Beiträge von David_2709

    Jo, sieht gut aus.


    Ich werf nochmal für mehr Info rein (auch wenn der Thread alt ist):

    Ich habe Adapterplatten von H&R, 35mm, 74,1-> 72,6 für meine Styling 109

    Doppelt verschraubt, keine Verlängerten Schrauben

    7075740725 steht drauf

    leebmann link mit deiner vin

    Ich krabbel mal aus meiner Ecke raus, Nr. 2 oder 5 verbaut?

    Hatte bei mir gefehlt.

    Such doch bitte alle T-NR. raus die du momentan am Fahrzeug verbaut hast (In der Ansaugung), dann vergleichst du von vorne Ansaugbox bis Drosselklappe hinten alles mit leebmann T-NR.

    Dauert zwar bisschen, aber es ist besser als Rätselraten und du weißt genau was Sache ist.

    Außerdem die Motorbezeichnung am Block (müsste der sein? Nicht sicher) nachschauen, kann sein dass da mal ein anderer Motor reingekommen ist, die Autos sind alt und was vorher war wissen wir nicht.

    Eintragen ist ja auch ne Sache, Warum sollte man umtragen um mehr zu zahlen wenn es keinem Auffällt? 540 fahren aber 535 Steuern bezahlen. Motoren sehen optisch gleich aus, wer wird den Unterschied erkennen?

    Dafür müsste aber auch codiert werden, Ich denke nicht dass man einfach P+P DMEs austauschen kann. Also entweder wurde es richtig gemacht (und muss nur eingetragen werden) oder irgendwo wurde Teilepfusch betrieben.

    Ein paar 535 u 540 Teile sind ja untereinander tauschbar.


    Wapu Saleri? Ich hätt mir ne SKF reingeklatscht, aber Ich kenne den V8 nicht sehr gut.

    richtig, falschluft überprüfen geht entweder mit vollnebeln oder Absprühen und Lambdawerte beobachten (Motor wird schneller gegenregeln als du es ohne Messwerte bemerken könntest, Bremsenreiniger verändert ja das Luft/Benzin Gemisch)

    Der LMM misst Werte und rechnet in der DME, die Lambda "kontrolliert" was vorher gemacht wurde. Passt da was nicht, wird solange geregelt bis es passt (oder so gut es geht). Erst wenn die DME nicht mehr gegenregeln kann, wirft er einen Fehler.

    Steckst du den LMM ab, läuft er im Notprogramm mit festen Vorgaben (unveränderbar). Wenn du Falschluft hast passen die Vorgaben ja überhaupt nicht mit dem was du reinbekommst an Luft/Benzin Gemisch, die DME hat keinen Messwert zum Regeln, also (so meine Ich) geht er deswegen aus. Abstecken deines LMMs kannst du mit spontanen Totalausfall vergleichen. Wäre ja doof wenn er sofort ausgeht und nicht mehr laufen würde, könntest ja nicht mal mehr zu einer Werkstatt fahren die das reparieren (z. Bsp).

    Die Lambdasonden altern auch. Ich habe gelesen dass durch Tausch der Spritverbrauch z. Teil einen Liter runtergegangen ist. Die Messwerte werden ungenauer über Zeit. Die Lambdasonde kann sehr träge messen (Im Messrahmen); die DME nimmt an dass alles perfekt ist, und regelt dementsprechend. Eine neue Lambdasonde würde genauer/schneller messen (den genauen Unterschied weiß Ich nicht), und dadurch dementsprechend noch besser Verbrennen.

    Die Adaptionswerte sind Additiv und Multiplikativ, Ich kenne die optimalen Werte zwar nicht, Ich meine aber das sollte sich im Rahmen +-2 befinden und nicht +-16


    Bzgl Laufunruhe, Ich glaube du denkst zu kompliziert.

    Die DME denkt nicht "Zündspule 3 muss in Zylinder 3!"; sondern "Diese Zündspule auf Zylinder 3 gibt mir X Werte". Umstecken, Fehler wandert mit, Fehler gefunden.

    Das geht noch so schön beim 39, bei modernen Autos muss ja alles angelernt werden.


    Fehlermeldungen:

    Fehler 1 sagt: DME kann nicht mehr Gemisch regeln im Messbereich (Falschluft absuchen)

    Fehler 2 u 3 sagt Zylinder 2 Zündaussetzer

    Was mich etwas verwirrt ist dass er 520 1/min sagt, ist das nicht etwas wenig für die Leerlaufdrehzahl?

