Kühlwasser ggf. Gefroren... M54B30

  • Weiß jemand ob der M54 über Froststopfen verfügt? Mir ist da ein Missgeschick passiert.


    Thermostat ausgebaut Ka vlt 2 Liter oder so an Flüssigkeit raus. Blieb auch ausgebaut. Die Tage zuvor war ja richtig Frost bis hin zu -15 Grad.


    Jetzt hab ich die Befürchtung das da nicht genug Frostschutz drinne war. Meint ihr da ist was passiert? Im Endeffekt war der Kreis ja offen und wenn Wasser friert und sich ausdehnt sollte da genug Platz sein zum Ausdehnen oder läuft das nicht so ab? 😐😐😐 Fraglich auch ob überhaupt was gefroren ist unter 0 Grad heißt ja nicht zwangsweise das da auch was frieren muss.


    Hätte vorab nochmal messen sollen aber nah dem Zusammenbau aus macht der Gewohnheit natürlich direkt 50:50 Frostschutz und Wasser aufgefüllt. Also richtig messen wird schwierig es sei denn ich gehe von der anderen Thermostat Seite nochmal mit nem tiefen Schlauch rein und versuch da was aus dem kühler zu ziehen.

  • Du hast ja schon in der Facebook Gruppe gefragt..,

    Mach dir keine Sorgen, da ist ganix passiert.

    Unabhängig davon ist es doch egal ob du da Kühlwasser entnommen hast, die Restmenge hat doch trotzdem eine frostsichere Mischung.. Luft gefriert bekanntlich nicht :D

    Also einfach keine Gedanken machen, da deine Überlegung gänzlich unzutreffend sind.


    Auf Blöd gesagt: Ne 1L Wasserflasche gefüllt mit Frostschutz-Wassergemisch 50/50 mit sagen wir -30 Grad Frostschutz: Du entnimmst 0,5 Liter Flüssigkeit und was hast du noch in der Falsche? Richtig, 0,5L vom frostsicheren 50/50 Gemisch :D

  • Leider war das Problem das ich schon geraume Zeit über Kühlwasserverlust hatte. Hab dann aus Dummheit natürlich NUR Wasser nachgefüllt.

    Dann stand der Wagen von Februar 2020 bis jetzt noch. Zusätzlich Frost.


    Hab jetzt mal nachgemessen kam aus der Öffnung vom Thermostat dann noch ein Schwall Flüssigkeit. -5 Grad laut Messgerät. ⚰️


    Einmal editiert, zuletzt von ThomasG () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von ThomasG mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Solange du den jetzt nicht anläßt, passiert gar nichts - auch wenn da reines Wasser eingefüllt war. Das ist an einigen engen Stellen sicher gefroren aber es kann sich ja ausdehnen, da du den Kreislauf offen gelassen hast.


    Dann mach noch etwas Kühlflüssigkeit rein und gut ist. Nach 1 Jahr Standzeit solltest du vielleicht noch nen Ölwechsel machen.

    Nach einem Jahr Standzeit ohne Frostschutz würde ich mir eher Gedanken über Korrosion im Motor machen!

    Einmal editiert, zuletzt von michaelXXLF () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von michaelXXLF mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • -5 reicht schon dafür. Keine Gedanken machen, selbst wenn es gefroren wäre würde es sich ausdehnen können. Du hast doch eh keine Wahl als den Wagen einfach jetzt zu komplettieren und zu fahren. Wenn es dich glücklicher macht bzw dir mehr Sicherheit gibt mach halt nen Drucktest wenn der Wagen befüllt ist usw

  • Solange du den jetzt nicht anläßt, passiert gar nichts - auch wenn da reines Wasser eingefüllt war. Das ist an einigen engen Stellen sicher gefroren aber es kann sich ja ausdehnen, da du den Kreislauf offen gelassen hast.


    Nach einem Jahr Standzeit ohne Frostschutz würde ich mir eher Gedanken über Korrosion im Motor machen!


    Komischerweise korrodiert sowieso alles außen rum im Motorraum. Schrauben, Rollen, Sogar das äußere der Vanos.


    Frostschutz war im Auto aber minimal durch das ständige nachkippen.

