Angepinnt "Neues" und vor allem "interessantes" Manipulationsverfahren am Tacho entdeckt ...!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "Neues" und vor allem "interessantes" Manipulationsverfahren am Tacho entdeckt ...!

    Hallo zusammen,

    Leute Leute, - nach nun 19 Jahren hauptberuflicher Tätigkeit in diesem Bereich habe ich heute mal etwas Neues vor mir gehabt was ich noch nie zuvor gesehen habe und - um ehrlich zu sein - auch nie für möglich gehalten habe auf WELCHE IDEEN Menschen kommen können um etwas zu "vertuschen" ......

    VORAB:
    Dieser "Fall" und auch die gezeigten Bilder erfolgt MIT DER SCHRIFTLICHEN GENEHMIGUNG für die Veröffentlichung des Auftraggebers!!

    Zur Einführung:
    - Ein Kunde meldet sich wegen vorliegender Pixelfehler. OK.
    - Ich erhalte das Gerät und bin etwas überrascht, daß es sich um das LOW-Kombi handelt, - also der Tacho mit dem kleinen Display. Dieses Display KANN zwar auch Pixelfehler bekommen, diese sind jedoch SEHR selten!
    - Vor der eigentlichen Bearbeitung sehe ich sofort, daß das Gerät bereits geöffnet wurde anhand der Hebelspuren und der teilweise angebrochenen Haltekreuze auf der Rückseite.
    - Da ein LOW-Kombi nur sehr selten Pixelfehler bekommt, wollte ich mir diese einfach mal ansehen. Und in der Tat fehlten einige Balken bei den angezeigten Zahlen so daß im Display ein KM-Stand von vermutlichen 255.000 Km zu erahnen war.
    - Nach der Zerlegung des Gerätes sah ich nun WAS da gemacht wurde und warum das Display Pixelfehler hat.

    Ich dachte wirklich, daß ich alles was nur möglich bzgl. Tacho und alles, was damit verbunden ist, hierzu bereits gesehen habe, - aber nun wurde ich in der Tat eines Besseren belehrt!
    Um das mal auch hier allen Interessierten zu zeigen - AUCH ALS WARNUNG ZU ZEIGEN!! - hänge ich hier 2 Bilder von dem Gerät an.

    Die "Reparatur" war natürlich ohne einen größeren Aufwand verbunden, aber mich ließ es einfach nicht los WARUM man bitte so einen Blödsinn gemacht hat und wozu das überhaupt gut war!
    Denn es ist für mich völlig unstrittig, daß das Display ABSICHTLICH so bearbeitet wurde, daß es Pixelfehler zeigen SOLL!! Aber WOZU????

    Es ist kein Witz, aber in mir kam sofort der Verdacht auf, daß dieser Auftrag ein TESTAUFTRAG / TESTGERÄT war um MICH zu prüfen wie ich ggf. die weitere Abwicklung gestalte ...
    (Es wäre NICHT das erste Mal, daß ich quasi "geprüft" werde wie ich mich ggf. verhalte .....! ----- ich könnte hierzu sowieso ein Buch schreiben!! Ernst gemeint!!)

    Wie Ihr seht wurde in der Ansteuerung des Displays mit Absicht ein kleines Stück Isolierband eingefügt so daß ein paar Pixelsignale nicht in das Display selbst gelangen. Die Folge ist klar, das Display funktioniert, aber es fehlen eben ein paar "Balken" in den angezeigten Zahlen im Display - insb. dem KM-Stand!!

    Als diese Folie entfernt, das Gerät komplett gewartet und hier am Tester technisch geprüft wurde, zeigte der KM-Stand etwas über 365.000 Km an. Bei Ankunft und erstem Test des Gerätes hätte ich gesagt "es müßten wohl um die 255.000 Km sein" - zumindest was die Displayanzeige erahnen ließ.

    Ich habe den Auftraggeber natürlich sofort über den Sachverhalt informiert und er schrieb mir, daß er den Wagen erst 14 Tage hat und der Tacho aber 255.000 Km angezeigt hätte (ich habe somit den Verdacht, - SO wurde IHM das Auto verkauft - also mit den erkennbaren Pixelfehler die jedoch genau auf diesen KM-Stand hindeuteten!)

