Kühlmitteltemperatur zu niedrig laut BC Geheimmenü und Anzeige, Wapu und Thermostat getauscht, was kann das noch sein?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kühlmitteltemperatur zu niedrig laut BC Geheimmenü und Anzeige, Wapu und Thermostat getauscht, was kann das noch sein?

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Problem mit meinem M52B20 vor TU (Bj 97). Seit ich gemerkt habe, dass die Temperaturanzeige bei den winterlichen Temperaturen nicht mehr in die Mitte geht, habe ich das Thermostat zunächst in Verdacht gehabt und es auch getauscht, richtig entlüftet wurde auch. Leider will die Temperatur noch immer nicht in die Mitte gehen. Ich habe auch noch die Wapu gewechselt und es zeigte sich immer noch keine Besserung. Laut BC Geheimmenü klettert die Temperatur auf gerade mal 60-62 Grad. Wenn ich ihn abstelle und 2-3 Minuten warte, sinkt die Temperatur beim erneuten auslesen per BC Geheimmenü noch mal um ca 10 Grad, sieht man auch deutlich an der Anzeige. Heizung wird aber IMMER nach wenigen Minuten warm und der Schlauch vom Thermostat wird ebenfalls schön warm, wenn ich länger fahre. Das heißt, das Thermostat muss wohl öffnen. Kann es ausser dem Temperatursensor noch etwas anderes sein? ...Was ein Mist X(
    Hello from the other side :D
  • RalleRechtslenker schrieb:

    Behr Thermostat 92°C, das sollte eigentlich zuverlässig funktionieren.


    Das sollte tun. Müßtest mal die Werte der Temperaturfühler auslesen, da wird wohl der fürs KI einen Weg haben. Das sollte der Doppelfühler sein, der oben an der Ansaugbrücke sitzt.
    Gruß
    Jan
    __________________________________
    E39 - 530i T Individual mit M54B30
    E83 - X3 3.0i mit M54B30
    C124 - 320CE mit M104E32
  • Hi Jungs, sorry dass ich erst jetzt schreibe, aber ich habe erst jetzt die Zeit

    Tottikleppe schrieb:

    Hat der 5er eine Standheizung? Wenn ja , ist das entlüften etwas schwieriger. Meiner hat zeigt bei den Temperaturen ca 70 Grad an . Habe es aber noch nicht weiter verfolgt. Meiner hat auch eine Standheizung.
    Hi Tottikleppe,
    nee eine Standheizung hat er nicht, auch keinen Latentwärmespeicher. Das war erst ein Verdacht von einem Kumpel, aber ich dachte so: Der hat doch keinen...geguckt...nee ich hab keinen wüsste ich auch nicht. ;) Aber ja du hast Recht, das Entlüften wäre dann schwieriger.

    satanic schrieb:

    RalleRechtslenker schrieb:

    Behr Thermostat 92°C, das sollte eigentlich zuverlässig funktionieren.
    Das sollte tun. Müßtest mal die Werte der Temperaturfühler auslesen, da wird wohl der fürs KI einen Weg haben. Das sollte der Doppelfühler sein, der oben an der Ansaugbrücke sitzt.
    Hi satanic,
    danke, das denke ich auch! Heute morgen zeigte er mir im BC (Geheimmenü) -006 Grad an...wir hatten 6,5 Grad aussentemperatur. Maschine war aus. Ich habe eine Pause auf dem Parkplatz gemacht und die Zündung dann wieder auf Stufe 1 geschaltet, ich hatte so das gefühl, dass die Temperaturanzeige erst nicht wusste wo sie hin soll, pendelte sich dann aber beim Stich VOR der Mitte ein...sehr seltsam. Wenn ich die Maschine im kalten anlasse, kommt der Temperaturfühler schon aus dem Minusbereich recht schnell in den Plusbereich...wir haben draussen deutliche Plusgrade. Braucht der Sensor bei kalter Maschine wohl ein bisschen mehr Zeit bis er richtig misst, oder sollte er direkt gut messen? Live Werte bin ich noch nicht zu gekommen, da ich die ganze Woche arbeiten bin und viele Meetings habe. Ich würde den Doppeltemperaturgeber aber schon fast als Schuldigen erklären...Thermostat is neu, Wapu is neu, er leckt nirgendwo, er qualmt nicht weiß. Kühlwasser hält er...eigentlich alles schick. Thermostat öffnet auch, wenn ich ihn länger über die Landstraße fahre bei den Temperaturen.

    RsRichard schrieb:

    Hört sich das Auto beim Fahren turbinenartig an? Dann würde dein Viskolüfter klemmen.
    Hi RsRichard,
    dir danke ich auch! Aber auf die Idee kam ich bereits, habe ihn ausgebaut versuchsweise, tut sich nichts. den kann ich definitiv ausschließen! Aber ja...ich dachte auch...vielleicht ist die Lösung ja näher als man denkt. Das Turbinenartige gesräusch kenne ich :D jaa da bin ich immer froh wenn er das im Sommer macht... dann weiß ich, dass der Visco arbeitet. Hatte ich auch schon anders...
    Hello from the other side :D
  • im Übrigen war es der Doppeltemperaturgeber. Kühlwassertemperatur liegt nun durchschnittlich bei 93-94 Grad Celsius wenn er bis in die letzte Schraube warm ist.

    Bei mir stellte ich ohne auslesen erstmal fest:

    - Kühlwassertemperatur im Kalten (siehe BC) weicht DEUTLICH von der Aussentemperaturanzeige ab, kühlwassertemperatur zeigt nur ganze Zahlen an, keine Fließkommazahlen

    - innerhalb von wenigen Minuten sinkt die Anzeige im Instrumentenkombi um einige Millimeter, gerade wenn er warm ist sollte er auch bei längerer Stehzeit die Nadel in der Mitte lassen. Tat er nicht.

    Ich habe ihn NICHT ausgelesen, hätte ich machen sollen/können. Aber ich habe mich darauf verlassen, dass es halt ausser dem Doppeltemperaturgeber bei mir nicht mehr viel sein konnte.

    Ich rate nur jedem, der den wechselt bei einem vor TU, dass er kleine Hände und möglichst dünne unterarme haben sollte...bei mir ist das so eine Sache... :thumbsup: es ging aber irgendwie
    Hello from the other side :D