Kraftstoffpumpe wechseln

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kraftstoffpumpe wechseln

    Am Montag war es soweit, nach 12 Jahren und 217000 Km (davon 80000 Km auf Autogas) hat meine Benzinpumpe aufgegeben.

    Anzeichen:

    schlechte Gasannahme
    ab und zu aus gegangen

    Der ADAC hat durch schläge auf den Tank (von unten) sie kurzzeitig wieder gangbar gemacht und ich konnte als der Wagen warm war auf Autogas zur Werkstatt fahren

    Da ich hier im Forum nur wenig gefunden hatte, möchte einen Anhalt für Arbeit und Kosten geben.

    Das wechseln wurde bei einem 1a Autoservice durchgeführt und eine neue Bosch Pumpe verbaut.

    Nettopreise!!!

    Prüfen Kraftstoffpumpe 0,20 AW = 10,20€
    Kraftstoffpumpe rechts ein-/ausbauen 1,35 AW = 68,85€

    Kraftstoffpumpe = 156,40 €

    man kann es auch selbst machen,

    dazu hatte ich folgendes gefunden

    user Georg aus dem Auto-treff forum

    Original geschrieben von Joesy Hallo, ich habe hier im Forum herumgesucht und im Prinzip folgendes herausgefunden und dokumentiert:

    Es werden benötigt:
    Für einen Benziner: -
    Kraftstoffpumpe 16 14 6 752 368 -
    Dichtgummi 16 14 1 182 905
    Für einen Diesel: -
    Kraftstoffpumpe 16 14 1 183 178 -
    Dichtgummi 16 11 1 184 084

    In beiden Fällen -
    Schlauchschelle 07 12 9 952 104 (2 Stück)

    Batterie abklemmen Der Tank sollte nicht ganz voll sein (max. 50L), sonst vorher etwas abpumpen Sitzbank heraus nehmen (bmw.bazzi.biz/anleit/rucksitz.pdf) (

    Achtung: nur die Bank; beim Touring an der vorderen Unterkante die zwei Trennnetz-Halter vorher abschrauben) nun sieht man die zwei verschlossenen Tanköffnungen (Kraftstoffpumpe/Geber rechts, Saugstrahlpumpe/Geber links) in Fahrtrichtung gesehen rechts sitzt die zu wechselnde Pumpe nun alles merken/markieren, was entfernt wird Deckel und Stecker über Kraftstoffpumpe/Geber rechts entfernen:

    e39/benzinpumpe/k01.jpg (treffseiten.de/bmw/bilder/show…w=e39/benzinpumpe/g01.jpg) Schlauchanschluss und Kabelstecker an Kraftstoffpumpe/Geber rechts entfernen Zweiten Deckel mit Geber und Bodenabstützung entfernen (Sonderwerkzeugersatz: grosser Schraubendreher und Hammer für den Schraubverschluß)

    Achtung: Geber nicht beschädigen/verbiegen: e39/benzinpumpe/k02.jpg (treffseiten.de/bmw/bilder/show…w=e39/benzinpumpe/g02.jpg) e39/benzinpumpe/k03.jpg (treffseiten.de/bmw/bilder/show…w=e39/benzinpumpe/g03.jpg)

    Die zwei Riegel rechts und links zusammendrücken und die Kraftstoffpumpe rechts entnehmen: e39/benzinpumpe/k04.jpg (treffseiten.de/bmw/bilder/show…w=e39/benzinpumpe/g04.jpg) Kraftstoffpumpe ersetzen; dazu - Schlauchanschluss und Steckverbindung lösen - die Gummis einseitig aushängen, um die Pumpe aus dem Träger zu lösen - mittels Sonderwerkzeugersatz die Pumpe aus Ihrem Halter lösen: e39/benzinpumpe/k05.jpg (treffseiten.de/bmw/bilder/show…w=e39/benzinpumpe/g05.jpg)

    Einbau sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge Achtung: den neuen Dichtungsgummi in die Öffnung des Tanks einpassen und danach den Deckel aufsetzen (irreführend: beim Abnehmen des Deckels hing der alte Gummi am Deckel, statt am Tank). Viel Erfolg! :top: Ergänzend ist zu sagen, dass bei der Pierburg-Pumpe eine einwandfreie Einbauanleitung dabei war, ohne die es sicherlich länger gedauert hätte.

