Anfettung M62

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Muss ich für diese Info zahlen? :/
    Hier gibts doch einige Leute, die regelmäßig in den Kennfeldern unterwegs sind... Das ist doch das erste, was man da nachguggt.
    Vielleicht zum Hintergrund: Ich möchte eine zusätzliche Benzineinspritzung im LPG Betrieb bei hohen Lasten und Drehzahlen aktivieren.
    Um nicht alles durcheinander zu bringen will ich das möglichst außerhalb des Lambda=1 Bereichs machen, dass die Adaptionen sich nicht ändern.
  • Ich möchte das ausprobieren, weil es mich interessiert, wie die Auswirkungen sind. Dafür kommen grundsätzlich viele Gründe in Frage:
    • Klar, Abhilfe bei zu klein dimensionierter Anlage (Wenn man das einplant, wäre diese eben nicht mehr zu klein dimensioniert, ist dafür im LL und niedriger Last feinfühliger, wo ein M62 bei den meisten Fahrern 90% der Zeit bewegt wird. Für Vollastorgien kann man auch ein bisschen Benzin "opfern")
    • Etwas Kühleffekt bei hoher Last durch die Verdampfungsenthalpie
    • Leistungsoptimierung mit einfachen Mitteln möglich. Bestenfalls bzw. korrekterweise natürlich mit Breitbandsonden zum Einstellen. Geht aber auch bedingt mit Popometer. Eine Optimierung bzw. Leistungssteigerung ist natürlich nur dann mit diesem Mittel mgl., wenn die originale Anfettung nicht bereits das Optimum von ca. Lambda=0,87 erreicht, sondern magerer ist.
    Ich habe ja nie behauptet, dass das nötig ist. Das darf bei einer korrekt eingestellten und für den gesamten Leistungsbereich ausgelegten Anlage auf keinen Fall nötig sein, um den normalen Motorlauf zu ermöglichen.
    Es würde mich reizen, damit ein bisschen rum zu probieren. da ich mir aber nicht die Adaptionen versauen möchte, wäre es mir wichtig, diese Funktion nur in dem Bereich zu nutzen, wo die Lambdaregelung sowieso nicht aktiv ist und auf die Kennfelder+Adationswerte zurückgegriffen wird.

    Ich wollte jetzt hier aber keine Für und Wider Diskussion lostreten. So etwas zu machen bleibt immer in der Entscheidung des Anwenders und der wird Gründe dafür haben.
  • Ich kann das Interesse daran schon nachvollziehen - fände das auch nicht uninteressant. Das muss man ja nicht sofort mit, "Überflüssig" wegwischen...

    @Raumhuber: Mein Gas-Mensch, mit dem ich häufiger über solche Spielereien geredet habe, meinte dazu zwei vor einiger Zeit mal: a) Die meisten LPG-Steuergeräte können das nicht von Haus aus und dann wird's tricky und b) es ist in Deutschland generell nicht legal.
  • Ja, da hast Du Recht, die meisten können das nicht. Aber deshalb habe ich ja auch eine KME Nevo pro ;)
    Wenn ich die Qualität und Preis/Leistung vergleiche, kann ich nicht nachvollziehen, warum man z. B. eine Prins kauft. Die kleinste KME kann das gleiche plus jede Menge Zusatzfunktionen (die man ja nicht nutzen muss), und das bei voller Kontrolle mittels Freeware und geringerem Preis.

    Legal... da kommt man natürlich irgendwann ins tausendste... Wobei ich verstehen kann, wenn ein Umrüster das ablehnt, weil sonst im Zweifel die Behörden bei ihm auf der Matte stehen. Ich wage mal ganz vorsichtig die These, dass das aber so schnell nicht passieren würde, so lange der Motor einwandfrei läuft. Was außerhalb des NEFZ aus dem Auspuff kommt ist völlig egal, darüber wundern sich ja jetzt auf einmal viele Menschen, die das zwar bisher nicht wussten, jetzt aber im Fernsehen als Experten auftreten...
    Das Emissionsthema muss ich jetzt lassen, mein Hals schwillt an <X
  • Raumhuber schrieb:

    Ja, da hast Du Recht, die meisten können das nicht. Aber deshalb habe ich ja auch eine KME Nevo pro ;)
    Wenn ich die Qualität und Preis/Leistung vergleiche, kann ich nicht nachvollziehen, warum man z. B. eine Prins kauft. Die kleinste KME kann das gleiche plus jede Menge Zusatzfunktionen (die man ja nicht nutzen muss), und das bei voller Kontrolle mittels Freeware und geringerem Preis.

