BMW E39 528i verliert Wasser

  • Hallo,


    hab seit langem Wasserverlust an meinem 5er. War mal vor 1er woche in der Werkstatt von einem Kumpel. Äußerlich verliert er kein Wasser. Im Kühlsystem ist kein Öl und im Öl ist kein Wasser. Ich habe zuerst mit einer kaputten ZKD gerechnet, aber nach einem erfolgreichem CO2-Test war auch nichts zu bemängeln. Jetzt bin ich ratlos und wollte euch mal fragen an was es liegen könnte. Jeden Tag muss ich Wasser nachfüllen.
    Das Auto hat 315000km drauf. Aber zurzeit kann ich damit noch rumfahren und macht keinen problem außer das mit dem Wasserverlust.


    vielen Dank

  • Hatte erst vor wenigen Wochen das selbe Spiel bei mir.


    Hast du nach Fahrten leichten Dampf im Motorraum oder gar Wasser unterm Auto? Bzw. hast du an dem Unterfahrschutz feuchte Stellen?


    Wenn ja, dann hast du 100% einen Haarriss im Wasserkühler.


    Den kann man versuchen zu flicken oder einfach alles neu kaufen (Kühler + Schläuche).

  • Hatte ich letztes Jahr auch (530i, BJ 2002). Bei mir war der Kühler gerissen, was man von vorn auch gut sehen konnte.


    Kühler ausgetauscht (das Teil kostete nur rund 220 Euro), und seitdem hatte ich keine Probleme mehr.

  • Zuerst mal Danke für eure Antworten,


    ich vermute das es sehr wenig an Wassermenge verliert, denn damit kann ich um die 200 oder mehr km fahren. Wir haben auch alle Schläuche überprüft. Wir haben das auto auch von unten angeschaut und leider war nix festzulegen.


    Also Dampf im Motorraum habe ich nicht und unten wird es auch nicht feucht.


    Baujahr '96


    Also ich habe den Kühler letztes Jahr gewechselt, weil behälter undicht war. dazu haben wir noch einen thermostat besorgt, bis heute gab es keine probleme und an leistung hat das auto auch nichts verloren.


    weiß nicht was ich damit machen soll -.-

  • Heizungswaermetauscher oder auch der Kühlerdeckel. Da du sagst der Ausgleichsbehälter wurde gewechselt. Die Schraubdeckel der zubehoerhersteller sind gerne mal undicht.

  • Zitat

    Dann würde ich das Kühlsystem mal abdrücken lassen. dann sieht man wo es rauskommt.


    genau das würde ich auch machen. Vielleicht erhält man ja so einen Anhaltspunkt, woran es liegen könnte.

  • Ich habe genau das gleiche Problem bei meinen 528. Da ich aber die Unterbodenverkleidung noch immer nicht motiert habe kann ich genau sehen, das es an Ausgleichsbehälter tropft. Ich denke, ich werde meinem Dicken einen kompllett neuen Kühler incl. Verschlußdeckel gönnen. Ich habe einen Heller Kühler für 122 € im Netz gefunden.

  • Mein 523i hat zwischen dem Kühler und dem Ausgleichsbehälter Kühlmittel verloren, es war dann immer eine grüne Pfütze in einer Mulde der Unterbodenverkleidung zu sehen. Der Ring dort kostet original von BMW nur rund 2 EUR, aber der Tausch dauert schon einen Nachmittag.

  • Ich denke, das es bei meinem genau so ist. Aber ich habe gehört, das diese Arbeit nicht immer sehr erfolgreich sein soll. Darum wollte ich mir die Arbeit sparen und direkt den kompletten Kühler tauschen um auf Nummer sicher zu gehen.

  • Habe das selbe Problem bei meinem 528i BJ96 355t km. Kühler, WaPu, Thermostat wurde schon erneuert. Beim Abdrücken mit 1.5 Bar fällt er rasch auf ca. 1.1 Bar zurück innerhalb von 10 Sekunden. Habe sogar per Kontrastmittel versucht was zu finden ohne erfolg soweit.


    Was könnte das sonst noch sein ?

  • ….

    Was könnte das sonst noch sein ?

    Wärmetauscher, diverse Schläuche… Abdrücken und alles absuchen! Irgendwo muss das Wasser wohl hin sein! Guck mal bei ETKonline zum Beispiel. Da siehst du explosionszeichnungen deines Kühlkreislaufs und damit sämtliche Möglichkeiten.


    Gruß

  • Bestimmt einer der Schläuche unter der ASB, da siehst du nicht sofort was, hat bei meinem Monate gedauert, bis aus einem kleinen Loch ein geplatzter Schlauch wurde.

    Die Bilder in meinen Beiträgen sind, soweit nicht anderweitig deklariert, meine eigenen!!! :lehrer:

  • Boden des Ausgleichsbehälters gecheckt? Ist ne Dichtung verbaut.

    Ablasschrauben halten noch dicht? Beim R6 sowohl unten beim Kühler als auch beim Krümmer am Motorblock.