Ölwechsel bei A5S Automatikgetriebe - Selber machen oder machen lassen?

  • Nabend,


    nachdem mein Winter 5er (2002er 520iA mit A5S/5HP Getriebe) jetzt fertig für den TÜV und den ersten Wintereinsatz ist, möchte ich ihm noch einen Automatikgetriebe Ölwechsel gönnen. Ich befürchte dass er bei 242.000km noch die Werksfüllung drin hat. Das Getriebe schaltet zwar unauffällig, ich möchte das Öl aber dennoch wechseln.


    Da ich ja grundsätzlich alles selbermache, hab ich mir jetzt mal die TIS Anleitung durchgelesen. Verwenden würde ich diesen Teilesatz von ZF, das Öl was im Wandler ist bekommt man bei einem normalen Ölwechsel ja wohl nicht raus, wie ich schon gelesen habe: https://www.ebay.de/itm/324558…hYZC_feoWd08aAtE-EALw_wcB


    Laut Anleitung scheint das ja keine große Sache zu sein. Ich hab eine mobile Quickjack Hebebühne und eine gut sortierte Werkzeugauswahl. Dennoch find ich immer wieder Threads, in denen die Leute nach dem Wechsel des Getriebeöls Probleme haben, weil es anscheinend nicht richtig befüllt wurde. Kann man da echt soviel falsch machen? So wie ich das verstanden habe muss ja nur Öl rein bis es aus der Einfüllbohrung rausläuft, dann bei 30-50°C Öltemperatur (lässt sich die über INPA auslesen?) alle Fahrstufen mit getretener Bremse über die Steptronic durchschalten und dann ggf. Öl ergänzen. Muss man da sonst noch was beachten?

  • Sowas würde ich persönlich immer in der Fachwerkstatt bzw. bei ZF direkt machen lassen, da die Mechanik in den Schieberkästen auch verschleist (Kugeln Federn etc.) wie dieses Video hier zeigt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Diese wird vor Ort ebenfalls getauscht.

  • Gut okay, leuchtet ein. In dieser Hinsicht finde ich aber, dass man da die Kirche im Dorf lassen muss. Das Getriebe schaltet ja einwandfrei, der 5er wurde den Großteil seines Lebens von einem älteren Herren gefahren, der wohl nicht permanent auf dem Kickdown rum getrampelt ist und das Getriebe vergewaltigt hat. Dieser Eingriff im Video dürfte wohl einen vierstelligen Preis gehabt haben und das sehe ich bei einem 2500€ Winter 5er irgendwo nicht ein. Bin ja auch ein Freund von präventiven Maßnahmen, aber einfach mal ein Getriebe zerpflücken lassen, was fehlerfrei funktioniert, das ist mir bei der Kiste doch ne Nummer zu hart. :/

  • Das köntest du mal anschauen,

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Haben wir bei meinem Kollegen am 540i genau nach dem Video gemacht, Läuft seit 25.000km wie ein Uhrwerk.

  • Naja, von Marc (Cartech) kann man halten was man will... Das Video is echt interessant und wenns um die Hobbyschrauberei geht, macht er schon einiges. Er hat aber nicht mal ne technische Ausbildung und deswegen gabs auch schon Videos wo er auch ganz schöne Grütze gelabert hat... :rolleyes: Finds auch echt schade dass den schicken gepflegten 540er so verbastelt hat, mit der Krawalltüte und den ebay Stoßstangen, aber jeder wie er will. :nixweiss:

  • Ich hatte vor 2 Jahren eine Ölspülung und war live dabei . In dem Video -Getriebe war doch schon vorher einer dran . Wo sind die ganzen Magnete die normal in der Ölwanne sind ? Ist klar keine Magnete keine Spähne :D


    Getriebespülung mit frischen Öl geht auch ohne große und teure Geräte .


    Ölspülung bei 156.000 km , ( Die lebenslange Ölfüllung wurde durchgespült )

    IMG_5774.JPGIMG_5775.JPGIMG_5776.JPG

  • Wie habt ihrs gemacht? Auch wie im Video abgelassen, Filterwechsel, befüllt, wieder abgelassen und dann final gefüllt? Oder habt ihr nach Tim Eckart Methode gespült?

  • hi,


    Also ich wüde es definitiv machen lassen und zwar bei ZF direkt


    Habe ich auch schon 2018?, bin zufrieden, mit Spülung, dann Erneuerung der Kügelchen, die haben etwa ca. 5 Stunden gebraucht, und keine Probleme danach


    Da, wenn Du etwas falsch machst, beim Automatikgetriebe teure Folgeschäden verursachen kannst, würde ich auf Nummer sicher gehen und den Erbauer des Getriebes ranlassen


    Sowas würde ich persönlich immer in der Fachwerkstatt bzw. bei ZF direkt machen lassen, da die Mechanik in den Schieberkästen auch verschleist (Kugeln Federn etc.) wie dieses Video hier zeigt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Diese wird vor Ort ebenfalls getauscht.

    genau, die Kugeln in dem Schieberkasteb wurden bei mir auch erneuert, bei ca. 106 t km, sahen aber auch neu aus


    Es gibt auch freie Werkstätten, die so einen Ölwechsel anbieten

    nope


    In meiner Stadt wollte das keine einzige am BMW machen (über 300 .000 Einwohner), Benz ja, sehr viele