    Ja, die KMEs sind schon wirklich feine Anlagen - ich versteh' den Prins-Hype auch nicht. Was soll denn bitte der Vorteil einer LPG-Anlage sein, an der man softwareseitig quasi nichts justieren kann?

    Raumhuber schrieb:

    Legal... da kommt man natürlich irgendwann ins tausendste... Wobei ich verstehen kann, wenn ein Umrüster das ablehnt, weil sonst im Zweifel die Behörden bei ihm auf der Matte stehen. Ich wage mal ganz vorsichtig die These, dass das aber so schnell nicht passieren würde, so lange der Motor einwandfrei läuft. Was außerhalb des NEFZ aus dem Auspuff kommt ist völlig egal, darüber wundern sich ja jetzt auf einmal viele Menschen, die das zwar bisher nicht wussten, jetzt aber im Fernsehen als Experten auftreten...
    Das Emissionsthema muss ich jetzt lassen, mein Hals schwillt an <X

    Ich würde hier die Frage der Legalität auch nicht so eng sehen. Aber wenn man darüber nachdenkt, gehört das auch einmal ausgesprochen. Und die Absurditäten der Emissionsmessungen kann man hierzulande wohl nur verstehen, wenn man über sie als standortpolitische Industriefördermaßnahmen nachdenkt :kratz: ^^

    Zum Thema: Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen. Aber schaun wir mal, ob vielleicht @se-pro, @MWSEC, @RsRichard oder jemand anderes noch was dazu sagen kann.
  • Raumhuber schrieb:

    Ich denke mir das auch, dass hier keiner was antworten wird. Das ist etwas, mit dem man schnell für sehr wenig Arbeit Geld verdienen kann, da die meisten sich nicht rantrauen und das benötigte Fachwissen fehlt (was ja auch Vorarbeit ist, was ma fairerweise sagen muss!)
    Genauso denke ich auch. Würde mein Fachwissen auch für mich behalten wollen :D
  • Wer will denn eine Zylinderabschaltung beim M62 realisieren???
    Da brauchts ja einen komplett neuen Ventiltrieb. Montiert ihr dann den Zylko eines anderen Motors?
    Sagt jetzt nicht, dass irgendwer auf die schlaue Idee kam, einfach nicht mehr einzuspritzen und schön Luft zu pumpen...
    Zylinderabschaltung ist doch eh Mist, wenn dann ne schöne Valvetronic!
  • Was ist damit aussagen wollte: das Thema Zylinderabschaltung und deine Idee --> Damit wird sich kaum einer befassen. Anscheinend beides nicht ganz einfach gemacht. :)
    Bei der Zylinderabschaltung ist bestimmt viel Arbeit. Neues Steuergerät. Signale abgreifen. Neues Kennfeld. ... usw
  • Ich häng mich mal hier rein, hoffe es Stört euch nicht :) Das für den M62 TÜ optimierte Kennfelder gibt, ist mir bekannt. Da ich aber den selteneren vorTÜ fahre, würde mich natürlich interessieren, ob man füt diesen Motor irgendwo ein optimiertes Kennfeld bekommen kann :kratz: Vielen Dank schon mal! :top:
  • Hallo se-pro, meine Frage wäre wie im Eingangspost geschrieben, ob es eine Drehzahl + Last Schwelle gibt, ab welcher nicht mehr nach Lambdaregelung gefahren wird. Wenn ja, wo diese liegt.

    Eine Auskunft darüber wäre sehr nett!
    Ich berichte natürlich auch gerne, was dir Rumspielerei gebracht hat.
    Edit: :D Nein, ich meinte, was DIE Rumspielerei gebracht hat. Das andere weiß ich zwar auch nicht, will ich aber auch nicht wissen...