Ventildeckeldichtung muss neu, was noch?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ventildeckeldichtung muss neu, was noch?

    Ich muss typischerweise die VDD ersetzen.. Und da der BMW mein erster ist, kenne ich keine weiteren dinge die ich sofort mit neu machen sollte, was meint ihr?

    530i E39 Touring von 2001, schalter

    Gruß
    BMW E39 Facelift
    Touring
    530i
    2001
    Stahlblau
  • Also da würde mir spontan die Vanos einfallen ;) Einfach mal bei Beisansystems nachschauen und sich informieren.
    Grundsätzlich kann es auch nicht schaden sich mal die Steuerzeiten anzuschauen und zu gucken ob diese noch stimmen, falls nicht, nachstellen! Hierfür ist allerdings Spezialwerkzeug nötig.

    Beim Austausch der VDD nur bitte darauf achten das du die "Halbmonde" vorne und hinten am ZK mit Dichtmasse versiehst (DreiBond z.B.) und ebenso ALLE Gummidichtscheiben des Ventildeckels erneuerst (ich glaube das sind 15 Stk., bei manchen VDD-Sätzen sind die schon dabei, bei anderen nicht)
  • MadMaxE39 schrieb:

    Ach sorry, der motor hat jetzt 170.000km auf der Uhr, ja die dichtung vom ölfiltergehäuse ist auch etwas undicht..

    Was ist dreibond? Und was ist mit beisanssystems gemeint?
    Habe bei nach 115 000km die Vanos neu gemacht. Die Gummidichtungen härten auch mit der Zeit aus, das hat nicht allzuviel mit der Laufleistung zu tun.
    Dreibond ist eine Dichtungsmasse.
    Beisan ist ein Hersteller für Vanos überholsätze.
    Kannst aber auch die von MJ Produkte verwenden.
    @bmwsmiley (VanoSchmiede) verbaut und vertreibt die.

    KGE Wäre auch ein heißer Kandidat.
    Ebenso das Unterdrucksystem bzw die Stopfen an der Ansaugbrücke und der Faltenbalg vom Ansaug, hier kann Falschluft gezogen werden.
    Auch die Dichtung der DISA könnte man mal tauschen.
  • Möchtest Du das Auto eine Weile fahren und durchreparieren oder nur so wenig wie nötig investieren ?

    Ich spreche aus eigener Erfahrung und würde aus heutiger Sicht Folgendes in einem Aufwasch machen :

    - alle 18 O-Ringe für die Einspritzventile und "kleine" Ansaugbrücke
    - Kurbelgehäuseentlüftung
    - O-Ring Sensor in Ansaugbrücke
    - 2x Dichtung Ansaugbrücke
    - O-Ring Ölrohr (Ölrohr reinigen)
    - Dichscheiben unter den Schrauben für den Ventildeckel
    - Dirko HT oder DreiBond für die "kritischen" Stellen der Ventildeckeldichtung
    - Blindstopfen für die ASB in Richtung Spritzwand
    - diverse neue Unterdruckschläuche
    - 6 Kerzen und 6 Spulen
    - Disa prüfen
    - Ansaugschläuche inkl. Schellen
    - Druckleitung Vanos
    - Leerlaufregler spülen und schmieren
    - Vanos tauschen oder neu machen

    Hab bestimmt was vergessen. Wenn du eine Teileliste haben willst sag Bescheid.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Stefan_530iat ()

  • Also fangen wir mal langsam an. Wenn du du noch nicht so bewunderst bist mit dem E39
    Würde ich dir eine überholte Vanos von de4 Vanos Schmiede holen die Kurbelgehäuseentlüftung komplett. Wenn du da Ölfiltergehäuse auch andichten willst gleich das Rücksvhlagvntil mit neu machen und das war’s . Alles was mein Vorredner geschrieben hat habe ich auch noch nicht gemacht und habe 435tkm drauf.
  • michael33 schrieb:

    Alles was mein Vorredner geschrieben hat habe ich auch noch nicht gemacht und habe 435tkm drauf.
    muss man auch nicht - machte sich bei mir aber bemerkbar. Bessere Laufkultur und das M54 typische "Pfeifen" bei leichter Last ist auch weg.

    Deswegen ja auch die Frage ob er nur das tauschen will was unbedingt nötig ist oder Sachen die nicht zwingend nötig sind aber kaum einen Mehraufwand bedeutet. Außerdem bin ich jemand der v.a. O-Ringe erneuert wenn das Bauteil schon in der Hand ist.
  • Also VDD habe ich son ganzes Set gefunden, dichtung, dichrung für schrauben, und einen dichtungssatz für die vanos.. Reicht das oder meint ihr, ich soll direkt die ganze vanos ersetzen?