    Eventuell gibt es diese Aussetzer auch nur beim Starten, kurz bevor er richtig "von alleine" läuft.

    Um das weiter zu untersuchen könnte man den Fehler provozieren (löschen, lesen kurz nach Start, wenn er bisschen länger gelaufen ist, mehrere mal Starten usw), finde Ich aber zu viel Analyse für das Problem.


    Ich hoffe das ist verständlich genug erklärt.

    Federn im Dachhimmel bzw Schiebedachmechanismus, knacken auch massivst bei mir. Ich hab Angst dass die Reißen, hebe das SHD nur noch an und öffne es so selten wie möglich. Zur Reparatur muss die ganze Kassette raus bzw Dachhimmel und das ist mir zu viel Arbeit.

    Ich hab erstmal das Business RDS + IRIS gekauft (einteiliges Radio aus einem VFL) und eingebaut sowie den ZCS wieder auf Original (NSW halt noch dringelassen) geändert. Funktioniert ohne Probleme.
    Ich werde trotzdem mal ein anderes MID anstecken die Tage und schauen woran es liegt bzw gelegen hat das das nicht funktioniert hat. Welches Ich letztendlich dann verbaue weiß Ich noch nicht.


    Im ZCS Rechner wird zu Z -> 1 angegeben mit SA 602 / 609 (Bordmonitorradio mit TV und Bordcomputer / Navigationssystem) ; das sind die Bordmonitorradios; die anderen Radios sind SA 661 Business RDS FL; 663 Professional RDS FL; 665 Business RDS VFL; 666 Business CD RDS; 670 Professional RDS. Ich kann ja einfach rumprobieren. Ich habe eigentlich nur den ZCS in EWS und KMB geändert, Ich wusste nicht dass man das Anzeigegerät codieren muss, Ich denke das läuft dann außerhalb des Programmes im Explorer und Editor ab (um das mal so zu formulieren)?


    Wenn schon dann richtig, habe ja auch jetzt die NSW im ZCS drinne obwohl Wurst.

    Niemand zeigt mit dem Finger (jedenfalls Ich nicht!). Ich möchte nur so weit helfen wie es geht, Ich muss eh nochmal mit dem Laptop ans Auto und da kann ich schauen was man bei mir codieren kann und was nicht. Ich schreibe dir später dann eine PN mit meinen Erkenntnissen, aber wie gesagt, ob dir das am Ende weiterhilft kann Ich nicht versprechen (da unsere E39 so verschieden sind)

    Ich habe jetzt zwei Optionen, Ich habe mir sowohl das CD zum Probestecken rausgesucht, als auch einfach ein Business IRIS gefunden was Ich zur Not nehme und verwerf das MID nachrüsten.


    Reverse kann halt nichts. C34 ist Radio_NG_MID ; CD43 ist BM Radio ab 02/01über 602/609, falls dir das weiterhilft, jeweils soweit Ich mich informieren kann.
    Edit: SA Liste hilft, sind die Bordmonitore, also brauche Ich CD43 nicht.

    Ja, Ich habe den Adapter komplett abgesteckt, er wird ja zwischengesteckt, da habe Ich alles weggelassen.


    Was meinst du mit Kontaktproblemen? Im Sinne von Kabelbruch? Stecker/Pins sehen in meinen Augen okay aus, aber da muss Ich dann messen nehme Ich stark an.


    Ich versuche mir was zu organisieren, einmal habe Ich ein Business RDS gefunden aus 2001, und andererseits ein Business CD auch aus einem FL. Wenn Ich das Business CD anstecke, muss Ich den ZCS wieder abändern im Sinne von "Radio CD43" ? Lasse Ich "Radio C34" dann drinne oder muss Ich das parallel rausnehmen? Geht das überhaupt ohne BC?

