Rost am Heckbleck - Ursache und konstruktive Nachbesserung?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rost am Heckbleck - Ursache und konstruktive Nachbesserung?

    Hi Leute,

    ich bin gerade am Rostsstellen ausschleifen und Beilackieren, und die altbkannte Rostelle Heckblech (Limousine) ist dabei auch eine Teilbaustelle. Fahrzeug ist ein 525i Bj. 2001.
    Ich habe den Rost auf dem Heckblech sowie unter der abgenommenen Stoßstange entfernt. Der Rost schien von den beiden Löchern unterhalb des Heckblechs (hinter der Stoßstange) auszugehen.

    Kann mir jemand verraten was BMW hier falschgemacht hat?
    Stimmt hier etwas mit den Wasserabläufen nicht oder ist dieser Bereich lediglich mangelhaft konserviert/rostgeschützt?
    Wie kann man hier ggf. konstruktiv wirksam nachbessern?

    Abläufe? Zusätzliche Bohrungen gegen stehendes Wasser? Hohlraumkonservierung?

    Bin für hilfreiche Tipps dankbar, ich will es nämlich gleich richtig und langfristig lösen (wenn ich mir schon den ganzen Aufwand mit dem Beilackieren mache) :D !

    Grüße,
    Jason
  • ich lass meine kommendes Jahr entfernen und dann wird der von Innen versiegelt.
    Dieses Jahr sind erstmal die Schweller dran und kommendes Jahr wird dann der komplette Wagen einmal geduscht.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Schweißen oder Spachteln?
    Wenn ich die zuschweiße habe gammelt mir die Schweißnaht von oben durch.

    Ich verstehe nicht warum diese Löcher Korrosion verursachen. Waren die Stanzkanten nicht ordentlich versiegelt oder warum?
    Ich glaube ich habe das Ablaufmanagement hinten noch nicht verstanden. ?( :lol:
  • Wenn das von innen ordentlich versiegelt wurde rostet da beim Schweißen nie wieder was.

    die dinger nutzten nur in der Produktion, für die Karosse sind die jetzt über
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Ich hatte meinen vor 3 Jahren beim Lackierer und der hat den Kofferdeckel an den Gammel- Stellen Sandgestrahlt neu versiegelt an den Blechkanten , mit Karosserie Silicon , o. ä. ! Und Hohlraumversiegelung ! Seit dem Ruhe ,, ist 3 Jahre her ,,, sieht immer noch Top aus ohne Rostansatz :top: Kosten des Verfahrens lagen bei 350 Eumel , mit Neu lackieren :)

    Der größte Rostbefall lag aber bei mir unterhalb oder hinter dem Kennzeichenhalter , da dieses 15 jahre permanent den Lack abgeschliffen hatte ;(
    Die Löcher unten am Blech wurden auch Sand gestrahlt und von innen versiegelt , seit dem Ruhe , wollte noch Bild senden , leider , die max. Leistung am Senden erreicht .
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von lui1162 () aus folgendem Grund: hinzufügen