüber und der Reflektor hängt nach unten... da kannst du drehen bis du umfällst. Und hinter den Projektor kannst du nicht schauen, wie willst du sehen, ob der Reflektor noch heile ist ? Gar nicht. Wenn der hinüber ist, da hilft nur neu geben oder halt reparieren. Wenn das alles fit und richtig eingestellt ist, leuchtet das auch ordentlich die Straße aus, selbst mit H7.
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
  • Wir halten also fest das deine Scheinwerfer kaputt sind. Wenn du an der LWR drehst muss da was passieren, ansonsten hängen die komplett runter oder sind auf ganz unten eingestellt, was deiner Beobachtung ja auch entspricht.

    Geh in ne Werke und lass versuchen die einzustellen. Das der Wagen TÜV hat heißt garnichts mehr..die gucken teilweise sehr halbherzig hin
  • Mylow schrieb:

    Also denke bringen selbst nagelneue Hella FL Scheinwerfer nichts.
    Doch - absolut. Ich habe vor einigen Jahren auch meine alten Xenon Sw durch nagelneue Sw ersetzt. Unterschied wie Tag + Nacht. Da kann man ruhig sagen - es wurde HELLA :D :top: . Noch neue Osram NBU Brenner dazu, besseres Licht hatte ich bis dato noch nicht. Bin bis heute sehr zufrieden mit meinem Licht.

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • Ich muss auch sagen das meine Xenon Scheinis ( sind aus 2003) richtig gutes Licht liefern, vorallem sehr breiter Lichtteppich. War sehr überrascht wie gut Licht schon um 2000 sein konnte. Finde heutige Scheinwerfer unwesentlich besser, zumal man ja auch gesetzlich reglementiert ist. Was mir zusätzlich sehr gut gefällt ist, dass das Fernlicht Halogen ist, die Kombination beider Lichtfarben deckt sehr viel Spektrum ab sodass man viel erkennen kann. Aktuelle Matrix LEDs sind natürlich gut aber diese sind es für mein Empfinden nur wenn man die Matrix Funktion auch nutzen kann. Im Normalbetrieb sind die eher schlechter