    Ja, Ich hab das Interface gestern schon abgesteckt, kein Unterschied.
    OG->NG Adapter kam gebraucht aus dem Forum.
    Radio und Mid auch, aus einem 2002 FL, geringe Laufleistung, lief bis zum Ausbau. Kann aber auch sein das das bei mir durch Lagerung kaputtgegangen ist, das lag eine Weile rum und auch an verschiedenen Orten. In der Nähe bei Kleinanzeigen verkauft jemand auch ein Radio + MID aus einem FL, Ich kann theorethisch umstecken, und wenn es läuft kaufe Ich das dann.
    Antennenstecker passt nicht anscheinend, der Kontakt hat einen Wackler, Ich benutze FM Radio überhaupt nicht also störte mich das nicht, beim Reverse RDS hat das so funktioniert.
    Kassettenteil macht von den Knöpfen nichts, Kassette habe Ich bisher nicht eingesetzt.
    Kein Verstärker, normale Standard 6 Boxen.
    Das komische ist ja, das er vor dem Codieren so halbwegs lief, aber jetzt nicht mehr.
    ZCS habe Ich angepasst auf MID nachrüstung "Radio_C34 / Radio_NG_MID" und die NSW habe Ich auch noch eingesetzt, da Ich sie nachgerüstet habe.
    XXXXXXXXXXX000D4 (original) -> XXXXXXXXXXX404D4 (momentan)
    Soll Ich die NSW wieder rausnehmen oder können die bleiben? Hat vorher auch ohne Funktioniert, Kabel sind ja vorverlegt und der Rest kam aus einem Schlachter (NSW, Befestigungen und Schalter).

    Ich bin ein bisschen am Ende mit meinem Latein.
    Nachrüstung MID aus einem FL; Business RDS.
    Original Nachrüstkabelbaum BMW, plus OG -> NG Stecker, plus Interface Zwischenstecker. Interface Stecker ist als Fehlerquelle ausgeschlossen.
    Fahrzeug wurde codiert.


    Licht am Radio funktioniert, momentan nur Rauschen aus allen Lautsprechern, aber das Radio an sich bleibt still und macht nichts.
    Klemme 58g funktioniert also (Kabel grau/rot in Kammverbinder)
    Klemme 31 müsste Masse sein. Müsste ja theorethisch auch funktionieren, oder kommt das Licht auch ohne Masse an? (Kabel braun/schwarz in Kammverbinder)
    Im Kammverbinder ist nochmal ein Kabel für den K-Bus (weiß/grau/gelb)
    Sicherungen wurde jeweils wie vorgegeben Kabel violet/braun in Steckplatz X10015 / 88 und Kabel rot/blau/gelb in Steckplatz X100015/50 mit den mitgelieferten Sicherungen verbaut.


    Ich denke Ich muss den Sitz von allen überprüfen (minus Klemme 58g); wenn da alles fest sitzt muss Ich also mit dem Multimeter dran. Gibt es etwas was man ausschließen kann?


    Vor der Codierung lief das alles komisch ab: Interface hat abgespielt, aber nur aus 5/6 Lautsprechern bzw Beifahrertür war still, Radio hat vorher auch nichts angezeigt. Das heißt, ich konnte Musik bis zu einer gewissen Lautstärke hören (am Handy bzw Interface regelbar); aber nur von 3 Ecken?

    VFL ist einfach. Wenn der Scheinwerfer anlaufen sollte dann brauchst du eine neue Scheinwerferdichtung. Ist echt nicht teuer, definitiv unter 20 Euro, aber den genauen Preis weiß Ich nicht mehr, habe Ich beim Händler bestellt. Da ist der Sitz der Dichtung wichtig, sie sitzt eng, Ich musste drei mal rundherum nachdrücken, aber wenn sie sitzt ist es gut.


    Die Reflektorhalter habe Ich für einen 10er bei ebay gekauft, musste die alten aber aus dem Scheinwerfer rausbrechen/rausmeißeln mit einem Schraubenzieher, weil meine in der Mitte durchgebrochen waren. Macht aber überhaupt nichts aus, das geht super weil das Plastik schon so bröselig ist, musst aber trotzdem aufpassen. Danach einstellen lassen.


    Wenn du beim Halogenscheinwerfer mehr Licht möchtest, habe Ich gutes von den Osram Night Breaker Birnen gehört. Bestellt habe Ich sie noch nicht, werde Ich aber auch demnächst tuen.


    Mein Tipp: Mach selbst! Scheinwerfer sind 4 Schrauben. Darauf merken welche Schrauben oben und unten verbaut waren (sind bei mir 2 Verschiedene), und auf Spaltmaße achten und etwas nachstellen bis es passt.