Klima Lüftung codieren einstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klima Lüftung codieren einstellen

    • Hallo habe zum Thema nichts gefunden das was mich beschäftigt ich hatte ein Problem mit der Drehzahl der Lüfter dazu habe ich den Igel getauscht oder auch lüftungs Steuergerät wie immer sich das Teil schimpft kommt beim war Beifahrer und dann im Fußraum Links in den lüftungskasten eingebaut. Nach dem Tausch hat sich das mit den Drehzahlregler wieder normalisiert nur jetzt heizt die Klimaanlage bei Automatikbetrieb ganz unterschiedliche Temperaturen bei unterschiedlichen lüftungs Ausgängen. hinten bei den Rücksitzen der lüftungsausgang da kommt egal bei welcher Einstellung nur kalte Luft an vorne im Automatikbetrieb wird die Drehzahl nicht mehr angezeigt nur wenn ich auf Manuell schalte dann sieht man wieder die Balken manchmal kommt aber trotzdem warme Luft.
    • ich habe gehört dass sich die Platten nach dem Tausch eventuell verstellen können und dass man die irgendwie codieren kann bei dem freundlichen habe ich auch angerufen der meinte natürlich dass man nur Originalteile nehmen sollte ich habe den Igel von Hella verbaut eigentlich nichts einzuwenden. Wie kriege ich meine Lüftungsanlage wieder in normalen Betrieb.
    E39 520i :thumbsup:
  • Das hat wohl nichts mit der Codierung zu tun.
    Codiert werden muss nur dann, wenn man das Klimabedienteil gegen ein neues oder gebrauchtes tauscht.

    Prüfe mal das Klimabedienteil, ob der Lüfter in diesem läuft, freigängig oder verstaubt ist.

    Ggf. ist auch das Klimabedienteil defekt, was auch durch einen defekten Igel hervorgerufen werden kann.
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2020, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    110. 01. Februar 2020
    111. 07. März 2020
    112. 18. April 2020
    113. 30. May 2020
    114. 11. Juli 2020
    115. 22. August 2020
    116. 26. September 2020
    117. 07. November 2020
    118. 19. Dezember 2020
  • Vermutlich gibt es hier ein Miß(t)verständnis in den Ausführungen.

    Wenn das KBT auf "AUTO", also Automatik steht, dann sollte sehr wohl auch die Lüfterstärke per Balkenanzeige im Display angezeigt werden.
    Wenn man die Lüfterstärke jedoch manuell beeinflussen möchte, dann werden hierdurch natürlich auch in der Balkenanzeige mehr oder auch weniger Balken im Display angezeigt, - je nachdem ob man die Lüfterstärke schwächer oder stärker wählt.

    Auch wenn man die Taste für die volle Heizleistung der Frontscheibe betätigt ist das - natürlich - ein "manueller Eingriff" im System so daß auch sofort die volle Lüfterstufe im Display in de Balkenanzeige angezeigt wird.

    Gemäß der vorigen Beschreibung stellt sich das Ganze jedoch so dar, daß auf der Position "AUTO" gar keine Lüfterstufe im Display angezeigt wird. DAS jedoch wäre in der Tat nicht richtig und deutet auf einen Fehler/Defekt hin! Denn im Display sollte IMMER auch die Lüfterstärke über die Balkenanzeige dargestellt werden damit der Fahrer diese auch erkennt ----- egal ob "AUTO" oder eine individuelle Einstellung vorgenommen wurde.

    Wenn die Balkenanzeige in der Tat auf "AUTO" nichts anzeigt (also KEINE Lüfterstufe), dann ist das ein Indiz auf einen Defekt, oder das komplette KBT wurde gegen ein "falsches" ausgetauscht, oder jemand meinte in der Vergangenheit besonders "clever" zu sein und baute eine Fremdplatine in das Gerät (egal ob Frontplatine oder Hauptplatine) - Motto "paßt ja, also muß das auch funktionieren ..."
    Hinweis: Gerade die komplette Gerätefront mit der enthaltenen Platine wird nur zu gerne ausgetauscht ...! Das kann man natürlich unmöglich von außen erkennen und selbst wenn man das Gerät in der Hand hält wird ein "Laie" in der Regel keine Auffälligkeiten bemerken die auf einen Tausch deuten!
    Ursache für so einen möglichen Tausch ist - meiner Erfahrung nach - daß die Leute zuvor an die Tastenplatine gegangen sind und dann die Gerätefront nicht mehr zusammen bauen konnten, - oder zumindest nicht mehr ohne Schaden zu verursachen zusammen bauen können .... Denn in den einzelnen Tasten sind kleine und sehr empfindliche Federkontakte werksseitig verbaut, die bei einer nicht ganz fachgerechten Montage und/oder nicht ganz fachgerechtem Zusammenbau sich verformen! Danach funktionieren ggf. einige Tasten nicht mehr oder nicht mehr richtig ....

