ABS Steuergerät, oder doch nicht? DSC, ABS und Bremsen LED leuchten gelb

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ABS Steuergerät, oder doch nicht? DSC, ABS und Bremsen LED leuchten gelb

    Hallo zusammen,

    Nach langer Zeit des stillen Mitlesens brauche ich mal eure Hilfe.
    Hier die Fahrzeugdaten. 525iA, M54B25, 06/2001, DSC, großes Kombiinstrument, ca. 170tkm

    Folgendes Problem:
    Es leuchten die drei gelben Warnleuchten für DSC, ABS und die Bremse auf. Aber nicht immer. Meistens erst nach 1-2 km Fahrt. Dann gehen sie teilweise auch kurz aus und wieder an.
    Ich habe darauf hin den Fehlerspeicher auslesen lassen, dieser besagt: "Drucksensor ABS Steuereinheit". Jetzt habe ich hier gelesen, dass der Drucksensor so gut wie nie kaputt geht, sondern fast immer das ABS Steuergerät.

    Jetzt kommen aber noch folgende Beobachtungen hinzu:
    - Das Automatikgetriebe schaltet "unnormal", wenn die LEDs leuchten. Konkret: Bei Fahrt im D-Modus wird bis in den 3. Gang geschaltet, dann aber nicht mehr weiter hoch in den 4. oder 5.. Wenn ich manuell hochschalte geht es ohne Probleme. Beim Runterschalten in D auch keine Probleme.
    - Motor springt einwandfrei an und läuft auch gut. D.h. kein Leistungsverlust
    - Bisher hat genau 1mal beim Beschleunigen auf der Autobahn zwischen ca. 160 und 180 km/h die rote Batterielampe aufgeleuchtet, aber nur während des Beschleunigens. Danach nicht mehr.
    - Das Kombiinstrument macht auch keine sonstigen ungewöhnlichen Anzeigen, Tacho scheint auch OK zu sein.

    Würdet ihr hier in Richtung ABS Steuergerät tendieren oder eher Lichtmaschine (Spannungsspitzen) ? Oder was ganz anderes?

    Bitte um Hilfe

    Grüße
    Reinhard
  • Hatte das selbe Problem mit meinem Automatikgetriebe.
    Die Leuchten gingen auch sporadisch an.
    Hat auch nur bis zum 3. Gang hoch geschaltet. Manuell gings weiter.
    ABS Steuergerät war defekt.
    Habs zu ECU.de geschickt.
    Seitdem läufts einwandfrei frei.
    Hat etwa 230€ gekostet.
    Ein V6 beschleunigt, ein V8 erhebt sich.
  • Habe gerade die selbe Thematik: 520er Bj. 2001 Autom
    - nach kurzer Fahrt leuchten alle Lampen : DSC, ABS und die Bremse
    - dann Getriebenotlauf
    dann ist auch keine Verbindung zum Steuergerät ABS möglich / keine Fehler auslesbar Verbindungsabbruch

    Dann habe ich den Motor abkühlen lassen und nach ca 45 Minuten : Verbindung zum ABS Steuerteil wieder möglich
    keine Fehler hinterlegt.

    Mein Testlauf :
    - Zündung an, dann mit einem Heißluftfön das ABS Steuerteil vorsichtig erwärmt und siehe da nach ca 2 Minuten
    3x piepen ABS DSC und Bremse Fehlermeldung
    - nun mit Eisspray das Steuerteil wieder abgekühlt und nach ca 1 Minute alle Lampen im Tacho gehen aus Fehlermeldungen aus
    Mein Ergebniss : ABS Steuuerteil defekt
    ist zur Zeit zur Rep unterwechs hoffe das es Morgen zurück ist.

    Das das Getriebe in Notlauf gegangen ist , sollte normal sein, da keine Geschwindigkeitssignale mehr vom ABS gesendet wurden ( meine Vermutung)
    oder ebend unplausieble Signale.
    Wenn Du nicht stark bist, mußt Du schlau sein ! :top:
  • @ahorn1600 Ich hatte meins zurückbekommen von BBA , war nicht mehr zu reparieren stand im Bericht . Vorher hatte es nur Aussetzer wenn es warm wurde ! Danach ging gar nix mehr , Sie hatten es kaputt gelötet ! Brauchte danach ein neues , da es keiner mehr richten konnte ! ;( Habe leider die Bilder nicht mehr von den Lötstellen und neue kann ich nicht machen , da ich das STG mit Wut entsorgt habe

