Verbrennungsaussetzter --> unruhiger Kaltstart --> MKL

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verbrennungsaussetzter --> unruhiger Kaltstart --> MKL

    Liebe Community,

    der ein oder andere hat es ja schon mitbekommen das wir seit längerem Probleme mit unserem Familienauto haben.
    Nun ist es mittlerweile nur so schlimm das dieses Problem nahezu täglich auftritt und wir auf den Wagen angewiesen sind. Daher hoffe ich das ihr mir hier weiterhelfen könnt und möchtet.

    Ziel ist es den Fehler einzugrenzen und weitestgehend zu beheben so das der Wagen schnellst möglich zu einem Profi (hier im Forum) zur Reparatur kann.
    Dies gestaltet sich nur aktuell etwas schwer vom Zeitmanagement (Ausbildung, Kind, beide Vollzeit berufstätig) wird aber definitiv stattfinden!

    Ich versuche nun das ganze mal in einer Zusammenfassung.


    Fehler bei Kaltstart:

    --> Motor läuft unruhig, Vibrationen "deutlich" spürbar
    --> Ohne loszufahren --> innerhalb kürzester Zeit aufleuchten der MKL und FS-Eintrag!
    --> bei direktem losfahren --> keine Fehlermeldung und kein FS-Eintrag
    --> Motorlauf wird ruhig sobald "Kühlmitteltemperatur minimal ansteigt" (Nadelbewegung: Temperaturanzeige)
    --> Leerlaufunruhe Zylinder 5 --> gravierend und steigt mit der Laufzeit des Motors nach Kaltstart an
    ---> Laufunruhe Zylinder 5 --> Steigt bis Wert "13 und mehr" dabei ziehen die anderen Zylinder langsam nach!

    *VIDEO kommt später*


    Symptomatik tritt nur im Winter bei kalten Temperaturen auf!

    Im Sommer läuft der Wagen absolut ohne Probleme.
    Ich habe hierzu einiges gelesen und irgendwo gab es einen Bericht zu "klemmenden/ hängenden" Hydrostößel beim Kaltstart.
    Müsste ich mal suchen.... war in Englisch und von einem Motorbauer.


    Bisher erfolgte Maßnahmen:
    - Kerzen quergetauscht --> keine Wanderung des Fehlers auf anderen Zylinder
    - betreffende Kerzen gegen neue ersetzt --> kein Erfolg
    - Zündspule ersetzt --> kein Erfolg
    - Ansaugbrücke und sämtliche Falschluftquellen behoben... wobei die zwei Stopfen noch fehlen die irgendwo hinten am Motor sitzen --> kein Erfolg
    - LMM getauscht (gegen Bremi und danach original BMW) --> kein Erfolg
    - KGE (original BMW) neu --> kein Erfolg
    - Leerlaufregler gereinigt --> kein Erfolg
    - Kühlwassertemperatursensor ersetzt --> kein Erfolg

    Von daher habe ich es danach erstmal gelassen.........
    .... selbst BMW weiß bzgl. der Problematik nicht zu helfen.....

    Shadowspeicher: 3 Fehler (TEG_UP1, TEG_UP2, TEG_DOWN2)
    Fehlerspeicher: 1 Fehler (Verbrennungsaussetzer)


    Entschuldigt bitte die schlechten Bilder. --> Folgen gleich....


    BILD FEHLERSPEICHER


    VIDEO

    Danke schon einmal fürs lesen.


    LG Fabian

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von FabianS ()

  • Videos folgen sobald ich weiss wie ich diese verkleinern kann.

    Ich hätte gerne die Bilder usw. bearbeitet aber aktuell spinnt der PC, meine kleine zerlegt gerade die Wohnung und ich bin alleine Zuhause. Sry.....

    @MWSEC
    Ich war sogar bei zwei BMW Händlern........ *******dreef und ****** Burg.