    DAS wiederum ist dann ein Problem da man diese Federkontakte nirgendwo kaufen kann ....
    SO kommen die Leute dann nur zu schnell auf die Idee sich ein anderes KBT zu kaufen (Ebay & Co läßt grüßen ...) und stehen vor dem erneuten Problem bzgl. der Federkontakte ...
    Aus diesem Grund wird dieses "Problem" nur zu gerne "umgangen, indem man die kompletten Gerätefronten austauscht - diese passen nämlich! Doch DAS ist nur zu oft ein von 12.00 Uhr bis Mittags Denken ......

    Leider kann man SO ETWAS nun mal in der Regel NICHT bei Ebay & Co. nach lesen .....

    Gruß aus Werne

    Guido
  • Danke für deine wie immer überaus ausführlichen Erklärungen, @M8-Enzo! :)

    Das ganze ist also ein Codierfehler wenn ich das richtig verstanden habe?

    Klar, erster Schritt: auslesen lassen! Fällt derzeit leider aus wegen ist nicht. Kommt irgendwann alles im neuen Jahr irgendwann.
    Das Auto ist jetzt gerade mal 70.000km alt - heißt nichts, weiß ich. Von Problemen an der Klima/steuerung ist mir nichts bekannt.

    Ich weiß, daß mal was mit der ZV im Argen war, da wurde was am Grundmodul(?) gefummelt, worauf hin diese seither wieder funktionierte. Kann das evtl auch so einen Effekt auslösen?
  • @michaelXXLF

    Ich kann Dir das von hier aus leider nicht sagen ob es ein Codierfehler, oder ein Defekt, oder in der Vergangenheit an dem Gerät etwas intern modifiziert, oder sogar in einem Kommunikationsbereich im BUS etwas "modifiziert" wurde welches wiederum einen Einfluß auf die Display-Darstellung im KBT hat. Die Möglichkeiten hierzu sind ggf. zu umfangreich und ggf. zu komplex.

    Das alles hier per Tipperei darzustellen/auszuführen, und dann auch noch verbindlich & verständlich zugleich, .... das ist einfach kaum möglich und eine Zumutung für den Leser da er dann wohl einen Tag Urlaub nehmen müßte um das zu lesen .....

    Alleine, daß man die "Vorgeschichte" zu einem gebrauchten Auto in der Regel nicht kennt macht das Ganze schon sehr komplex ...

    Ich weiß, - ich mache mich mit solchen Aussagen alles andere als "beliebt", aber ich habe mir diese häufig vorliegenden Wahrheiten nun mal nicht ausgesucht, sonder ich überbringe diese nur:
    Denn WAS wurde alles gemacht und vor allem WIE wurden diese Arbeiten durchgeführt ist hierbei eine sehr entscheidende Frage. Ebay, Foren, Facebookgruppen & Co. sind sicherlich hilfreich wenn man selbst Hand anlegen möchte, aber sie sind leider auch nur zu oft die Ursache für ggf. entstandene & VIEL komplexere vorliegende Sachverhalte, die dann ggf. "andere" wieder in Ordnung bringen sollen ....

    Ich behaupte sogar, daß sehr viele selbst ernannte "ich kann alles selbst Mechaniker" noch nicht mal wissen was alleine das BUS-System bedeutet und welche Auswirkungen dieses auf die Funktionalität hat. Viele sehen eben nur die Funktionalität - wissen aber nicht wirklich was sie da eigentlich tun ...
    (... ich erschrecke mich da so manches mal sogar in Werkstätten was dort mit Selbstverständlichkeit so manches mal gemacht wird .... aber ich war auch schon sehr oft positiv überrascht welches fundiertes Fachwissen mir da von Werkstätten entgegen gebracht wurde!! Die Türen schwenken hier also in ZWEI Richtungen!).

    Ich kann Dir leider nicht sagen ob das vorige "Gefummel" am GM einen Einfluß auf die Displayanzeige im KBT hatte. Es fällt mir zwar schwer zu glauben daß das einen Einfluß hatte, aber gänzlich ausschließen will ich das zur Sicherheit auch nicht da ich bislang noch nie von so einem Fall gehört habe. Ggf. hättest Du jedoch einen Unterschied erkennen müssen - also vor dem "Gefummel" und unmittelbar danach, oder?

    Wenn Codierdaten und/oder Geräteausführungen nicht zu 100% passen, dann gibt es ggf. und erfahrungsgemäß interne Kommunikationsprobleme und/oder Mißverständnisse die man auch nicht sofort erkennen muß. Fehler zeigen sich ggf. nicht so deutlich wie ein "funktioniert" und "funktioniert nicht". Typische Kommunikationsprobleme äußern sich z.B. gerne in so fern, daß zwar alles funktioniert, aber manches "nicht so ganz richtig" - um das mal in einem "Normaldeutsch" zu formulieren. Dieses KANN sich sogar so nach und nach aufbauen, also schlimmer werden (muß aber nicht).
    Da alles mit Strom versorgt wird, arbeiten die Geräte natürlich. Nur wenn es um die interne Kommunikation geht, DANN "scheiden sich nur zu gerne die Geister" ...

    Vielleicht kennst Du noch einen alten Thread hier im Forum wenn ich mich nicht irre wo jemand eine sogenannte "BMW-Blitzer-Software" für sein Navi hineincodierte. Alles funktionierte wunderbar. Das "Dumme" war nur, daß das Ganze Auto nach einer Weile plötzlich die deutsche Sprache nicht mehr kannte und alles in englisch darstellte, - einschl. der Temperatur in Fahrenheit ...... - JA auch im KBT!!
    Eine Umstellung in deutsch war möglich, wurde aber nicht gespeichert vom System .....
    WER kommt da auf die Idee, daß die "BMW-Blitzersoftware" die Ursache war ...?!?! DAS meine ich eben ggf. mit Kommunikationsprobleme die sich ggf. sogar aufbauschen können.

    Es KÖNNTE durchaus sein, daß irgendein Kommunikationsproblem in Deinem Auto vorliegt so daß Dein KBT bei der "AUTO" Position "meint" es müsse die Balkendarstellung für die Lüfterstärke auf "Null" stellen ....
    Aber es kann auch etwas völlig anderes sein!

    Gruß aus Werne

    Guido
  • M8-Enzo schrieb:



    Denn WAS wurde alles gemacht und vor allem WIE wurden diese Arbeiten durchgeführt ist hierbei eine sehr entscheidende Frage.
    Das kann heute natürlich kein Mensch mehr richtig nachvollziehen.

    Das ist auch nur ein lächerliches Problemchen, es war mir nur aufgefallen, als ich neulich bei ihm mitgefahren bin. Meiner macht das "normal". Aber bevor ich mir da graue Haare wachsen lasse müssen wir erst mal hinten die Domlager ersetzen und den eingedellten Schweller richten lassen.
    Danke für deine Ausführungen! :top:
  • Bei meinem alten Klimabedienteil (ab Werk verbaut) zeigte der Balken auf AUTO auch nur den leeren Rahmen an und lief monatelang richtig. Dann wieder heftige Aussetzer. Eine Feder hinter der Minus Taste war verbogen / rausgeklipst. Ich konnte die wieder einbauen, habe alles sauber gemacht. Aber der Balken bleibt leer.

    Da ich gerade im Winter keine weiteren Aussetzer haben möchte, habe ich mir ein Neuteil gekauft.

    Das alte liegt im Keller. Gibt es da eine Möglichkeit den Fehler zu suchen / zuScreenshot_20191213_195016_com.diune.pictures.jpgreparieren?
  • michaelXXLF schrieb:

    VIKI schrieb:


    • im Automatikbetrieb wird die Drehzahl nicht mehr angezeigt nur wenn ich auf Manuell schalte dann sieht man wieder die Balken

    Macht der '96er von meinem Bruder genau so - und hat es die letzten 23 Jahre auch immer so gemacht.
    Mein 520 aus März 97 ebenfalls. Den habe ich mit 130k KM BMW-gepflegt von einer älteren Dame gekauft, da war nichts gefummelt.
    Der 523 aus Sept 97 verhält sich da anders.

    Es gibt einfach kleinere Änderungen, immer wieder. Das A-Brett vom 20er hat auch eine andere Haptik (nicht Struktur!) auf der Oberseite des A-Bretts und darüberhinaus eine Füllstandsanzeige im Motorraum für das Wischwasser. Hat der nur 6 Monate jüngere 23er nicht.
    OO__II__OO

    520iA: Michelin/BF Goodrich/SRS Viva 0W-40
    523i : Toyo/Yokohama/Shell 0W-40
    528iA: Fulda/Michelin/Shell 0W-40
  • Könnte es auch eine Codier Frage sein, ob die Gebläsestufe angezeigt wird oder nicht. Ein Kumpel hatte einen E60 und meinte, dort sei es eine Codier Einstellung gewesen.

    Habe dazu die Seite (dort Punkt Klima...) gefunden.

    bmwkodieren.de/codiermoeglichkeiten/bmw/bmw-5er-e60-e61/

    Könnte das beim E39 auch sein, und dass wenn das KBT mal spinnt, hinterher eine andere “Werkseinstellung" vorliegt?