Super Plus?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Super Plus?

    Hallo. Tankt ihr Super Plus oder normales Benzin? Bin nicht der Raser, fahre eher gemütlich. Mir würde es nicht um mehr Leistung sondern etwas weniger Verbrauch gehen bzw. dem e39 was gutes zu tun..

    Was sind eure Erfahrungen? Lohnt es sich teurer zu tanken und spart man bei ruhiger Fahrweise mehr Sprit als bei normalen Benzin?
  • Da sollte man auch zwischen den Motoren unterscheiden, nicht alle Motoren sind auf Super Plus ausgelegt. Der M54B30 ist bspw. für Super Plus ausgelegt (wer Super E5 oder E10 fährt darf sich nicht über weniger PS aufm Prüfstand beklagen) und das tanke ich auch schon länger. Als wirklich spürbar habe ich den Unterschied zwischen Super und Super Plus aber nicht empfunden.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Die M54 sind alle auf Super+ abgestimmt. Steht auch so in der BDA.
    Im Selbstversuch hab ich es damals mit dem 20er gemacht, über mehrere 10tkm pro Sorte. Ergebnis: Der Mehrpreis vom Super+ wird/wurde ziemlich genau durch den Minderverbrauch egalisiert. Dafür lief der Motor etwas angenehmer und drehfreudiger (subjektiv). Irgendwo hier gab es zu dem Thema schon mal einen Thread, da hab ich das auch schon mal berichtet (vielleicht sogar ausführlicher :nixweiss: )
  • Die Verbrauchsdifferenz ist in meinen Augen so gering, dass man sie im Alltagsbetrieb nicht validieren kann. Das Messverfahren ist viel zu ungenau. Wenn man nach meinen Spritmonitor Werten geht, verbraucht er mit Super Plus sogar deutlich mehr. Aber da ich immer unterschiedliche Strecken fahre, ist das ohnehin nicht vergleichbar.

    SuperPlus 11.13 l/100km 7.661 km und 852 l
    Super 10.59 l/100km 35.723 km und 3.784 l
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Ich habe bei meinen alten aber auch dem aktuellen immer nur Super getankt,
    Super Plus oder V power/ultramate sind meines Erachtens nur Geldmacherei

    Wie gesagt: meine persönliche Meinung
  • Für Steinzeit Motoren ist das sicherlich nicht soo wahnsinnig sinnvoll. Aber bei hochverdichtenden Motoren sehe ich das schon als wichtig und sinnvoll, einfach weil sonst vom Steuergerät Zündwinkel und damit auch Leistung gezogen wird. Beim M54 ist das wahrscheinlich noch nicht sehr ausgeprägt.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • oldironman schrieb:

    Ich habe bei meinen alten aber auch dem aktuellen immer nur Super getankt,
    Super Plus oder V power/ultramate sind meines Erachtens nur Geldmacherei

    Wie gesagt: meine persönliche Meinung
    Also da gibt es einige Tests die das widerlegen. So hat Aral nachweislich mit einem Nissan GTR R35, der mit Aral Ultimate getestet wurde bis zu 15% Mehrleistung auf dem Prüfstand gehabt. Das waren damals über 50PS!!! Also die funktionieren schon ganz gut.

    Meine Erfahrung siehst so aus:
    Getestet habe ich nur mit Aral Ultimate und Shell V-Power. Den Standart-Super-Plus von der billig Tanke, nehme ich mal vollkommen außer acht.


    Ich hatte schon einige Autos in meinem Leben und ich habe festgestellt, dass es Motoren gibt, die richtig derb auf SuperPlus reagieren. Also im positiven Sinne. Und es gibt Motoren, da merkt man kaum einen Unterschied. Testen sollte man das sowieso immer im Winter, weil da die Unterschiede am deutlichsten sind.

    Bei Benzinern und Saugmotoren prinzipiell merkt man eher weniger. Mal von der Leistung abgesehen. Das Leistungsplus ist mit Ultimate schon spürbar und messtechnisch nachweisbar. Auf eine Spriterstparnis habe ich bei Benzinern nicht so viel Wert gelegt, da es bei mir bei den Benzinern mehr um Leistung ging, als ums Spritsparen. Aber auch ich hatte den Eindruck, dass mein Z4 mit Ultimate oder V-Power einem halben bis ganzen Liter weniger verbraucht hat.