    Kurbelwellenentlüftung, das kunststoffrohr ersetzen?
    BMW E39 Facelift
    Touring
    530i
    2001
    Stahlblau
  • Ich sehe schon du hast eine GANZE Menge an Informationsbedarf nachzuholen ;) aber alles gut dafür gibts ja das Forum! Schau aber doch bitte einfach mal in das Forums Wiki und klick dich da durch alles durch! Und auf der Hompage von Beisan kannst du dich MEHR als ausreichend über Vanos, DiSA und KGE informieren ;)

    Zbd zu deiner Frage :
    Die Kurbelgehäuseentlüftung (KGE) besteht aus mehreren Schläuchen und einem Druckregelventil unterhalb der Ansaugbrücke. Hierbei tauscht man grundsätzlich ALLE Teile aus die zur KGE gehören, da sämtliche Schläuche beschädigt sein können oder es schon sind. Eine funktionsfähige KGE ist von großer Bedeutung für einen sauberen Motorlauf und ist mitunter auch bei defekt für Ölverbrauch verantwortlich.

    Eine Generalüberholte Vanos kannst du bei der Vanosschmiede oder Vanotech erwerben und direkt einbauen, deine schickst du dann dorthin. Ist halt am einfachsten aber etwas teurer als wenn du sie selbst überholst... das ist zwar perse nicht schwer bzw kompliziert setzt aber schon eine gewisse Erfahrung und Werkzeug voraus ;) aber das ist alles zu 100 fach im Netz bei YouTube oder halt auf der Beisan Seite erklärt.
  • VDD kostet wenig und ist kein grossen aufwand beim M54 wurde ich sagen. Als anfanger ist das eine gute arbeit, nicht zu kompliziert und nichts katastrofales wenn du es nicht perfekt ausfuhrst.

    So ein satz kommt mit den dichtung rundum und zechs runde kleinere, 3 und 3 zusammen also total 3 teilen gummi die du verarbeiten wirst.

    KGE wohnt am anderen seite, Vanos kommt schon mal wenn du leistungsverlust vermutest (mal zum meeting kommen und kollege E39 fahren)

    KGE wurde ich mehr als teil von komplettarbeit wechseln: dann auch ansaugbrucke ab, davon alle dichtungen wechseln und die diverse schlauchen usw.

    Auch so am vorderseite: auf einem die riemen, rollen, wapu,thermostat wechseln. Aber auch das kommt wenn es kommt.

    Am besten anfangen mit nur VDD. Wenn dann bald doch etwas drunter (vanos) gemacht werden muss, naja, dichtung billig, arbeit kennst du dann und geht das ohne muhe nochmal.

    Wichtig ist nur das du dir informierst (hier, youtube) wie einige zusammen gesteckt ist bzw was aus 'm weg muss, und dann immer ruhig bleiben, gewalt vermeiden und rechtzeitig pause machen. Also schon viel zeit reservieren, so etwas machen mit ein zeit limit ist unangenehm und verursacht fehler.

    Du wirst mehr zeit verlieren mit alles saubermachen und kontrollieren als mit den wechsel selber. Wenn den wagen neu war, konnte mann nur den dichtung wechslen und fertig. So nach jahren muss mann den gelegenheit nutzen einiges zu kontrollieren, zu saubern oder sofort zu wechseln. Deswegen die extra zeit einkalkulieren

    Viel spass am arbeit!
  • BMTouring schrieb:

    VDD kostet wenig und ist kein grossen aufwand beim M54 wurde ich sagen. Als anfanger ist das eine gute arbeit, nicht zu kompliziert und nichts katastrofales wenn du es nicht perfekt ausfuhrst. (...)
    Stimme ich im Prinzip vollkommen zu. Man sollte sich nur vorher einmal darüber klar geworden sein, dass der VD aus Kunststoff ist und bei etwas zuviel Anzugsmoment ziemlich schnell reißt. Wenn man das weiß, ist der Wechsel kein großes Thema und man kann gleich mal einen Blick in den Kopf werfen, um sich anschließend über Ölspülungen oder Öle mit guter Reinigungswirkung zu informieren :D
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Elwood Blues: It’s 106 miles to Chicago, we’ve got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it’s dark, and we’re wearing sunglasses.
    Jake Blues: Hit it!
  • simpadic schrieb:

    ...Man sollte sich nur vorher einmal darüber klar geworden sein, dass der VD aus Kunststoff ist und bei etwas zuviel Anzugsmoment ziemlich schnell reißt...
    Ich würde hier idealerweise wirklich einen guten Drehmomentschlüssel verwenden und die Schrauben mit den vorgeschriebenen 11 NM anziehen. Der Deckel ist wirklich sehr dünn, plus natürlich auch aufgrund des Alters vermutlich spröde und man liest hier öfters, dass der Deckel wohl schnell reißt, wenn man die Schrauben nur etwas fester anzieht.

    Hier auch die offizielle Anleitung dazu:

    newtis.info/tisv2/a/de/e39-520…der-head-with-lid/AHf0reP
    Gruß Mirco