M54B30 - Prins VSI - Schlauchführung Verdampfer und versteckte Injektoren?

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor eine Prins VSI 2.0 Gasanlage zu verbauen.

    Hier gibt es ja bereits einige Threads, in denen über die Einbauorte diskutiert wurde. Leider sind viele Bilder nicht mehr verfügbar, da die meisten Bilderhoster down sind.


    Ich möchte den Verdampfer gerne an den bekannten Ort in Fahrtrichtung rechts vor dem ABS-Stg. verbauen.

    Ich wollte den Verdampfer, wie hier des Öfteren erwähnt, parallel zum Heizkreislauf einbinden.

    Das wäre einmal der Schlauch, der vom Heizungsvorlaufrohr abgeht und der Schlauch, der von der Heizung aus der Spritzwand heraus kommt und zurück zum Kühler geht (der Heizungsrücklauf ).

    Wo wurden bei euch die Schläuche für den Verdampfer genau am Motor vorbei verlegt?

    Hat jemand Bilder davon, wie er die Schläuche verlegt hat oder kann es anhand eines Motorraumbildes aufzeichnen? Es geht mir vor allem um die Wasseranschlüsse. Über alle anderen Detailbilder freue ich mich natürlich ebenso.


    Dann möchte ich heute Nachmittag die Inliner setzen. Ich habe vor diese so wie hier gezeigt (Bild 5) zu setzen:

    https://www.ebay.de/itm/283079…e18241:g:YGYAAOSwwY9bYDW~


    Hier sieht man sogar, dass es möglich ist, die Injektoren unter der Abdeckung zu verstecken:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Hat jemand von euch ebenso die Injektoren versteckt und hat Bilder von der genauen Lage?


    Ich würde mich sehr über Bilder freuen.


    Gruß

    Simon

  • Hallo Simon,


    ich persönlich würde keine Inliner verbauen. Die verlängern nur unnötig den Weg. Die Einbindung parallel zur Heizung ist ebenfalls keine gute Idee! Wenn im Sommer die Heizventile zumachen, bekommt der Verdampfer dann ja auch kein Kühlwasser mehr und die Anlage würde abschalten, weil nicht genug Gas ankommt. Oder habe ich dich da falsch verstanden?


    Gruß

    Jens

  • ich persönlich würde keine Inliner verbauen. Die verlängern nur unnötig den Weg.

    Das sehe ich komplett anders. Ich möchte keine Inliner Diskussion auslösen.

    Diese werde ich auf jeden Fall verbauen, da ich nicht die nötige Erfahrung für die richtige Kombi Injektoren/Einblaspunkte und vernünftigen Leerlauf besitze.

    Inliner sind da bombensicher. Zumindest habe ich nicht das Risiko, mir meine Ansaugbrücke umsonst anzubohren und nachher eine neue kaufen zu müssen.

    Laut dem Verkäufer ist die Länge der Polys auch relativ egal. Ich werde sie dennoch kurz halten und möglichst gleich ablängen.

    Man bedenke, dass das Gas direkt vor den Ventilen ausströmt. Der Weg Injektor/Ventil ist also so oder so gleich oder sogar noch vorteilhafter bei den Inlinern.


    Die Einbindung parallel zur Heizung ist ebenfalls keine gute Idee! Wenn im Sommer die Heizventile zumachen, bekommt der Verdampfer dann ja auch kein Kühlwasser mehr und die Anlage würde abschalten, weil nicht genug Gas ankommt. Oder habe ich dich da falsch verstanden?

    Du denkst wahrscheinlich an einen seriellen Einbau, der wie hier oft diskutiert nicht funktioniert.

    Wenn dann die Ventile zu machen, kommt nichts mehr an. Das ist richtig.

    Bei parallelem Einbau kann das nicht passieren. Ich gehe quasi an die Stelle, wo das Wasser vom Motor für die Heizung her kommt (da wo dann eben Schlauch ist) und der andere Anschluss wird dort hin gesetzt, wo der Heizungsrücklauf in den Kühler geht.