    Da diese Folie ohne jeden Zweifel mit voller Absicht in das Display eingebaut wurde erschleicht sich der Verdacht, daß hier ein (für mich) "interessanter" wenn auch äußerst primitiver Manipulationsfall vorliegt. Denn der Verkäufer kann natürlich beim Verkauf im KV für Jedermann nachvollziehbar eintragen "gemäß Anzeige vermutlich ca. 255.000 km", obwohl er ganz genau weiß, daß das Auto erheblich mehr gelaufen hat!!

    Schlußfolgerung:
    Wenn Ihr also einen E39 mit einem LOW-Kombi angeboten bekommt der Pixelfehler im Tachodisplay hat, dann empfehle ich Euch den Sachverhalt genau zu prüfen!! Hier reicht bereits der Ausbau des Tachos welches sehr schnell und unkompliziert funktioniert um zu prüfen, ob das Gerät einmal geöffnet wurde! Seht Ihr hier auf der Rückseite des Gerätes Hebelspuren und/oder Einkerbungen an den 5 Haltekreuzen, oder sogar abgebrochene Kreuze, dann gibt es hier nichts mehr zu diskutieren ob das Gerät geöffnet wurde oder nicht!! Warum es geöffnet wurde ist natürlich dann weiter zu ermitteln! Denn nur weil es geöffnet wurde heißt es nicht automatisch, daß die Durchführung in der Absicht einer arglistigen Täuschung vorgenommen wurde!
    Dennoch kann ich jedem nur empfehlen ggf. der Sache GENAU auf den Grund zu gehen und bei "Ungereimtheiten" eher vorsichtig bzgl. einem möglichen Kauf des Autos zu sein!

    Gruß aus Werne

    GuidoE39-Forum 01K.jpg
  • Ja, - ein Vorher / Nachher Bild wäre natürlich viel interessanter!
    Leider kann ich das nicht mehr nachholen da das Gerät bereits wieder auf dem Wege zum Auftraggeber ist.

    Ich wäre niemals auch nur ansatzweise auf die Idee gekommen bei dem ersten Test sofort Fotos als Beweis zu machen da Pixelfehler und parallel vorliegende Öffnungsspuren am Tachodisplay hier quasi TÄGLICH vorliegen .... - es also in keiner Weise einen Grund gegeben hätte da erst einmal Fotos zu machen.

    Der Auftraggeber hat mich soeben darüber informiert, daß er in seinem KV nachgeschaut hatte was bzgl. der Laufleistung angegeben wurde.
    Dieser wurde erst gar nicht im KV vermerkt! Das weiterhin Erschreckende, - das Auto wurde in einem Autohaus gekauft ....!

    Es bleibt nun nur für den Kunden zu hoffen, daß das Auto trotzdem in der nächsten Zeit keine Probleme macht. Er ärgert sich, gemäß seiner Formulierungen, bereits über sich selbst mehr als genug .... verständlich!
    Wie heißt es doch so "schön": Vertrauen ist gut! Aber Kontrolle ist besser!
    Und wie heißt es weiterhin?: Bei GELD hört JEDE Freundschaft auf ..!

    Hier noch das zweite Foto wo man die eingebaute Folie besser erkennen kann.

    Gruß aus Werne

    Guido

    PS. Wenn ich mir die Zeit dafür nehmen kann und hier im Forum Interesse bestehen sollte, dann könnte ich jedoch diese Manipulationsarbeiten und die Auswirkungen anhand eines hier im Lager vorliegenden LOW-Kombis "kopieren" und Fotos machen die ein "Vorher / Nachher" zeigen. Allerdings ist natürlich für die verfremdete Darstellung des KM-Standes wichtig WELCHE ZAHLEN GENAU betroffen sind. Aber grob "simulieren" kann ich das hier sicherlich!
    Dateien
    • E39-Forum 02K.jpg

      (420,19 kB, 70 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Guido, mal ne doofe Frage, aber kann es nicht sein, dass jemand das KI ausgebaut hat, um eine Glühlampe zu wechseln (oder ähnlich Triviales) und der Fetzen vom Klebeband versehentlich beim Einstecken abgerissen wurde und sich dort an der Ecke verklemmt hat oder ist das auszuschließen? Wäre für ein Autohaus ja schon ziemlich plump... Wobei das natürlich auch schon von diversen Vorgängern stammen könnte.
  • Danke Guido für die neuen Informationen, es ist sehr interessant was sich die Leute so alles einfallen lassen.