  • Komisch ist das nicht, sondern leider die Regel wenn sich das Kühlmittel während der Undichtigkeit fein vernebelt überall im Motorraum verteilen konnte. Wenn man dann noch am Motor arbeitet beschädigt man zudem unweigerlich die schützende Verzinkung an diversen Schrauben und sonstigen Teilen. Wenn das entsprechend lange vor sich hingammeln kann (weil es bei stehendem Motor im Freien nie richtig trocknet) dann sieht das halt so aus. Kenne ich von unseren Laternenparkern leider nur zugut. :crazy:

    Aber in der Tat ist das eher ein kosmetisches Problem.

    Hoffe mal für dich, dass dein Motor neben der möglichen Korrosion nicht zum Asylheim für diverses Krabbelviehzeug geworden ist.

  • Komisch ist das nicht, sondern leider die Regel wenn sich das Kühlmittel während der Undichtigkeit fein vernebelt überall im Motorraum verteilen konnte. Wenn man dann noch am Motor arbeitet beschädigt man zudem unweigerlich die schützende Verzinkung an diversen Schrauben und sonstigen Teilen. Wenn das entsprechend lange vor sich hingammeln kann (weil es bei stehendem Motor im Freien nie richtig trocknet) dann sieht das halt so aus. Kenne ich von unseren Laternenparkern leider nur zugut. :crazy:

    Aber in der Tat ist das eher ein kosmetisches Problem.

    Hoffe mal für dich, dass dein Motor neben der möglichen Korrosion nicht zum Asylheim für diverses Krabbelviehzeug geworden ist.

    Das hoffe ich auch! Meinen M54 habe ich nämlich sehr gern. Habe auch das Glück das er "Nur" alle 6000km mal einen Liter Öl trinken möchte. Laufen tut er mit knapp 344tkm auch wie ne eins. Erste Vanos etc. Zudem noch auf LPG.


    Hoffe der fährt noch ne weile bis zum Oldtimer sind es nämlich noch ein paar Jahre.


    Wenn der mal wieder läuft versuche ich vlt auch mal dieses Toralin um die Kolbenringe zu entkokeln. Vlt frisst er dann gar kein Öl mehr :D


    Und irgendwo ist da noch ein leck im System aber ich finde es zum verrecken nicht. Dachte dieser kleine Stopfen hinter dem Ölfiltergehäuse wäre der Übeltäter aber leider war er es nicht allein. Irgendwo ist da noch was -.-

  • "Nur" alle 6000km mal einen Liter Öl trinken möchte

    Das ist doch ein Top Wert für einen m54

    Da würde ich es dann zuerst einmal mit einer Motorspülung probieren,

    LM oder mannol oder oder

  • Das ist doch ein Top Wert für einen m54

    Da würde ich es dann zuerst einmal mit einer Motorspülung probieren,

    LM oder mannol oder oder

    Alles schon durch mein lieber.

    2x Liqui Molly Spülung.

    2x Öl rein gekippt und innerhalb 2000km direkt gewechselt.


    1x Ölwannendichtung Neu

    1x Ölfiltergehäusedichtung Neu

    1x KGE Neu

    1x Ventildeckeldichtung Neu


    Glaube da bleibt nur noch dieses Tolarin übrig oder halt die Abstreifringe Neu machen. Von dem Zeug habe ich aber in Foren schon mehrfach sehr gutes gelesen.


    Als Öl fahre ich Shell Helix Ultra oder mittlerweile persönlich Favorit Addinol. 0W40 oder 5W40 kommt immer auf den zeitigen Preis an. Aber denke für Kurz Strecke ist 0er besser.


    Bin da eigentlich immer sehr bedacht daher regt mich das mit dem Frostschutz echt auf ⚰️

  • ThomasG eine sehr nette Stelle für Kühlwasserverlust sind die beiden Hartkunststoffrohre unterhalb der Ansaugbrücke welche in den Motor gesteckt werden. Die sind da ALLE kaputt, nur halten die Dichtringe das Wasser noch auf. Hatte jemanden hier bei dem waren die zum ersten mal wirklich nach außen undicht. Eine Stelle die man so kaum sehen kann und da es dort sehr hei ist verdunstet das Wasser schnell.

    Du kannst das etwas sehen wenn du am Ölfiltergehäuse von Oben dran vorbei guckst in Richtung Motorblock.

  • Von dem Zeug habe ich aber in Foren schon mehrfach sehr gutes gelesen.