    Der BMW-Treff und der Autor übernehmen für diese Tipps keinerlei Haftung. Selbständige Arbeiten am Fahrzeug geschehen auf eigene Gefahr.
  • hi

    ich wollte heute meine pumpe nach dieser anleitung tauschen, soweit so gut, nur bin ich am letzten schritt gescheitert, und zwar den durchsichtigen schlauch von der pumpe abnehmen. das ding bewegt sich keinen mm runter.
    zu fest wollt ich nicht ziehen, nicht das der schlauch mitten drin abreißt.
    die klemme hab ich gelöst ;)

    habt ihr einen tip/trick für mich?

    danke!
  • mit der zange hats schließlich geklappt, hat sich aber ganz gewehrt das ding. rauf gings dann wieder leichter.

    ein tipp meinerseits: in der anleitung steht, das man den tank auf mindestens 50l runterfahren soll, ich empfehle mindestens auf 30l ausser man badet seine hand gern in diesel :D
    ansonsten perfekte anleitung.

    lg
  • Der Witz ist, dass man auch mit kaputter Pumpe noch lange fahren kann, solange der Tank immer schön voll ist, dann fließt der Sprit durch den Atmosphärendruck auf die Oberfläche der Tankfüllung von allein Richtung Motor. Ich hatte zwar schon eine Weile Zwitschergeräusche von der Pumpe, aber gefahren isser immer noch. Erst, als der Tank fast leer war, gab´s Leistungsverlust und im Mäusekino stand "Einspritzanlage".

    Kann mal jemand die Unterschiede zwischen Benziner und Diesel beschreiben, was Einbaulage, Technik und Austausch der Pumpe angeht, also das ganze Trouble Shooting?
  • so bei mir ist es auch soweit Pumpe scheint den geist aufgegeben zu haben der Freundliche will aber für die Kraftstoffpumpe (16 14 6 752 368) da soll der Dichtring auch gleich dabei sein. 274 Euronen haben.

    Sind die echt so teuer geworden in der Zeit???
  • Die Pumpe selbst gibt´s in der Bucht für 25-50 Euro. Der Einbau ist in der Tat ziemlich fummelig, und man verbiegt leicht was, z.B. den Hebel des Schwimmers für die Füllstandsanzeige. Wer will, kann sich auch den ganzen Kunststoff-Einbaurahmen mit Schwimmer, Hebel, Pumpe, Kabel- und Schlauch-Gedöns bei eBay für 120,- kaufen.
  • Benzinpumpe E39 530i Touring wechseln

    vorab:
    ... im Tank sollte möglichst wenig Benzin sein: < ca. 50l: Pumpendeckel kann geöffnet werden / < ca. 30l: man muss die Hände nicht mehr in Benzin baden; man kann ggf. wenn Tank geöffnet noch was ablassen.
    ... von Pierburg gibt es eine sehr gute Anleitung, die den Mehrpreis ggü. Nonmame wohl schon fast alleine wert ist.
    ... Tipps bitte vorher ganz durchlesen!
    ... KEIN ANSPRUCH AUF VOLLSTÄNDIGKEIT, RICHTIGKEIT!!!