    Mehr möchte ich nicht vom Namen hier öffentlich nennen aber du kennst bestimmt beide.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FabianS ()

  • FabianS schrieb:

    Ich hoffe ihr könnt darauf zugreifen:

    dropbox.com/l/scl/AADffMmCqD2x4-QxB34g3_mZaUMbOtZnByI

    Videos folgen!
    Ich hätte gerne die Bilder usw. bearbeitet aber aktuell spinnt der PC, meine kleine zerlegt gerade die Wohnung und ich bin alleine Zuhause. Sry.....

    @MWSEC
    Ich war sogar bei zwei BMW Händlern........ *******dreef und ****** Burg.

    Mehr möchte ich nicht vom Namen hier öffentlich nennen aber du kennst bestimmt beide.
    ja beides Kuchenbuden denen die Altmeister fehlen.
    In Duisburg, wenn ich mich recht erinnere macht letzterer sogar bald die Türen zu.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Nur, damit du nicht einer falschen Fährte folgst: Den Shadowspeicher kannst du ignorieren. Da schrieb @MWSEC hier mal eine Erklärung, die ich aus dem Kopf nicht mehr zusammen bekomme.

    Die ASB-Stopfen würde ich noch machen. Auch wenn die sicher nicht ursächlich sind, zieht der dort fast sicher noch Falschluft.

    Ansonsten: Was sagen die Gemischadaptionen? Welches Öl hat der Wagen denn in den letzten Jahren bekommen?
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Ever tried. Ever failed. No matter.
    Try again. Fail again. Fail better.
    -- Samuel Beckett --
  • Ach fast total vergessen:

    Motoröl (Vorbesitzer): Standard LL01 5W30 Intervall mit Castrol <X .

    Seit unserem Besitz:

    - Total Quarz Energy 9000 5W40
    - LMM Motorspülung
    - Toralin Behandlung

    Ich muss irgendwie das 200mb Video ändern und hochgeladen bekommen da sieht man alles beim start bis zum absterben des Motors.
  • Ich schrieb es ja schonmal, meiner hatte diese Symptome auch gehabt. So 2 - 3 x im Monat konnte ich drauf warten. Dann habe ich die Toralin-Kur gemacht und auf das Fuchs Titan Supersyn 5W40 umgeölt. Seitdem trat es nur noch 1 x auf. Wenn ich das beim Kaltstart merke, mache ich sofort den Motor aus, warte ~ 1 Minute und starte dann neu - dann läuft er. Kann sein, das deine Hydros völlig verklebt sind und das dadurch ständig im kalten hat. Mach doch noch mal ne Motorspülung und probiere anderes Öl. Das Total Quarz hatte ich davor auch ein Intervall - da hatte ich das Problem auch öfter. Mit dem Fuxx Öl läufts auf jeden Fall besser. Ist auch deutlich dickflüssiger als das Total Q. Wenn alles nix hilft, Hydros erneuern.

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • MWSEC schrieb:

    wenn der das wieder macht, mach den Kasten mal sofort aus, warte nen paar sekunden und starte dann wieder.
    Wenns dann weg ist, definitiv klemmender Hydro
    Das funktioniert definitiv, habe aber bisher nicht gedacht das es damit zusammenhängt.

    Also:
    Motor aus ---> 1-2min Wartezeit --> Motor starten --> keine Probleme
    Motors aus --> Wartezeit unter 1min --> Ruckeln bleibt bestehen!

