M52TÜB28 springt nicht mehr an nach div. Reparaturen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So, finde leider keinen passenden Besen :P .

    Pluspol hatte minimal Spiel. Normal fest mit dem 10er Schraubendreher hat wohl nicht gereicht....

    Habt ihr eine Idee zu dem oben genannten Fehler? Bei Youtube gibt's englische Reparaturanleitungen ohne Ende, aber auf deutschen Seiten nichts zu finden?

    Geht's hier um das tankentlüftungsventil?


    LG
    Alessandro
  • Oh, ich glaube ich habe mich schlecht ausgedrückt. Der Wagen fährt! Das minimale Spiel zwischen pol und der Plus Klemme hat dafür gesorgt, dass gar kein Strom geliefert wurde . Also immer ordentlich anziehen :thumbsup: .


    Edit:

    Ich habe zwar aktuell nur einen Bluetooth OBD Adapter, aber eine Sache fiel mir bei den Gemischwerten auf. Schaut euch mal das Diagramm an. Eine Bank wird deutlich stärker geregelt als die andere. Ich habe extra auch die Geschwindigkeit als Diagramm mit drauf, damit ihr die Tempomatfahrt seht und gleichzeitig den Unterschied der Adaptionen. Da scheint wohl was nicht vernünftig zu laufen. Schaut mal auf die Zeit ab 14:Uhr.
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HiClass5er ()

  • Guten Morgen!!




    Habe mittlerweile nämlich DAS diagnoseprogramm und habe mir diverse Daten gestern angeschaut. Ich habe zum Schluss mal die adaptionen gelöscht und bin heute früh ein paar km gefahren.

    Bei normaler Fahrt wirkten die Werte eigentlich alle gut (wenn man rein die Skala betrachtet) . Gebe ich jedoch Vollgas, zeigt der HFM eine sehr hohe Luftmenge (ich meine Richtung 200kg/h) mit einem Ausrufezeichen an.

    Bin dann mal mit Tempomat gefahren (54kmh/1700u/min) und der HFM zeigte mit 43kg/h und die Einspritzzeit 3.35ms an. Plausibel?


    Die Fahrt war nicht lange, aber lt Abgas bzw Gemischadaption waren beide multiplikativen Werte bei - 0.44 und - 0.20.

    Leerlaufdrehzahl ist ohne Heizung nun bei ca. 750-760 u/min.



    Schönes Wochenende

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HiClass5er ()

  • nein kann man ab ner bestimmten version nicht mehr.

    bitte sehe von Weiteren Fragen zu der Bedienung und dem Umgang mit der Software hier im Forum ab, dieses ist gegen die Regeln.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Jetzt fahr nal ~80km in möglichst wechselnden Last- und Drehzahlzuständen und dann piste hier nochmal die 3 Gemischadaptionen.

    Die zu Löschen bringt übrigens nichts; die werden ohnehin ständig neu "angelernt". Nach der Löschung sind die aber erstmal wenig aussagekräftig, weil es initiial eine bestimmte Zeit braucht, bis wieder verlässliche Werte vorliegen - deswegen die ~80km ;)
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Ever tried. Ever failed. No matter.
    Try again. Fail again. Fail better.
    -- Samuel Beckett --
  • Okay alles klar .


    Ich habe mal eine andere Frage:
    Sind meine Vanos Werte im Stand okay?

    Flanke Einlass - 1.13
    Reflage Einlass 118.88
    Flanke Auslass 6.0
    Reflage Auslass 104.63

    Restliche Daten Soll zu Ist passt bis auf 0.5 Grad

    Sind Beisanringe verbaut, aber erst 100km eingefahren


    LG :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HiClass5er ()

  • So guten Morgen!

    Mittlerweile habe ich ein paar km gemacht und gestern meine Zündkerzen getauscht. Bin von den alten NGK BKR6EK auf die empfohlenen BKR6EQUP gewechselt und bin soweit damit zufrieden.

    Betrachtet man jedoch die alten Zündkerzen, würde ich stark behaupten, dass der Motor zu mager gelaufen ist die letzten xx km (siehe Foto).

    Ich habe heute früh auf dem Weg zur Arbeit mal mein Diagnosekram angeschmissen und folgende Gemischadaptionswerte nach 20km nach dem parken raus gelesen (Stadt+Autobahn mit Drehzahlen knapp über 4000u/min + teils Vollgas Beschleunigungen erst nach 15 km)


    Multiplikativ
    Bank 1 -2,45
    Bank 2 -2,70

    Lufbedarf des HFM nun bei 17, 75kg/h im Leerlauf

    Bei der Laufunruhe tanzen Zylinder 3,4 und 5 mit Werten von 0,19 - 0,39 aus der Reihe. 1,2 und 6 stehen bei 0,0.

    Hier nochmal meine Vanos Werte mit neuen beisan ringen ;

    Flankenadaption Einlass. - 1,13
    Flankenadaption Auslass 6,42


    Wie muss ich das alles deuten?
    .

    Schönen Tag wünsche ich euch!

    Edit/ da noch keiner geantwortet hat, kommt noch eine andere Frage dazu. Wie kann ich digital prüfen, ob meine steuerzeiten passen?

    @RsRichard @Elzetto. :P
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von HiClass5er ()

  • RsRichard schrieb:

    Steuerzeiten liegen laut Vanosadaption knapp daneben, kerzen sehen minimal nach Magerlauf aus - aber harmlos..
    Ja Zündkerzen sehen echt mager aus, passt aber irgendwie nicht zu den adaptionswerten, die ja im negativbereich sind. Oder nimmt die DME irrtümlich Sprit zurück und mein Gemisch magert deshalb leicht ab?

    Bzgl der steuerzeiten:
    Habe im Internet nach Vergleichswerten gesucht und intakte Einheiten bei +-0,.. Grad gefunden.

    Theoretisch müsste ich auch einen leistungsverlust haben durch die Verstellung? Ich hatte das Gefühl, dass nach der Vanos revi mit anschließender adaptionslöschung der Wagen sehr spritzig wurde, wenn man zb im 2. Gang bei ca 2000 Touren beschleunigen wollte. Gestern wirkte er wieder etwas müde und als ich abends nochmals die adaptionen löschte und heute morgen zur Arbeit fuhr, war es wieder spritzig?!
    Da ich mir nicht sicher bin, ob ich mir das einbilde, werde ich in 100km nochmal schauen.





    Bin für jeden tip dankbar :)
  • Moin moin,

    Da ich meinen Beitrag irgendwie nicht mehr editieren kann, muss ich leider einen neuen Post erstellen.

    Nachdem ich vorgestern die Zündkerzen getauscht habe, habe ich die adaptionswerte nochmal zur Kontrolle der Flankenadaption gelöscht und nunja, auf einmal liegen meine Gemischwerte multiplikativ bei
    Bank 1 bei -1,5 und bei
    Bank 2 bei - 3,5

    Da ich das Internet die ganze Zeit durchforste, bin ich auf den "LMM prüfen" Beitrag gestoßen. Im dritten Gang kurz vor dem roten Bereich liege ich laut BC bei 57l/h und lt I.. Bei 580kg/h und frage mich, ob der LMM falsche Werte weiter gibt? Was aber widerrum die unterschiedlichen Gemischadaptionen nicht erklären würde. Evtl sollte ich noch erwähnen, dass ich beim ZK eine kurze 30min Toralinkur angewendet habe...

    Im Anhang nochmal die Lamdawerte während der Fahrt mit Tempomat nach 15km ca.

    Ich fasse meine Fragen der nochmal zusammen:

    1. Wie wirkt sich die 6 Grad der Auslassnockenwellen Flankenadaption auf den Motor und die Leistung aus?

    2. Woran kann es liegen, dass die DME die Einspritzung verkürzt bzw warum läuft der Wagen zu fett?

    3. Warum sind die Gemischwerte nach dem ZK Wechsel unterschiedlich?

    4. Bei der LL Unruhe ist Zylinder 4 auffälliger geworden. Spulentausch lässt den Fehler nicht mitwandern.

    5. Jmd eine Idee, warum mein Motor gefühlt 10 Sekunden braucht, um ohne Heizung auf eine LL Drehzahl von 750u/min und 800u/min mit Heizung zu kommen?



    Vielen Dank im voraus :)