    Dadurch bin ich unabhängig von den Heizungsventilen :)

  • Das Gassteuergerät in die Elektrobox. Verdampfer links wie rechts möglich. Schlauch Verdampfer zum Rail hinten herum verlegen. Abgasseite ist eher wenig optimal.

    Alle Komponenten so verbauen, dass andere Reparaturen und Wartung soweit wie möglich ohne Demontage der Gasanlage möglich sind.

    Keine Schraubschellen verwenden, da die auf Dauer nicht zuverlässig dicht halten.

  • Das Gassteuergerät in die Elektrobox.

    Klar soweit :)

    Verdampfer links wie rechts möglich. Schlauch Verdampfer zum Rail hinten herum verlegen. Abgasseite ist eher wenig optimal.

    Ja, ich habe auch bereits beide Varianten gesehen. Vom Platz her gefällt mir die Variante wesentlich besser, wo der Verdampfer rechts verbaut wurde.

    Ich habe aber noch nicht so ganz verstanden, wo die Umrüster die Schläuche lang legen, ohne mit der Hitze des Krümmers kämpfen zu müssen.

    Deshalb habe ich hier mal nach Bildern gefragt. Aber ich sehe gerade im Video, dass er sie ganz einfach über dem Hitzeschutz Abgasseitig verlegt hat.

    Was genau meinst du mit "Schlauch Verdampfer zum Rail hinten herum verlegen"?


    Alle Komponenten so verbauen, dass andere Reparaturen und Wartung soweit wie möglich ohne Demontage der Gasanlage möglich sind.

    Keine Schraubschellen verwenden, da die auf Dauer nicht zuverlässig dicht halten.

    Ja, bei den Schellen scheiden sich die Geister :D

    Ich möchte zumindest die "gasführenden" Schellenverbindungen gerne mit Ohrenschellen realisieren.



    Schon mal über ne Vialle nachgedacht?

    Nein, was spricht denn für die Vialle, was gegen Prins?

    Ich hab das Gefühl, dass ich bei der Prins eher an jemanden gerate, der sie mir vernünftig einstellt.

    Aber das ist reine Spekulation. Vielleicht wird mir die Einstellerei ja selber schon leicht fallen. Bei der Prins ist es ja nicht sonderlich kompliziert.

  • Hier ist meine Prins 2.0. Vielleicht hilft dir das bei der Suche nach den Schlauchwegen.

    Die Injektoren sitzen mittlerweile unter der Abdeckung, Rest ist gleich geblieben.


    9124025745_a5a7794f2c_o.png


    Ich würde mir erst einen Umrüster suchen, der dir die Anlage abstimmt, bevor du dich an den Umbau begibst. Am Ende stehst du mit einem Auto da, welches nicht sauber fährt. Prins sind die einzigen Anlagen, für die du als Privatperson keine Software bekommst.

    Auch das Thema TÜV würde ich vorher klären. Keine Ahnung, wie gut das noch als Privatperson klappt...

  • Marcel_5er_Touring

    Die Software habe ich nicht. Aber ich kenne jemanden, der ein passendes Interface und Zugriff darauf hat (Werkstatt).

    E: Ich hab mich gerade mal schlau gemacht und gesehen, dass es für ungeschulte wohl keinen Zugriff auf die VSI 2 Software gibt. Er ist kein Umrüster. Das kann ich sagen. Ich denke also, das wird ein Problem.


    Danke für den Hinweis. Ich werde mich wohl nach einer VSI 1 umsehen. Da es eh eine gebrauchte werden soll und es ja eigentlich nur das STG betrifft und ansich keine nennenswerten Nachteile mit sich bringt, sollte ich wohl besser auf eine VSI 1 zurückgreifen :)


    Ich würde mir erst einen Umrüster suchen, der dir die Anlage abstimmt, bevor du dich an den Umbau begibst. Am Ende stehst du mit einem Auto da, welches nicht sauber fährt. Prins sind die einzigen Anlagen, für die du als Privatperson keine Software bekommst.

    Ja, den habe ich glücklicherweise gefunden. Da ich die Grundeinstellung aber doch gerne selbst vornehmen wollte, werde ich wohl doch lieber eine VSI 1 einbauen. Wie der Schalter aussieht, ist mir nämlich sehr egal :D


    Auch das Thema TÜV würde ich vorher klären. Keine Ahnung, wie gut das noch als Privatperson klappt...