    Aber ich hätte nicht gedacht das die beiden BMW Händler so schlecht sind :-/

    Defekte Hydros führen sehr wahrscheinlich zu Folgeproblemen wenn nicht sogar (auf längerer Sicht) zu anderen defekten daher wird das ganze dann auch gemacht werden müssen.
    Letzten Winter war es nur gelegentlich diesen Winter ist der unruhige Lauf jeden Tag vorhanden und (wie erwähnt) fährt man nicht direkt los gibt's Probleme.
  • FabianS schrieb:

    MWSEC schrieb:

    wenn der das wieder macht, mach den Kasten mal sofort aus, warte nen paar sekunden und starte dann wieder.
    Wenns dann weg ist, definitiv klemmender Hydro
    Das funktioniert definitiv, habe aber bisher nicht gedacht das es damit zusammenhängt.
    Also:
    Motor aus ---> 1-2min Wartezeit --> Motor starten --> keine Probleme
    Motors aus --> Wartezeit unter 1min --> Ruckeln bleibt bestehen!

    Aber ich hätte nicht gedacht das die beiden BMW Händler so schlecht sind :-/

    Defekte Hydros führen sehr wahrscheinlich zu Folgeproblemen wenn nicht sogar (auf längerer Sicht) zu anderen defekten daher wird das ganze dann auch gemacht werden müssen.
    Letzten Winter war es nur gelegentlich diesen Winter ist der unruhige Lauf jeden Tag vorhanden und (wie erwähnt) fährt man nicht direkt los gibt's Probleme.
    nen klemmenden Hydro sagt denen der Computer doch nicht.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Wundert mich auch nicht das die bei BMW das nicht checken. Die interessiert das einfach nicht, damit ist nicht schnell Geld zu verdienen und oder es fehlt die Expertise und das Interesse. Leider.

    Aber deine Geschichte ist defintiv durch die Hydrostößel bedingt, wie schon festgestellt wurde. Ist ne absolut bekannte Sache bei den R6. Ich kann diesbezüglich das zroadster Forum empfehlen für Lesestoff.
    Hydrostößel austauschen ist ja an sich nicht so schwierig, ich traue ner freien Werkstatt nur das einstellen der Vanos bzw Steuerzeiten nicht zu :D
  • Elzetto schrieb:

    Wundert mich auch nicht das die bei BMW das nicht checken. Die interessiert das einfach nicht, damit ist nicht schnell Geld zu verdienen und oder es fehlt die Expertise und das Interesse. Leider.

    Aber deine Geschichte ist defintiv durch die Hydrostößel bedingt, wie schon festgestellt wurde. Ist ne absolut bekannte Sache bei den R6. Ich kann diesbezüglich das zroadster Forum empfehlen für Lesestoff.
    Hydrostößel austauschen ist ja an sich nicht so schwierig, ich traue ner freien Werkstatt nur das einstellen der Vanos bzw Steuerzeiten nicht zu :D
    mit dem richtigen Werkzeug brauchste da nichts einstellen. ich finde nur gerade den Link zum Ami nicht mehr der das Tool anbietet.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Sollte ich es irgendwann mit dem alten Laptop schaffen das Video zu konvertieren füge ich es gleich hinzu.

    Ich stelle wieder fest nach 4 Jahren muss ein neuer Laptop her.... kostet ja auch wieder nur ein Vermögen :cursing:

    @winne65
    Genau das ist der Wagen allerdings ist meine bessere Hälfte nun aus der Elternzeit raus und der bekommt nun wieder Ausgang.


    Video

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FabianS ()

  • FabianS schrieb:

    ......... und der bekommt nun wieder Ausgang.
    Aber mit diesem Problem, ich weiß nicht. Erklär es deiner besseren Hälfte, was zu tun ist, wenn er im kalten anfängt zu "rumpeln" <X . Ich bin mal ( ist schon ne Weile her ) mit leuchtender MKL gefahren. Da half dann auch kein ausmachen/neustarten mehr. Der lief auch nur auf 4 oder 5 Töppen. Ist kein schönes fahren, aber habe es nach Hause geschafft :schwitz: . Hat es ja überstanden der Motor, aber zu oft sollte man sein Glück nicht heraus fordern. Habe ich dir schon gesagt, das mein Motor vor kurzem über die 350.000 Km Marke gehüpft ist :rolleyes: :D .

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken: