ABS-Rubbeln beim Bremsen kurz vorm Stillstand

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Du schreibst, dass es nur auftritt, wenn es richtig nass ist. Hast Du mal alle Leitungen genau untersucht? Nicht, dass irgendwo Nässe in Stecker o.ä. eintritt. Kannst Du das Auto irgendwo im Trockenen parken und es dann bei starkem Regen von dort starten? Falls dann direkt auf den ersten Metern ebenfalls der Fehler auftritt, könntest Du diese Theorie ausschließen.
  • Ich hab das Problem wirklich nur wenn es richtig nass ist. Deswegen meine Vermutung mit dem Bremsbelagssensor. Da ist der Stecker oben durchs alter angebrochen.

    Ich muss mal sehen. Gefühlt ist das vorne links.... Poppgefühl. Der Sensorrost aber rechts, meine ich. Leider ist die eine Schraube vom Sensor vorne links rund. Die krieg ich nicht raus. Sensor hab ich schon liegen.

    Vg
  • Ich glaube zwar nicht dran, dass der ABS-Bremsbelagstecker dafür verantwortlich sein soll. Aber steck den doch einfach mal ab, wenn du das ausschließen möchtest.
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Elwood Blues: It’s 106 miles to Chicago, we’ve got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it’s dark, and we’re wearing sunglasses.
    Jake Blues: Hit it!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von simpadic ()

  • Ja, für mich aus dem bauchgefühl heraus auch. Nur weiß ich nicht wo es her kommt. Das verunsichert mich echt. Vorne rechts würde Sinn machen, aber gefühlt ist es links.
    Gerade wenn ich z.B. vor Haus zum parken anhalte. Ich muss da linsk auf den Bordstein und das mache ich sehr langsam, da klackt es kurz. Vor kurzem beim Regen auf dem Weg zu rArbeit, kurz vorm Stillstand beim links lenken. Aber ich kann es definitiv nicht herausfordern. Was hab ich nicht alles versucht um es auszulösen ^^
  • Elzetto schrieb:

    für mich ist das ganz klar ein Steckerproblem
    Ja, dass das was elektrisches ist, würde ich auch sofort unterschreiben. Aber der Bremsbelagverschleißsensor kommuniziert doch gar nicht mit dem ABS-Stg. Wäre ja auch unsinnig - Verschleißsensor verliert Durchgang, Bremsbelagmeldung erscheint im IKE und das ABS fällt aus?
    Ich bin selbst ein halbes Jahr ohne Verschleißsensor gefahren und damit die Birne nicht brennt, hatte ich einfach die Kontakte fahrzeugseitig gerückt.

    Hexxer schrieb:

    Das Problem daran: Was dann? Auf Wetter warten wo es evtl auftritt? Ich bin die tage bei Nässe gefahren und es war nur einmal so, den Rest wieder nicht.

    total dummer Fehler :(
    Ja, das ist der Mist bei nur sporadisch auftretenden Fehlern. Alternativ bliebe nach und nach alle Teile zu tauschen.
    In der kommenden Jahreszeit wird's ja wieder öfter feucht. Ich würde mir wahrscheinlich den Laptop auf den Beifahrersitz legen und immer anmachen, wenn ich fahre und das Wetter passt.
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Elwood Blues: It’s 106 miles to Chicago, we’ve got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it’s dark, and we’re wearing sunglasses.
    Jake Blues: Hit it!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von simpadic ()

  • Also nochmal zum mitschreiben... Was hast du bisher getauscht alles?? Und warum redest du überhaupt vom Bremsbelagverschleißsensor? Das Teil hat null Einfluss auf den Problem.

    Mach doch bitte folgendes.. ALLE Steckverbindungen lösen an allen Rädern und alles was du findest was vom ABS kommt und geht, Mal sauber machen die Stecker und wenn man dran kommt die ABS Sensoren selbst mal säubern oder die Inkrementräder..

    Bevor du das nicht gemacht hat ist alles andere im trüben fischen
  • Also....

    Ich hab die Bremsen gewechselt. Scheiben + Beläge vorne. Grundsätzlich ohne jegliches Problem.
    - dabei ist der Autoseitige Bremsbelagssensoranschluss oben abgebröckelt. Kabel sind zu sehen usw.
    - es wurde weder ein ABS Sensor noch irgendwas anderes angefasst
    -es geht KEINE Lampe an
    - die Sensorestecker von ABS und Belag sind sicher in der kleinen Box im Radhaus.
    - ausschließlich bei wirklich nasser Fahrbahn. Keine Gullis, keine Farbe, nix glattes.

    Kurz danach habe ich bei Regen dieses seltsame Verhalten festgestellt. Ne Erklärung habe ich nicht. Meine Hoffnung wäre ein Einfluss des nassen Kabelanschlusses dem Belagssensor. Hoffnung 8o

    ABST Stg ist repariert. ABS funktioniert, ASR funktioniert. Beim Zugriff wenn das aufgetreten ist kommen stellenweise seltsame Geräusche aus dem Steuergerät, also würde irgendwas irgendwie einstreuen und die Regelung auslösen (Laptop mit Kabel am Auto um auszulesen).

    Popogefühl sagt "vorne". Es fühlt sich da, wenn es passiert, einfach nach vorne an.
  • Das kann ich nicht genau sagen. Ich habe die untere so auf gedreht, die obere....ging nicht. Mit etwas Kraft rutschte sie dann durch. Ob das schon war oder nicht kann ich nicht sagen. Ich hab nicht wie ein Esel drauf rumgedrückt. Aber ich hab den Hobel mit "dollen Scheckheft" quasi von BMW bekommen und die haben nichtmal gesehen das der Querlenker damals verbogen war.