Sammlung Tests Winterreifen

  • In diesem Sammelthread können alle Winterreifen-Tests gesammelt und diskuiert werden. Eine Übersicht der Tests wird im Startpost gesammelt.
    Wenn jemand hier Tests verlinkt, bitte mit folgenden Informationen:


    1. Wer hat den Test gemacht? (Bspw. ADAC etc)
    2. Wann wurde der Test gemacht/veröffentlicht?
    3. Welche Reifengröße wurde getestet?
    (4. Auf welchem Fahrzeug wurde getestet)



    Übersicht:


    2018:
    - Auto Motor und Sport - 235/40 R18 - 255/35 R18 - Mischbereifung und Einheitsbereifung
    - ADAC - 205/55 R16

  • 1. Auto Motor und Sport
    2. 13.10.2018
    3. Mischbereifung und Einheitsbereifung 235/40 R 18 und Hinten 255/35 R 18
    4. BMW M2



    Link zum online Artikel: https://www.auto-motor-und-spo…portwagen-mischbereifung/



    Testsieger: Continental TS 850 P (Einheitsbereifung)


    Empfehlenswert: Hankook i’cept evo² (Mischbereifung), Goodyear UltraGrip Performance Gen-1 (Einheitsbereifung), Hankook i’cept evo² (Einheitsbereifung)



    Hinweis: Interessanter Artikel da auf Vorteile und Nachteile der Mischbereifung eingegangen wird.

  • Ist in der Printversion des Tests das Produktionsdatum des jeweiligen Testreifens genannt?


    Das so unterschiedliche Abschneiden der identisch aussehenden und im selben Michelin-Werk vom Band laufenden


    Kleber HP 3 und BF Goodrich GForce Winter 2 irritiert mich etwas.


    Zumal der Kleber HP 3 beim ADAC-Test in 15" ganz vorne mit dabei ist.

  • Die Schneiden exakt gleich ab, nur in der Trockenwertung ist der Kleber um eine Note schlechter. Frag mal die Autobild nach den Gründen!


    15 Zoll Frontantrieb aus dem ADAC test ist nicht zu vergleichen.

  • Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass der gleicher Reifen in dem einen Test Vollgrütze ist, der eineiige Zwilling dagegen Topstar und der Vollgrütze-Reifen in einem weiteren Test dann Topstar. Zumindest sollte man der Frage mal nachgehen, denn sie drängt sich auf. Es sei denn, man hat im Test Mist gebaut hat, dann lässt man besser alles auf sich beruhen.


    Wäre halt schon clever, wenn eine Automobilzeitschrift etwas tiefgehender berichtet und z.B zu jedem Probanden Produktionsdatum und -ort nennt. Für dünn-drüber reicht auch das Revolverblatt.


    Ich habe mal einen Leserbrief geschrieben, mal sehen ob eine Antwort kommt.


    @416TT


    Update:

    Zitat

    Guten Tag,
    wäre es möglich, dass Sie zu den Testprobanden das Produktionsdatum und das Herstellungsland nennen?Folgender Hintergrund: Kleber Krisalp HP3 und BF Goodrich G-Force Winter2 verfügen über ein identisches Profil und laufen (zumindest zum Teil) im gleichen Werk in Polen vom Band. Das zwei so gleichartige Reifen doch in Teilen unterschiedliche Testergebnisse produzieren, wirft sofort Fragen auf. Es wäre schön, wenn Sie um einem fachjournalistischen Anspruch gerecht zu werden, diese auflösen könnten.Darüber hinaus wäre es interessant, wenn Sie zu den Tests die Umgebungsbedingungen nennen würden (Lokation, Lufttemperatur, Asphalttemperatur). Und die Art und Weise, wie konkret getestet wird, je Reifen 1 Fahrversuche, 5 oder 10?. ...blabla und freundlicher Abgesang


    Antwort:


    Zitat

    Lieber Leser,
    vielen Dank für Ihre Zuschrift.Die Reifen werden nicht zwangsläufig im selben Werk gefertigt. Zusätzliche Angaben zu den Reifen können wir aus Platzgründen leider nicht veröffentlichen. Die Reifen werden alle kurz vor dem Test am Markt gekauft und sind zu dem Zeitpunkt nicht älter als 1 Jahr.Mit freundlichen Grüßen Leserredaktion

    Ich habe keinen Bock mehr, ich kaufe das Blatt Autobild nicht mehr. Aus Platzgründen...is klar.
    Meine Fre...e, ich kann doch nicht jedes Jahr den Reifentest aus meiner AMS von 1978 durchlesen, nur weil es heute keinen mehr mit einem halbwegs vorhandenen Anspruch gibt :wall:

  • Also das ist wirklich extrem wenig. Gute Antworten bekommt man teilweise nur noch wenn man bei Social Media anfrägt. Der Pranger wirkt da besser. Finde ich persönlich aber trotzdem affig jede Anfrage öffentlich zu machen.
    Wenn ich Zeit habe schreibe ich vieleicht auch mal hin...


    Edit.
    Also ich hab mir das nochmal angeguckt. Der Kleber ist beim Preis ein wenig schlechter. Zusätzlich hat dieser im Trockenen nur eine 3+ statt einer 2- wie der Goodrich.


    Beide haben eine 1- bei Schnee und eine 2 bei Regen.


    Ab einer belieben 3 ist das Testurteil maximal ein befriedigend.


    Letztendlich ist das Ergebnis voll im Bereich der Streung von Subjektivnoten, trotzdem hätte das der Bild auffallen müssen und im Test drauf hingewiesen werden müssen.


