Problem mit Fahrzeugelektronik / Fehlermedlungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Problem mit Fahrzeugelektronik / Fehlermedlungen

    Hallo zusammen.

    Ich habe aktuell Probleme mit meinem Dicken, die sich wie folgt äußern:

    1.) Schwankende Leerlaufdrehzahl -> gelöst durch Tausch des LMM
    2.) Absterben des Motor bei abbremsen / ranrollen an Ampel -> nach Tausch des LMM bis jetzt nicht wieder aufgetreten
    3.) während der Fahrt sowie im Stand (vorwiegend bei Gangwechsel Automatik) kurzes Aufleuchten der ABS / DSC Lampe sowie Neustart des Radio
    4.) Fahrertür schließt ab und an nicht mehr per Zentralverrieglung -> Türmodul (siehe auch Fehlerspeicher)

    Die Punkte 1 und 4 sind für mich klar, den Rest konnte sich auch die Werkstatt (freie Werkstatt) nicht zusammen reimen. Die Ausdrucke des Fehlerspeicher habe ich mal angehägt. Das 1. Suchergebnis war der erste Auslesevorgang, Suchergebnis Nr. 2 mit noch bestehenden Fehlern.
    Mir ist aufgefallen, dass mein Zündschloss nicht mehr bei den Stufen 1 und 2 so satt rastet wie sonst. Spricht das für einen defekten ZAS?
    Dazu kommt, dass ich vor kurzem einen Bluetooth Adapter hinten am Radiomudol per Stecker zwischengeschaltet habe und ein Denison Ipod Adapter entfernt wurde, der per Kabel vom Kofferraum zur Lenksäule gelegt war und nun gekappt (und mit Isloierband abgedeckt) sowie ausgestöpselt wurde. Ich habe das ungute Gefühl, dass meine Elektronikprobleme auch vom Radio ausgehen könnten, da doch viel vom Vorbesitzer daran gebastetlt wurde. Wenn ich recht überlege, kamen die Fehler erst nach dem Rumfummeln am Radio. Kurschluss womöglich?

    Hier die Ergebnisse vom Fehlerspeicher. Nicht erschrecken, einige Sachen sind plausibel (z.B. Diebstahlwarnanlage ist still gelegt, genauso wie die Waschdüsenbeheizung)...




    Seid nachsichtig mit mir, ich habe keine Ahnung vvon Elektrik. Wenn jemand aus dem Raum Berlin Hilfe anbieten kann, dann gern bei mir melden :danke:


    Gruß, Christian
  • lass den Kasten bei @RsRichard mal mit OEM software auslesen, der Ausdruck von dem Bosch ding taugt die Bohne nicht.

    Das mit der Türe kommt aber wohl eher von ner vergammelten Leitung an der A-säule, 90% der Fehler sind auf den I-Bus Fehler zurückzuführen.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Schon mal vielen Dank für die fixe Antwort.
    Erste Amtshandlung war die Entfernung des Bluetooth Adapter aus dem Bordsystem. Hab grad gelesen, dass diese gern Unruhe stiften und für I-Bus-Fehler bekannt sind. Wollte danach gleich eine Probefaht machen, was ich aber gleich wieder abgebrochen habe, da anscheinend das Leerlaufverhalten wieder analog dem LMM Fehler ist (unruhig, mit leichten Drehzahlschwankungen...).