    erforderliches Werkzeug und Material:
    ... Benzinpumpe selbst; wenn möglich: Benzinpumpe inkl. Einbausatz
    erforderliches Werkzeug:
    ... diverse Kreuz- und Schlitzschraubendreher
    ... Inbussatz (gebraucht wird m.E. 5er für Sitzbankflächenabbau Touring)
    ... großer Schlitzschraubendreher oder kleiner Meißel
    ... Hammer
    ... Caramba
    ... (transparenter), benzinbeständiger Schlauch (ideal: ca. 15-20mm Aussendurchmesser)
    ... Benzinauffanggefäß (Reservekanister, Eimer, ... ) und ggf. Trichter (muss tiefer stehen als Tank!)
    ... idealerweise: Saugpumpe zum Ansaugen von Benzin
    ... 17er Gabelschlüssel, bzw. Ratsche, ... für Sicherheitsgurtpeitsche
    ... benzinbeständige Handschuhe
    ... wenn Pumpe pur: (Pierburg-)Spezialwerkzeug zum Trennen von Pumpe und Träger
    ... nicht zwingend erforderlich: BMW Spezialwerkzeug zum Drehen der großen (ca. 120 mm) Blechmutter > geht auch mit Hammer, Meißel, Caramba (sachte!)
    ... 2 kleine bzw. sehr kleine Schlauchklemmen für ca. 10-12 und ca. 15 mm Schlauch
    ... Wasserpumpenzange, Seitenschneider, ...
    ... ausreichend saugfähige Tücher oder Lappen
    ... wie immer: Kabelbinder, Stirnlampe
    Details zur Benzinpumpe (Stand April 2015):
    ... Benzinpumpe noname ebay: ca. 40 Euro
    ... Benzinpumpe Pierburg ebay: ca. 90 Euro
    ... Benzinpumpe original BMW: ca. 270 Euro (inkl. Einbausatz!)

    Der komplette Einbausatz ist teuer, erleichtert die Arbeit jedoch deutlich, insbesondere ist Spezialwerkzeug damit nicht zwingend erforderlich. Bei der Pumpe pur (habe ich selbst nicht getestet) brauchts aber ein (Pierburg-)Spezialwerkzeug, um die Pumpe vom Pumpenträger zu lösen.
    Arbeitsschritte:
    ... Rücksitzbank (nur Sitzfläche) ausbauen (Touring: Plastikverkleidungen über Trennnetzhalterungen abhebeln, Halter abschrauben (Inbus), Gurtpeitsche lösen (17er Schlüssel)
    ... in Fahrtrichtung RECHTE Schaumverkleidung an der perforierten Linie aufreißen und herausnehmen
    ... Gummiplatte mit durchgeführten Kabeln anheben, etwas zur Seite schieben
    ... komplettes Umfeld des runden weißen Plastikdeckels sorgfältig reinigen
    ... Stecker: erst waagrecht Richtung Rondelmitte schieben, dann anheben
    ... Schlauch entfernen (ggf. austretenden Sprit mit Lappen auffangen) (weniger als ca. 50 l Sprit sollten im Tank sein!). Dazu Klemme vorsichtig mit kleinem Schlitzschraubendreher und mit Zange öffnen. Schlauchende mit Caramba einsprühen, vorsichtig abziehen, -hebeln, ... ; Schlauch ggf. gegen Rückfluß mit Stopfen oder durch Umknicken (Kabelbinder!) sichern
    ... große Blechmutter mit BMW Spezialwerkzeug oder vorsichtig mit Hammer und kleinem Meißel bzw. großem Schraubendreher gegen den Uhrzeigersinn aufdrehen. Vorher mit Caramba einsprühen.
    ... weiße "Multifunktionseinheit" (Schwimmereinsatz, Deckel, Kabeldurchführung, ...) vorsichtig und langsam aufhebeln (am kleinen tief gelegenen Pfeil beginnen und dann recht gerade nach oben ziehen, bis leichter Widerstand spürbar wird.
    ... ggf. Sprit absaugen (Auffanggefäß tief stellen)
    ... Situation mit Taschenlammpe genau besichtigen: Schwimmer geht Richtung Tür. Position genau merken/markieren.
    ... Multifunktionseinheit sehr vorsichtig (insbes. Schwimmer!) soweit mögl. herausziehen
    ... oberen Teil der zweiteiligen großen Gummidichtung nach oben über den Rand der Multifunktionseinheit abziehen (muss nicht unbedingt sein)
    ... Kabelbinder an Schlauch und Drähten zerschneiden (schwimmen nicht > auffangen)
    ... Kabel +/- von der Pumpe lösen (Polung merken: lila = plus)
    ... Well-Benzinschlauch: Schlauchklemmen lösen und abhebeln/-ziehen.
    ... Multifunktionseinheit zur Seite legen
    ... Beachte: Einbauposition!, dann: Benzinpumpe gerade nach oben herausziehen, dazu die beiden nach oben stehenden ca. 80 mm langen (schwarzen) Bügel etwas zusammendrücken