    Einen detailierten Nachbau der Manipulation mit genauer Beschreibung was diese macht, wäre sicher interessant, aber würde im Umkehrschluss auch als "Anleitung" für genau solche Fälle/Nachahmungen dienen.

    Daher sehe ich Dein Angebot leider als zweischneidiges Schwert an, was Du sicher auch verstehst und im Hinterkopf hast.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich würde auch gerne wissen was solch eine Manipulation noch anrichtet, um eben beim Kauf auf so etwas zu achten, aber eben genau dies könnte dann genutzt werden, denen die dies hier nicht wissen, zu täuschen.

    PS: ich hab den Thread mal oben mit angepinnt :top:
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2020, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    110. 01. Februar 2020
    111. 07. März 2020
    112. 18. April 2020
    113. 30. May 2020
    114. 11. Juli 2020
    115. 22. August 2020
    116. 26. September 2020
    117. 07. November 2020
    118. 19. Dezember 2020
  • @Uwe-Uwe

    Auch für mich war das, was ich da vor mir liegen sah, völlig irritierend da ich - trotz Suchen & Überlegen - nicht den geringsten Sinn darin gesehen habe. Was bitte soll so ein Quatsch?!?!

    Hätte der Auftraggeber nicht geschrieben, daß er gemäß der bruchstückhaften Displayanzeige davon ausging, der Wagen hätte etwa 255.000 Km weg und hätte er nicht erschrocken reagiert als ich ihm geschrieben habe was das Display NUN anzeigt, wäre ich immer noch nicht auf den Verdacht gekommen, daß DIESE ARBEIT ein Manipulationsversuch sein soll ....

    In der Tat kann man, wenn man das Bild sieht, meinen, daß da einfach nur ein Stückchen Folie abgerissen ist und sich dort abgelagert hatte. Doch es gibt einfach dermaßen unstrittige vorliegende und eindeutige Sachverhalte, die jeden möglichen "Zufall" mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausschließen.
    - Das Gerät wurde geöffnet! Warum?
    - Es sind KEINERLEI nachträgliche wie auch immer geartete Arbeiten außerhalb der Displayanzeige an dem Gerät festzustellen! Was den Verdacht massiv erhärtet, daß das Gerät nur geöffnet wurde um die Displayanzeige unlesbarer zu machen.
    - Die Displaytechnik wurde zuvor erkennbar zerlegt! (Leichte Hebelspuren am Metallrahmen des Displays, welches ein weiteres Indiz ist)
    - Eine Folie kann - meiner eigenen Überzeugung nach - unmöglich "von alleine" oder "per Zufall" genau in diese Position gelangen da man hierzu erst einmal den Displayrahmen entfernen sowie das Display von den recht fest angehefteten Leitgummis mit etwas Kraft entfernen muß um überhaupt an dieser Stelle was auch immer zu positionieren.

    Aufgrund dieser Sachverhalte habe ich mich dazu entschlossen dieses alles einfach mal auch hier zu zeigen ---- eben als als WARNUNG auf WAS für Ideen Menschen kommen können ...

    Diese "Arbeit" muß auch keinesfalls von dem Autohaus durchgeführt worden sein. Das würde mich sogar extrem verwundern! Allerdings habe ich den Verdacht, daß das Autohaus selbst "veräppelt" wurde.
    Wenn der E39 zuvor für ganz kleines Geld in Zahlung genommen wurde, dann wird man da wohl kaum genauer hingeschaut haben.

    @ZeroCool1303
    Ja, - da gebe ich Dir Recht! Eine "Anleitung" für mögliche Manipulationen ist das allerletzte was ich hier zeigen möchte!!
    Allerdings, .... ist es nicht so, - daß ich in meinem Eifer des Gefechtes mit den Bildern und meinen Erklärungen nicht bereits unbewußt eine solche "Anleitung" erstellt habe ...?