    Motoren die da richtig krass drauf reagieren sind prinzipiell Dieselmotoren. Vor allem der M57! Die Motoren laufen wesentlicher ruhiger und sanfter und der Spritverbrauch geht enorm zurück! Meinen M57 als Schalter habe ich mit Shell V-Power im Schnitt zwischen 5,5 und 6,5 Litern gefahren. Mit normalen Diesel waren es eher 7-7,5. Einmal hatte ich sogar auf eine Tankfüllung einen Verbrauch von 4,7 Litern. Aber da habe ich es wirklich drauf angelegt. Allerdings ist mir dies mit normalen Diesel nie gelungen. Nicht mal ansatzweise.
    Die Motoren laufen dabei viel ruhiger! Das merkt man schon nach der ersten Tankfüllung. Dabei ist das V-Power mehr auf Reinigung und Pflege ausgelegt. Gerade im Dieselbereich.
    Ultimate legt immer etwas mehr wert auf Performance. Aber es reinigt auch sehr gut!
    Viele Leute mit Dieselmotoren, beschweren sich im Winter über das unschöne Startverhalten und das raue Laufen in den ersten Minuten. Mehreren Leuten habe ich da schon mal ein bis zwei Tankfüllungen V-Power oder Ultimate empfohlen. Jedes mal mit dem selben Ergebnis: die Leute waren begeistert.

    Also gerade die reinigende Wirkung von Injektoren bei Dieselmotoren lässt sich nicht abstreiten. Genauso wie das sanftere Laufen, gerade im Winter. Von daher ganz gut.

    Wer es mal unverbindlich Testen will, den empfehle ich den Shell Smart Deal. Da könnt ihr für 12€ einen Monat lang V-Power zum normalen Preis tanken. (maximal 150l). Wer rechnen kann, findet heraus, das somit der Liter nur 8Cent mehr kostet. Eine Investition die man mal unternehmen kann. Das lässt sich dann auf ein jährliches Abo erweiter, wo dann das Ultimate nur 4,7Cent mehr kostet.
    Da kann man durchaus mal das Auto prüfen und schauen, ob man etwas feststellt.

    Also kurz: Die SuperPlus vom Schlage V-Power und Ultimate funktionieren definitiv! Und das sogar sehr gut! Wie sie funktionieren und wie stark hängt aber vom jeweiligen Motor ab. Hier gilt: Versuch macht klug! :D
    B( . )( . )BS
  • Bei meinem M62 hab ich das auch getestet, habe aber in keinem Bereich
    wesentliche Unterschiede festgestellt - außer das es mehr Geld gekostet
    hat.

    Bin bei normalem Super geblieben, beim M52 habe ich es erst gar nicht
    versucht.

    Meine Meinung, bei unseren Motoren völlig überflüssig!
    Gruß ahorn
  • Tanke das VPower Zeugs in allen meinen Autos. Mein Opel GT braucht es eh, weil er auf 100Oktan abgestimmt ist und durch den smart Deal Tanke ich VPower für den Preis des normalen Benzins. Da mein 540 dieses Jahr auch abgestimmt wird, werde ich ihn auch auf 100 Oktan abstimmen lassen.
    Ich habe früher mal einen Kadett E 16V gefahren, der hat von mir auch nur VPower bekommen. ( war auch bearbeitet und abgestimmt) . Als ich bei einem Motorenbauer war, der den Kopf bearbeiten sollte, hat der mich gefragt, ob ich VPower tanke. Er zeigte mir den Kopf und meinte, dass bei der Laufleistung der Kopf wie neu aussieht und keine Ablagerungen zu sehen sind. Seitdem bin ich davon überzeugt und tanke es weiter.
    Vom Gefühl her laufen meine Autos damit besser.
    Ich tanke es weiter. :)
  • Ein Serien M62 hat mit Aral Ultimate (102 Oktan) 8 PS mehr, als mit Super Plus. Dazu kommt eine Sprintersparnis von ca. 0,3 bis 0,4 Liter auf 100km. Das habe ich an 3 Fahrzeugen so messen können (auch auf dem Leistungsprüfstand.