    +++ HIER: nur Tausch der kompletten Einheit, wie von BMW geliefert (siehe oben) beschrieben +++
    +++ zum Austausch der Pumpe pur: siehe Pierburg-Anleitung! +++

    ... Arbeitserleichterung: Wellschlauch der Pumpe im ausgebauten Zustand bereits einmal auf
    Einsetzen der neuen Pumpeneinheit: schwarze Haltebügel einrasten!
    ... Wellschlauch aufstecken und mit Schlauchklemme fxieren (wenn nicht von vorher schon drauf)
    ... Kabel auf Benzinpumpeaufstecken
    ... Multifunktionseinheit VORSICHTIG einführen (Schwimmer außerhalb des weissen Plastikrahmens am Tankboden), Schwimmer nicht verbiegen!
    ... oberen Teil der Gummidichtung (ggf. Neuteil von BMW) richtig herum (siehe aufgepägte Angabe) der MuFu überziehen
    ... MuFu ganz in den Tank eindrücken, den kleinen Pfeil nach hinten Richtung Kofferraum.. Das kann sich recht mühsam gestalten!
    ... große Blechmutter unter gleichseitigem Druck (eine zweite Person ist empfehlenswert) im Uhrzeigersinn aufdrehen.
    ... Benzinschlauch aufstecken und mit Schlauchklemme fixieren
    ... Stecker aufstecken und durch Schieber fixieren
    ... Rest sollte klar sein

    Hinweis: Ich benötigte dazu gut 3 Stunden am Supermarktparkplatz, damit war anschließend die Batterie sehr schwach (Innenraumleuchten!?): Die Benzinpumpe war tatsächlich zu hören (Triumph!), der Anlasser drehte aber nicht mehr durch. nach Überbrückung gings aber!

    Was auch hilft: nicht rauchen, Handy ein Stück weg, ...
  • Ich bin auch schon zum zweiten mal alles auszubauen. Mein Schlauch (Wellschlauch, Siehe Foto was ich mir mal erlaubt habe zu bearbeiten) war eingerissen und somit kam kaum Druck vorne an im Motorraum.

    Gibt es diesen Schlauch irgendwo einzeln zu kaufen? Müsste einen Innendurchmesse von ca. 7,5mm haben.

    Ich hatte den Schlauch damals durch einen Kraftstoffschlauch mit Gewebe auf die Schnelle ersetzt. Das Gewebe löst sich jetzt jedoch auf und verschmiert den Filter vor der Pumpe.

    Interessant wäre auch wenn ich die komplette Halterung für die Pumpe erwerben könnte. Bei mir sind 2 von 3 Gummihalterungen bereits kaputt.
    Dateien
  • Hallo Gemeinde,

    Muss meine Benzinpumpe auch wechseln. Habe unter dieser Teilenummer aber unterschiedliche Pumpen gefunden : 16 14 6 752 368

    Eine Pumpe hat einen Anschluss und die andere hat ein T-Stück oben drauf sitzen. Welche wird den verbaut. Fahrzeug ist eine 535i Limousine bj99

    Lg Jupp