    Da das Ganze jedoch in meinen Augen dermaßen "DUMMDREIST", ja quasi völlig absurd ist und die eigentliche erkennbare "Manipulation" NUR mit sofort erkennbaren und deutlichen Pixelfehlern verbunden ist, weiß ich nicht WER hier wirklich "DÜMMER" wäre, - DER, der das ursprünglich gemacht hat, oder DER, der tatsächlich meint das das eine "gute Idee" und somit nach macht ....?!

    Aber Du hast Recht, - man muß das ja nicht auch noch hier anhand einer gezielten Simulation zeigen wie sich so ein Humbug dann auswirkt.

    Gruß aus Werne

    Guido
  • Vielen Dank für den aufschlussreichen Bericht, Guido. Aber mal ganz blöd gefragt: Gibt es nicht einfachere und unauffälligere Methoden der Tachomanipulation? (Nein, ich möchte keine Anleitung dazu :top: )
    Die Carly Leute werben doch auch damit, dass man mit der App den tatsächlichen km-Stand auslesen könne. Ich habs bei meinem mal getestet und die ermittelten Daten waren stimmig. Da es vor mir nur einen anderen Besitzer gab, war das einfach. Der Manipulateur muss doch eigentlich damit rechnen, dass der Käufer die Pixelfehler reparieren lässt und seine Manipulation dadurch auffliegt? Wäre mir das passiert, würde ich der Sache auf alle Fälle nachgehen und Strafanzeige stellen. Ist natürlich die Frage, ob man den Verursacher noch ermitteln kann. Aber einen Versuch wäre es allemal wert, imho
    E 39 540i Touring 10/99 * > 312.000 km + * to be continued
    E 84 28i *2011
  • Schon heftig!

    In dem Zusammenhang - mit wieviel Kosten muß ich denn beim Beheben (lassen) von Pixelfehlern im KI rechnen??
    Bei mir glänzen so ein paar durch Abwesenheit...

    Gerne auch per PN...
    ______________________________________________

    ... meint der Stefan "Flagg" mit einem Gruß aus der Eifel !!
  • Flagg schrieb:

    Schon heftig!

    In dem Zusammenhang - mit wieviel Kosten muß ich denn beim Beheben (lassen) von Pixelfehlern im KI rechnen??
    Bei mir glänzen so ein paar durch Abwesenheit...

    Gerne auch per PN...
    Bitte solche Dinge direkt per PN klären.
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2020, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    110. 01. Februar 2020
    111. 07. März 2020
    112. 18. April 2020
    113. 30. May 2020
    114. 11. Juli 2020
    115. 22. August 2020
    116. 26. September 2020
    117. 07. November 2020
    118. 19. Dezember 2020
  • Flagg schrieb:

    Schon heftig!

    In dem Zusammenhang - mit wieviel Kosten muß ich denn beim Beheben (lassen) von Pixelfehlern im KI rechnen??
    Bei mir glänzen so ein paar durch Abwesenheit...

    Gerne auch per PN...
    Wie Sebastian schon schrieb...
    schreib Guido per PN an :thumbup:

    Ist auf alle Fälle die Beste Lösung von einem Fachmann :D

    E39 ist die schönste Art einen 5er zu fahren
  • Alles gut und schön, ich möchte aber fast sagen wer so naiv ist und allein auf eine auch noch schlecht lesbaren Kilometeranzeige verlässt bezüglich der Laufleistung ist irgendwo auch selber schuld!
    Das heute überall beschissen wird ist ja nun nix neues.

    Aber der Versuch hier ist natürlich extrem primitiv. Ich Frage mich wie man denn gezielt eine Klebestreifen dort so platzieren kann dass ich sicherstelle dass der dann zu erahnende Kilometerstand in jedem Fall deutlich niedriger ist?
    Geht das überhaupt oder war das vielleicht Zufall?
  • @Charlie73

    Wir "driften" in diesem Thread nun leider in eine Richtung, die zwar auch zu dem eigentlichen Thema paßt, aber sicherlich nicht gewollt ist.
    Ich versuche dennoch mal - vorsichtig - die gestellten Fragen zu beantworten (IMMER ausgehend von MEINEM aktuellen Wissenstand --- und damit ohne Gewähr!!)