    Ja haben einige gemacht, ist aber auch ne "Sauerei"

    Ob es sich lohnt bei einem Liter auf 6000 ist halt die Frage

  • ThomasG eine sehr nette Stelle für Kühlwasserverlust sind die beiden Hartkunststoffrohre unterhalb der Ansaugbrücke welche in den Motor gesteckt werden. Die sind da ALLE kaputt, nur halten die Dichtringe das Wasser noch auf. Hatte jemanden hier bei dem waren die zum ersten mal wirklich nach außen undicht. Eine Stelle die man so kaum sehen kann und da es dort sehr hei ist verdunstet das Wasser schnell.

    Du kannst das etwas sehen wenn du am Ölfiltergehäuse von Oben dran vorbei guckst in Richtung Motorblock.

    Danke dir. Der Tipp ist gold wert. Kommt man da besser von unten ran oder von oben? Von oben dann sicherlich zumindest die Drosselklappe und die ganze Lüftung ausbauen oder? Weil Wasser sehe ich nicht da macht das Sinn was du sagst mit dem Verdampfen. War beim stopfen hinterm Ölfiltergehäuse nicht anders. Bin da nur auf Zufall drauf gekommen.


    Heftig wie sich das so zerfressen kann.85F58159-7D40-44FE-A084-B1DDDDA0EC67.jpeg

    8841B45D-1C14-4EC7-AD98-DF168C4DBAF2.jpeg


    Ja haben einige gemacht, ist aber auch ne "Sauerei"

    Ob es sich lohnt bei einem Liter auf 6000 ist halt die Frage

    Ist doch nur in die Zündkerzen Löcher rein Sprühen und am besten länger einwirken lassen statt wie auf der Anleitung oder nicht? Gut beim Anlassen fliegen da halt Brocken aber sonst 🤣

    Wäre halt schön wenn ich um das auffüllen zwischen den Wechsel Intervallen komme aber ja ich hab im Gegensatz zu anderen M54 Besitzern da echtes Glück.


    Auch das anscheinend noch meine Vanos funktioniert und er sauber durchzieht ist verwunderlich. Aber vlt ist die auch durch und ich unterliege einem Trugschluss.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasG () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von ThomasG mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Absolut exakt so sehen die beiden Rohre auch aus die in den Motorblock gesteckt werden! Diese Stopfen hab ich z.B. noch nie gesehen...

    Aber bei denen ist es genauso, zwei hintereinander liegende Dichtringe die das ganze Gebrösel noch zusammen halten.


    Die beiden Rohre kannst du nur ersetzen wenn du die gesamte Ansaugbrücke demontierst, daher mache ich das bei allen Autos die mal hier her kommen auch gleich mit. auf die 80€ kommts dann nicht an.

    Übrigens ne tolle Gelegenheit um KGE und sämtliche Falschluftlecks zu beseitigen

  • Absolut exakt so sehen die beiden Rohre auch aus die in den Motorblock gesteckt werden! Diese Stopfen hab ich z.B. noch nie gesehen...

    Aber bei denen ist es genauso, zwei hintereinander liegende Dichtringe die das ganze Gebrösel noch zusammen halten.


    Die beiden Rohre kannst du nur ersetzen wenn du die gesamte Ansaugbrücke demontierst, daher mache ich das bei allen Autos die mal hier her kommen auch gleich mit. auf die 80€ kommts dann nicht an.

    Übrigens ne tolle Gelegenheit um KGE und sämtliche Falschluftlecks zu beseitigen

    Teilenummer 12-13


    Du meinst die 14 oder?


    Absolut exakt so sehen die beiden Rohre auch aus die in den Motorblock gesteckt werden! Diese Stopfen hab ich z.B. noch nie gesehen...

    Aber bei denen ist es genauso, zwei hintereinander liegende Dichtringe die das ganze Gebrösel noch zusammen halten.


    Die beiden Rohre kannst du nur ersetzen wenn du die gesamte Ansaugbrücke demontierst, daher mache ich das bei allen Autos die mal hier her kommen auch gleich mit. auf die 80€ kommts dann nicht an.

    Übrigens ne tolle Gelegenheit um KGE und sämtliche Falschluftlecks zu beseitigen

    KGE ist ja zum Glück schon gemacht. Oder geht die trotz allem nach intervall x wieder kaputt?


    ASB demontieren ist nicht so meins aber kann wohl mit gemacht werden wenn die VDD wieder dran ist.


    In dem Zuge dann noch direkt die DISA gegen Metallplatte tauschen. Hatte damals in meiner Eile einfach ne neue bei BMW bestellt.