    Das ist soweit geklärt :)


    Hast du Lust, mir ein paar Detailbilder zu machen oder mal zu schreiben, was wo lang gelegt wurde?

    Würde mich sehr freuen und wäre hilfreich.

    Sicher bekomme ich das auch hin. Aber vielleicht übersieht man beim probieren eine optimalere Lösung. Deshalb schau ich es mir lieber bei einem gut gemachten ab :)

  • Es ist genau so stumpf gelöst, wie man da sehen kann: Die 2 Schläuche, die hinter dem ABS-Block verschwinden, laufen hinter dem Motor her (soweit wie möglich hinter das Hitzeschutzblech geklemmt) zu den beiden Rails.

    Vom Rest sieht man nix weil unter Zeug vergraben. Mehr als auf dem Bild da sieht man auch mit Detailfotos nicht.

    Der Zulauf vom Tank ist unter der Beifahrerseite unter der Bodenverkleidung verlegt, quasi parallel zu den Bremsleitungen (oder zur Benzin? Ist lange her dass ich hin geschaut habe...)

  • So,


    die Inliner sind schonmal gesetzt:


    Inliner.jpg


    Die mit den Inlinern mitgelieferten Schellen gefallen mir nicht wirklich. Ich werde ggf umbauen auf Federschellen.

    Die Inliner wurden vor dem Einschrauben mit Schraubensicherung versehen und danach mit Sikaflex abgedichtet.

    Die Polys habe ich 4cm raus stehen lassen. So kommen sie mit keinem Teil des Ventiltriebes in Kontakt.


    Verzeiht mir, dass es nicht so sauber aussieht. Allerdings sollte es so alles dicht sein und in Natura siehts weniger schlimm aus :D


    Beim Temperatursensor wurde es dann doch etwas eng. Da war das Loch leider ein wenig schneller gebohrt als nachgedacht. Zum Glück passt es aber auf den mm und der Stecker geht noch drauf :)

  • Wann und wo hat er das genau gesagt?

    Ich beziehe mich nur auf die Erfahrung von Viessmann LPG.

    Ist aber auch irrelevant in meinem Fall. Ich sehe bei mir kein Problem, da ich keine unterschiedlichen Schlauchlängen benötige bzw. nur Abweichungen im cm Bereich habe.

    Mit Absicht unterschiedliche Schlauchlängen zu wählen kommt mir doch sehr komisch vor.

  • habe ich aus irgendeinem seiner YT Videos.... glaube sogar das es in mehreren vorkam.... denn er hat recht viele dieser Motoren umgerüstet...

    Die Aussage war, das die Fahrzeuge bei gleichlangen Eingasungen im M54 immer wieder Probleme machen...

    Ruf ihn doch einfach mal an.... (hat gerade glaube ich Urlaub)... und frag ihn...

  • Ich weiß, wie er mittlerweile zu kostenloser Beratung steht. Ich lass das lieber, obwohl ich sonst alles andere als telefonscheu bin :D

    So, wie es aktuell gelöst ist, entstehen allerdings so oder so etwas Abweichungen in den Schlauchlängen. Da lässt sich nichts mehr dran ändern. Offenbar kann es ja nicht schaden :D

  • wunderschönes Video, wie der E39 mit LPG auf Vollgas rennt, ist wahnsinn


    Mittlerweile kostet der Umbau bei ihm 2800 Euro, jetzt, nach dem Video, überlgee ich es bei ihm zu machen, nur er ist so weit weg

  • Ich habe 2010 als Angebot noch 3300€ bezahlt....

    Entfernung ist egal!!

    Defektes Magnetventiel vor einem Jahr konnte auch eine andere Werkstatt.... Service... seit 225tkm keinen... bzw mal selber gemacht... Km Stand mittlerweile 455tkm... Ölverbrauch? keinen....

  • Prins über 200000 ohne Wartung?


    Etwaiger Ölverbrauch hat auch nix mit LPG zu tun