    Selbstverständlich gibt es da völlig andere und vor allem professionelle Methoden wie man ggf. den KM-Stand manipuliert. Die "Perfektionierung" von Manipulationen war ja bekanntlich auch immer ggf. das "Ziel" der "Experten" --- was ja auch alleine gedanklich nahe liegt!
    Ich kannte bislang auch noch nicht eine derart primitive und dummdreiste Methode die mit großer Wahrscheinlichkeit nur darauf zielt den angezeigten KM-Stand irritierend & unlesbarer zu machen um damit die Basis zu schaffen im KV entweder gar nichts zum KM-Stand zu schreiben, oder diese Angabe mit "Spitzfindigkeiten" zu umschreiben damit man hier rechtlich nicht belangt werden kann --- die ggf. wiederum natürlich nur der "Wissende" kennt um zu verstehen was dahinter steht ....

    Genau DAS war ja auch der Grund warum ich das hier gezeigt habe! Den "gedanklichen Hebel" mal an der irritierenden Ablesbarkeit der Displayanzeige anzusetzen, .... - un-glaub-lich ...... auf was für Ideen Menschen kommen können um was auch immer zu "bewerkstelligen" ....

    Um es klar und deutlich auszudrücken:
    Es gibt meiner eigenen Erfahrung nach KEINE VERBINDLICHE Möglichkeit bei einem vorliegenden manipulierten KM-Stand den WIRKLICHEN IST-KM-Stand auszulesen!
    Wenn das Auto professionell "gedreht" wurde, dann kann man auch nur die hinterlegten Daten auslesen. Natürlich würde man mit einer Software dann genau diese "GEDREHTEN" Daten auslesen können --- ggf. auch in allen Steuergeräten, Schlüssel etc. wo der aktuelle KM-Stand hinterlegt wurde. Aber was hat DAS dann ggf. mit dem WIRKLICHEN IST-KM-Stand zu tun ...? Wenn Dein Auto - theoretisch angenommen - "fachgerecht gedreht" wurde, dann kannst Du da auslesen was, oder womit, oder bei wem auch immer Du möchtest --- man würde ggf. NICHTS!! feststellen. Für JEDEN wäre das ein ehrliches Auto!

    Es ist NICHT so, daß quasi eine Art "versteckter & unsichtbarer KM-Stands-Speicher" vorliegt der niemals manipuliert werden kann!
    Wer also manipulieren WILL, der wird es auch schaffen wenn er über die technischen Möglichkeiten und das Wissen über die Details verfügt!
    (Es gibt jedoch andere Möglichkeiten die für eine Ermittlung hilfreich sind, - aber diese werde ich hier verständlicherweise nicht veröffentlichen, auch auf eine PN-Anfrage nicht!)

    Rein vom Verständnis her ging es vermutlich auch nicht im geringsten darum sich vor einem möglichen "Auffliegen" zu schützen. Der Zweck war - resultierend für MICH - einfach nur die Displayanzeige unlesbarer zu machen welches wiederum zu einem besseren Verständnis führt, sowie nachvollziehbar zu machen, warum im KV quasi diese Angabe "offen" gelassen werden konnte/mußte ---- egal ob beim Ankauf, oder Verkauf des Autos.
    Das Display hat eben Pixelfehler, - und das ist ja sowieso bekannt und eher typisch beim E39! Also warum da was auch immer prüfen? Manche stören die Pixelfehler, manchen ist das völlig egal, Hauptsache das Auto fährt.

    Strafanzeige? Warum? Was ICH bislang hierzu mitbekommen habe wird das garantiert ins Leere laufen sofern man keinen unstrittigen Beweis inkl. Zeugen vorlegen kann nach dem Motto: DER war es und DER andere hat es gesehen und ist bereit vor Gericht entsprechend auszusagen ....

    @cowboy1958

    Ich habe selbst eine Weile gebraucht um die dahinter stehende "Cleverniß" dieser sicherlich dummdreisten Aktion zu verstehen ..... Ich kann es nur wiederholen, - warum wohl wollte ich speziell diesen "Fall" hier einfach mal zeigen?! Es ging meiner Überzeugung nach hier nicht darum möglichst professionell, unsichtbar und damit perfekt etwas zu manipulieren!