    Bei Deinem STG hatte der Lehrling vermutlich gerade mal einen Tag Urlaub :D

    Gruss der Lui
  • Hallo zusammen,

    ich habe seit kurzem auch so meine Probleme mit dem ABS/DSC Steuergerät.
    Bei mir leichten die DSC Leuchte, Leuchte für Bremshydraulik und ABS Leuchte gelb auf, sowie ich ein paar Meter mit dem Fahrzeug zurückgelegt habe.
    Ferner waren im Motorsteuergerät, für den Lenkwinkelsensor und im DSC Steuergerät einige Fehler abgelegt.
    Daraufhin habe ich das Steuergerät zwecks Reparatur eingeschickt.
    Nach der ersten Reparatur liegen jetzt nur noch im DSC Steuergerät folgende Fehler vor:

    54 Ventil Einlass vorne links

    und

    53 Ventil Einlass vorne rechts

    Ich habe dem Anbieter der Reparatur den Sachverhalt geschildert und es diesen Samstag erneut zur Reparatur eingeschickt.
    Außer diesen beiden Fehler ist in den anderen Steuergeräten nichts mehr abgelegt. Vorher gab es Tachoausfälle sowie Probleme mit dem DSC Steuergerät überhaupt zu kommunizieren. Dies war nach der ersten Reparatur nicht mehr der Fall.
    Allerdings gehen nach ein paar Metern gleich wieder alle drei oben beschriebenen Leuchten auf gelb.
    Die Ventile ließen sich über Diagnosesoftware antakten, waren dann allerdings sofort im Fehlerspeicher. Sie ließen sich bei Zündung an problemlos löschen.

    Liegt der Fehler im DSC-Steuergerät oder haben die Ventile eher mechanisch ein Problem und eine Reparatur des Steuergeräts wird vermutlich nichts bringen?
    Die Firma hat mir jedenfalls direkt angeboten nachzubessern. Sie konnten sich das Problem nicht erklären, da das Steuergerät auf ihrem Prüfstand wohl i.O. war.

    Ich würde mich freuen wenn sich jemand etwas näher mit der Thematik auskennt.
  • Danke für die schnelle Antwort.

    Ich dachte an eine mechanische Ursache, da die Ventile ja im Hydraulikaggregat stecken oder?

    Was mir gestern per Zufall noch auffiel war, dass die Bremsflüssigkeit im Ausgleichsbehälter sehr niedrig ist. Zwar wurde im KI noch nichts angezeigt aber der Flüssigkeitsstand ist nahe Minimum. Dort gibt es aber keinen Zusammenhang mit den Ventilfehlern im Steuergerät?
    Gewechselt wird die Flüssigkeit regelmäßig alle 2 Jahre.
  • Das Steuergerät kam heute wieder und leider immer noch die bereits beschriebenen Ventilfehler. Die Antwort des Anbieters dazu steht noch aus.

    Im E38-Forum bin ich vielleicht auf noch eine andere mögliche Ursache gestoßen:
    Dort wird öfter auch mal ein Massefehler am Kabelbaum im Kotflügel genannt.
    Ich habe unter anderem auch Massefehler im Fehlerspeicher, allerdings im ZKE3(Grundmodul):

    Fehlercode 004B Leitung WI2 Unterbrechung oder Wischerrelais 2
    Fehlercode 0094 DWA-LED: Unterbrechung oder Leitung DWAL, KL30

    Der zweite Fehler scheint mir nichts damit zu tun zu haben. Beim ersten scheint etwas mit dem Wischerrelais nicht zu stimmen, was ja auch nichts mit dem ABS-Steuergerät zu tun hat.

    Ich kann mich jedoch erinnern, dass an dem Tag wo das Aufblinken der Leuchten erstmals auftrat unmittelbar danach ein schleifendes Geräusch zu hören war. Von wo konnte ich damals nicht orten. Ich hatte alle Reifen runtergenommen und zwischen alle Bremsscheiben und Beläge geschaut da ich ein Steinchen vermutet hatte.
    Das Geräusch war nach dem Nachsehen auch weg. Allerdings gingen die Leuchten beim ersten mal gleichzeitig mit dem Geräusch an.

    Macht es Sinn die Kabelbäume im Radhaus zu checken oder ist die Ursache unwahrscheinlich?