    Vollgrütze und Topstar ist da nicht die richtige Bezeichnung für einen Notenunterschied von einem Drittel.

  • Zitat

    Gute Antworten bekommt man teilweise nur noch wenn man bei Social Media anfrägt. Der Pranger wirkt da besser.


    Mit SM habe ich nix am Hut, daher auch nichts mit "An den Pranger stellen" :D . Eine fundierte Antwort und etwas Anspruch in der journalistischen Arbeit, mehr erwatete nicht. War wohl zuviel.


    Meine Darstellung "Vollgrütze" und "Topstar" war zum besseren Verständnis überzeichnet. Gleichwohl ist ein Erreichen von Platz 15 (gegenüber Platz 7 von 20) eines Produktes, für dieses hinsichtlich des prognostizierten Kaufverhaltens tödlich.


    Die Preisgestaltung ist so volatil, dass sie schwerlich zur Benotung taugt, allenfalls als Richtschnur angegeben werden sollte. Den BFG habe ich für 52 € bekommen, steht aktuell bei 69, der Kleber bei 62. Also genau andersrum, als im Test bewertet. In zwei Wochen ist's wieder entgegengesetzt.

  • Die Preisgestaltung ist so volatil, dass sie schwerlich zur Benotung taugt, allenfalls als Richtschnur angegeben werden sollte. Den BFG habe ich für 52 € bekommen, steht aktuell bei 69, der Kleber bei 62. Also genau andersrum, als im Test bewertet. In zwei Wochen ist's wieder entgegengesetzt.

    Die Preise wechseln doch permanent, von Tag zu Tag,
    einfach die Augen auf halten

  • Sie schreiben es doch zwischen den Zeilen, solche Information würde die Zielgruppe langweilen, deshalb lässt man sie weg und verschwendet damit nicht wertvolle Fläche im Printmedium, die man auch verkaufen könnte für Werbung. Bei ihr wirft der beschriebene Sachverhalt überwiegend vermutlich auch keine Fragen auf.

    Kranplätze müssen verdichtet sein!


    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow

  • 1. Autozeitung
    2. 09.10.2019
    3. 225/55 R 17
    4. BMW 520d G30


    Link zum online Artikel: https://www.autozeitung.de/win…-2019-197262.html?image=0


    PDF Mit Messwerten!: https://www.autozeitung.de/assets/winterreifen-test-2019.pdf



    Testsieger: Goodyear UltraGrip Performance Gen-1
    Sehr empfehlenswert: Dunlop , Mchelin, Vredenstein, Pirelli, Nexen


    Hinweis:Conti 850 war Rollwiderstands Edition, deswegen schlecht bei Nässe.

  • Die ganzen Reifentests sind doch immer nur eine mehr oder weniger sinnlose Information.


    1. Kann man nicht 100% von einer Größe auf eine andere schließen und die testen NIE die Größe, die man selbst hat.
    2. Was nutzt es zu wissen, wie gut/schlecht ein Reifen ist, wenn es kaum noch Auswahl für die benötigte Größe gibt ?


    Für den Touring mit seine 225/60 R15 gibt es bei Reifendirekt noch genau DREI !!! Anbieter. Wenn da alle drei schlecht abschneiden würden, inwieweit wäre einem mit der Info geholfen ?

    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)

  • Sehe ich auch so. Bevor ich auf chinesischen Rutschgummis rumfahre, kämen eben andere Felgen drauf.


    Das Problem hatte ich beim Triumph auch, dass es im Originalformat nur die Wahl zwischen lausig und schweineteuer gab.

  • Die ganzen Reifentests sind doch immer nur eine mehr oder weniger sinnlose Information.


    1. Kann man nicht 100% von einer Größe auf eine andere schließen und die testen NIE die Größe, die man selbst hat.
    2. Was nutzt es zu wissen, wie gut/schlecht ein Reifen ist, wenn es kaum noch Auswahl für die benötigte Größe gibt ?


    Für den Touring mit seine 225/60 R15 gibt es bei Reifendirekt noch genau DREI !!! Anbieter. Wenn da alle drei schlecht abschneiden würden, inwieweit wäre einem mit der Info geholfen ?

    Also grundsätzlich ist ja keiner gezwungen diese Tests zu lesen, aber:


    1. Geht das von einer Größe auf eine andere schließen nicht zu 100%, aber es lassen sich mit Sicherheit Trends erkennen welche Reifen was taugen oder nicht. Warum sollte man au die Info dann verzichten?
    2. Sollte der Fall existieren, ist es doch enorm wichtig zu wissen, dass die Reifen Müll sind. Es soll aber Menschen geben die gerne die Augen vor der Wahrheit verschließen, wenn es keinen einfachen Ausweg gibt.


    Also nur weil man einen Sonderfall hat alles schlecht zu machen bringt doch keinen weiter, wie beurteilst du denn Reifeneigenschaften vor dem kauf?

  • 225/60 R15 gibt es bei Reifendirekt noch genau DREI !!! Anbieter.

    Es gibt aber auch noch andere Anbieter als Reifendirekt


    Habe bei meinem Semperit Speed Grip 225/60/15 beim Kauf mitbekommen.
    Für meine winterlichen Fahrten um den Kirchturm
    des Niederrheins sollten die reichen.

  • Dahingehend, dass man auf eine andere Größe umsteigen sollte, wenn man gescheite Reifen fahren möchte.


    Können die Touring sicher keine 205/65 15 fahren? Ist für 7x15 doch zugelassen. Die Auswahl dort ist gut.

    Ich beantworte mir es mal selbst, alle Touring unter 528 können auf 7x15-Felgen die 205/65 15 als Winterreifen fahren.