    Normales Super vs. Super Plus macht:
    Super plus 252 ps ziemlich genau beim 535er
    Super normal 243 ps beim 535er

    Super plus 289 ps beim 540er
    Super normal 281 ps beim 540er
  • Ob Mann diese 8 PS Mehrleistung bei einem V8 wirklich benötigt,
    sollte jeder für sich selber entscheiden.
    Mir reicht die Leistung in meinem m54b30, die er mit "normalem" Super bringt.

    Rasen und so einen Quatsch macht man in meinem Alter sowieso nicht mehr.
    Mir reicht zu wissen, ich könnte wenn ich denn wollte
  • oldironman schrieb:

    Ob Mann diese 8 PS Mehrleistung bei einem V8 wirklich benötigt,
    sollte jeder für sich selber entscheiden.
    Mir reicht die Leistung in meinem m54b30, die er mit "normalem" Super bringt.

    Rasen und so einen Quatsch macht man in meinem Alter sowieso nicht mehr.
    Mir reicht zu wissen, ich könnte wenn ich denn wollte
    Du musst aber bedenken, dass es da nicht nur um Mehrleistung, sondern auch um Pflege des Motors geht.
    Klar, die 8PS mehr beim V8 machen jetzt vielleicht den Braten nicht mehr fett, aber auf Dauer hast du doch einen gut gepflegten Motor.
    B( . )( . )BS
  • oldironman schrieb:

    Dann sind wahrscheinlich alle V8 und R6 mit Laufleistungen größer 400000/500000 Kilometer
    ihr Motorleben mit Ultimate/VPower betrieben worden. ;) ;) ;)
    Nö, das sicherlich nicht. Meiner ist da zum Beispiel das Beste Beispiel. Ich tanke es öfters mal, aber nicht immer.
    Aber mit diesem Argument könnte man ja fast alles entkräftigen. Das Auto läuft auch Mit Febi Querlenkern über 400.000 und mit ebay NWS. Und man kann auch die Bremsscheiben komplett mit Belägen bei ebay für 98€ kaufen. Aber pfleglicher ist es ja dann doch, wenn man ordentliche Dinge verbaut. :D

    Und ich weiß ja nicht, ob du meinen ersten Post, in dem Thread gelesen hast. Bei Dieseln macht es wirklich einen enormen Unterschied. Auch in der Langlebigkeit. Denn ich denke nicht, dass jemand der die billigste Plörre, bei Kaufland oder Globus tankt, mit einem Diesel 400.000km oder mehr fährt ohne das die Injektoren irgendwann mal den Dienst quittieren bzw. verstopft/verklebt sind.
    Das ist übrigens ein weiterer Vorteil von den Edelkraftstoffen, der mir gerade noch einfällt. Es gibt keinen Biokraftstoffanteil! Das wiederum freut den Dieselfahrer sehr! :)
    B( . )( . )BS
  • @paulbo038
    ich gebe unserem E46 320d fast immer nen Schluck 2 Taktöl zum Diesel dazu. Mache ich seit Jahren, bisher läuft der sehr gut damit. Gibts auch nen Thread dazu.
    Aber hier gehts ja um Benzin - ich fahre auch nur den 95 er Super.

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. ***************** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • Bei neuen Dieseln mag das so sein, nimmst du z.B. einen /8 da kannst du alles
    reinkippen bis hin zum Frittenfett.
    mein alter Lanz, konzepiert in den 30ern, fährt sogar mit Rohöl

    Aber hier geht es ja ausschließlich um Benziner!
  • oldironman schrieb:

    Bei neuen Dieseln mag das so sein, nimmst du z.B. einen /8 da kannst du alles
    reinkippen bis hin zum Frittenfett.
    mein alter Lanz, konzepiert in den 30ern, fährt sogar mit Rohöl

    Aber hier geht es ja ausschließlich um Benziner!
    Der /8 und der Lanz haben ja auch kein Raildruck-System und keine Injektoren, die verkleben ;)
    B( . )( . )BS