    Es blieben nur spezialiserte Getriebefirmen, da kann man aber auch gleich zu ZF gehen, preislich gesehen

    2 Mal editiert, zuletzt von AC520 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von AC520 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • AC520 darf man fragen, was ZF für die Nummer verlangt hat? Wie gesagt, es ist ein 2500€ 5er, der nur von Oktober bis April läuft und ich habe eigentlich nicht vor, dort ne hohe dreistellige Summe in ein Automatikgetriebe zu pumpen, was ohne Probleme schaltet. :/ Bei 135€ für den ZF Ölwechsel Satz geh ich ja noch mit, aber wenn ich sehe dass für ne Spülung nach Tim Eckart 400€ verlangt werden... Das würd ich einsehen, wenn das Getriebe schon ruckt und Zicken macht, aber die Automatik beim Winter 5er schaltet halt absolut sauber. :nixweiss:

  • AC520 darf man fragen, was ZF für die Nummer verlangt hat? Wie gesagt, es ist ein 2500€ 5er, der nur von Oktober bis April läuft und ich habe eigentlich nicht vor, dort ne hohe dreistellige Summe in ein Automatikgetriebe zu pumpen, was ohne Probleme schaltet. :/ Bei 135€ für den ZF Ölwechsel Satz geh ich ja noch mit, aber wenn ich sehe dass für ne Spülung nach Tim Eckart 400€ verlangt werden... Das würd ich einsehen, wenn das Getriebe schon ruckt und Zicken macht, aber die Automatik beim Winter 5er schaltet halt absolut sauber. :nixweiss:

    klar


    ich lade Dir mal die Rechnung hoch, damit Du die einzelnen Positionen siehst


    Ölwechsel, plus Spülung plus die unteren Arbeiten




    IMG_20210418_191214_kindlephoto-620214.jpg

  • 672€... Autsch. =O Das ist ein Viertel vom Fahrzeugpreis. :D Wärs mein roter würd ichs machen lassen, aber irgendwie zwickt es mir beim Winter 5er doch in den Fingern...


    Hab grad gesehen, dass es den Filtersatz von ZF auch ohne Öl gibt, kostet 45€. https://www.motointegrator.de/…15JrrBr3UZfgaAjo8EALw_wcB


    10 Liter Ravenol 5/4 HP Fluid mit ZF/BMW Freigabe kosten bei Amazon knapp 80€. https://www.amazon.de/Getriebe…kb05vdExvZ0NsaWNrPXRydWU=


    Einfüllspritze von HAZET kostet 24€. https://www.amazon.de/HAZET-Ho…tze&qid=1631990088&sr=8-5


    Ich glaub ich werd mich selber ran wagen... ZF sieht laut dem Wechselsatz vor, dass man 7 Liter Öl braucht. Wenn ich also 10 Liter da hab, könnt ich wie im Video vom Marco eigentlich auch 3-4 Liter durchlaufen lassen und dann wieder ablassen, bevor ichs final befülle. Da müsste ja eigentlich der meiste Schmodder raus sein, wenn ich den Filter noch wechsle und die Wanne saubermache. :kaffee:

  • 800€?! =O Jetzt mal aus reiner Neugier, hast du es auch nur machen lassen, weil du es gemacht haben wolltest, so wie ich oder hattest du schon Symptome wie ruckende oder verzögerte Schaltvorgänge?

    Da der Winter 5er erst ab Oktober zugelassen ist, hab ich da noch ein Paar kleinere Baustellen. Erste Hürde ist die HU im Oktober, da die im Juli abgelaufen ist und ich erstmal warten muss, bis ich ihn überhaupt wieder bewegen darf. Wenn er die HU packt, wovon ich ausgehe, dann kriegt er zur Belohnung noch seinen Getriebeölwechsel und Hohlraum/Unterboden Schutz mit Fluidfilm und Seilfett.


    Übrigens, falls noch jemand Getriebe- oder Motorölwechsel selbst machen möchte und am Ende wieder nicht weiß, wo er mit dem Altöl hin soll: Wenn man Öl bei Amazon kauft, kann man es gegen Vorlage des Amazon Lieferscheins in der nächsten ATU Filiale zurückgeben. Wissen viele nicht, ich habs jetzt schon mehrmals so praktiziert und hat immer super geklappt.

  • Hallo auch,

    Habe den Wechsel machen lassen vor 4 Wochen bei Specht in Weyarn Landkreis Miesbach.

    Hat mich 350 Euro incl Filter und Öl gekostet (mehr sollte der Spass auch nicht kosten )Tim Eckhard Methode.

    Muss sagen is schon besser wenn alles frisch ist schaltet auch wieder ganz anders als vorher..

    Selbst machen hatte ich auch überlegt aber dann verworfen denn erstmal brauchst mindesten 15l Öl damit man einigermaßen die Menge tauscht ( 1.wechsel fahren und dann 2. wechsel so hatte ich mir das damals gedacht)dann die 70 Euro für den Filterkit und dann bist auch schon fast bei der Summe und hast die Sauerei auch noch :/

    Nur so als Ansatz gedacht

    So Long

    Gruß und schönen Abend noch :)