    HIER ging es in keiner Weise um eine möglichst professionelle arglistige Täuschung, sondern hier ging es vermutlich einzig darum eine Basis für eine nachvollziehbare Handlung (fehlender Eintrag des KM-Standes, egal ob Ankauf, oder Verkauf des Autos) zu schaffen. Ich weiß, diesen gedanklichen Sprung muß man erst einmal schaffen! Auch ich hatte da meine Schwierigkeiten mit ....
    Es spielt auch keine Rolle wer hier nun wen ggf. betrügen wollte!

    @Oliver-K

    Hinterher ist man immer schlauer. Bitte verurteile die Leute ggf. nicht zu vorschnell und/oder gehe nicht zwingend von DEINEM Wissenstand und/oder Denk-/Handlungsweisen aus - die ggf. sicherlich umfangreicher/wissender sind.
    Da sucht jemand einfach einen E39. Natürlich - wie nahezu immer - möglichst billig ...
    Im Vertrauen, daß ein Autohaus da sicherlich seriöser anbietet als so manch Privatanbieter, kauft er eben vom Händler - zumal er da in der Regel auch eine gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung/Garantie bekommt. Was also spricht dagegen? Die vorliegenden Pixelfehler vielleicht? Wer einen E39 hat, der kennt auch in der Regel Pixelfehler (insb. wenn er ein MID und ein HIGH-Instrumentenkombi hat). Es ist folglich "normal"!
    Die fehlende KM-Angabe? Ja, - richtig! Aber was will man denn da eintragen wenn man den KM-Stand nicht eindeutig erkennen kann? Also ist die Handlung diese Angabe offen zu lassen, oder ggf. auch mit "rechtlichen Spitzfindigkeiten" anzugeben, so daß man als Verkäufer nicht belangt werden kann, doch nahe liegend, - ja sogar verständlich, oder? Auch wenn es rechtlich letztlich völlig egal ist was das Auto kostet, aber bei dieser Summe schaut man eben nicht so genau hin wie bei einem Auto welches in einem fünfstelligen Bereich liegt.

    Ich hoffe, ich konnte hiermit nachvollziehbar vermitteln, daß es mir mit diesem Thread hier nicht um "irgendeine Tachomanipulation" ging die wie auch immer "aufgedeckt" wurde, sondern es ging mir um den auch für mich neuen Gedankengang mit Absicht die Displayanzeige einfach unlesbarer zu machen um damit - bewußt als auch unbewußt - die Basis zu schaffen den KM-Stand bei einem Verkauf des Autos nicht klar und unwiderruflich zu hinterlegen. DAS meine mit "Cleverniß" trotz dummdreister Aktion!

    Ja, - nehme z.B,. die Zahl "3". Wenn in der Ansteuerung der Punktmatrix im Display der mittlere "Strich" fehlt, dann kann man daraus nur zu leicht eine "2" erkennen. Wie gesagt, - die fehlenden "Punkte" verteilen sich ggf. in verschiedenen angezeigten Zahlen im Display so daß sich auf den ersten Blick einfach nur Pixelfehler darstellen. Oder nehme mal die Zahl "6" oder "5" in der Punktmatrixdarstellung. Das ist verdammt ähnlich ....

    Und zur Sicherheit noch einmal: Das Autohaus ist meiner Überzeugung nach selbst hinters Licht geführt worden!! Bitte also nicht vorschnell be- bzw. verurteilen! Denn für ein Autohaus ist ein E39 (z.B. Diesel) eher eine Art "durchlaufende Position" wo keiner mehr genauer hinschaut da das Auto fast immer an Aufkäufer geht ...

    Gruß aus Werne

    Guido
  • Guido, wie immer ausführlich und gut beschrieben :top:


    Meines Erachtens geht nichts über eine nachvollziehbare Historie,
    wenig Vorbesitzer, Scheckheft in Verbindung mit entsprechenden
    Rechnungen.
    Natürlich kann auch hier manipuliert werden, habe persönlich
    aber die ERfahrung gemacht, das dies seriöse Erst- oder Zweitbesitzer
    nicht tun