Ölverlust beim M62 VorTu

  • Hallo zusammen, das ist erst mein zweiter Beitrag also bitte seid etwas nachsichtig:)


    Mein E39 540i (09/98 VorTu, 331TKM gelaufen) steht nun seit längerem abgemeldet in einem privaten Parkhaus (lange Geschichte die mit den Freund und Helfern zu tun hat).

    Nun bin ich dabei ihn herzurichten, um ihn endlich mal wieder auf die Straßen zu bringen.


    Heute haben wir das letzte, uns bekannte (nötige) kaputte Teil erneuert und zwar den Kühlmittelbehälter. Haben ihn richtig entlüftet, Kühlmittel komplett rein bis es bei der Entlüftungsschraube rauskommt, Schraube zu, Kühlmittelbehälter leicht über den Stab, Heizung voll aufdrehen auf der ersten Stufe, Zündung paar mal an aus, Motor starten paar Gaststösse bis 3.000 Umdrehungen ca. für insgesamt 30 Sekunden dann Motor aus , erneut starten und anschließend laufen lassen (hab mich nicht wohl gefühlt bei den Gasstössen, muss man aber anscheinend so machen:/). Alles schön und gut bis jetzt. Es kam etwas viel weißer Rauch raus (der Wagen wurde in den letzten 4 Monaten nur 3 mal gestartet und einmal nur 700m bewegt) wodurch das für mich nicht wirklich weiter Tragisch war vor allem bei dem Wetter (der Rauch hatte sich dann auch mehr und mehr gelegt). Die Servo hatte knarschende Geräusche gemacht (ist aber nicht wirklich was neues lasse ich demnächst auch noch machen, geht im warmen Zustand weg und darüber habe ich mich hier in den Foren schon durchgelesen gehabt). Naja auf jeden Fall bis hier hin alles hingekriegt, Kühlmittelstand Ging noch etwas runter dies das und dann der Shock.

    Inzwischen hatte ich den Motor nach ca. 20-25min laufen ausgemacht und wir wollten gerade die Motorhaube schließen, da ist uns eine extrem große Ölpfütze, Wortwörtlich Pfutze aufgefallen. Direkt vorne links (wenn man vorm Auto steht) ist es rausgeflossen. Man könnte sagen unmittelbar unter dem Kühlmittelbehälter kam alles raus, aber in dem Bereich haben wir nichts gesehen was getropft hat oder so (lediglich am Motor, unten an einer Schraube, war es feucht, aber dass war davor auch so deswegen schwer zu urteilen ob es frisch ist oder nicht). Nachdem ich den Motor eben abgestellt hab hat es nur noch getropft. Ich muss sagen, ich habe während dem Prozess viele verschiedene Gerüche wahrgenommen (da mein Innenraum auch kürzlich von Schimmel befallen war, denn ich schon entfernt habe). Ab und zu hat es nach Öl (irgendwie verbrannt würd ich sagen bin mir aber unschlüssig) gerochen.

    Das Ende vom Lied…wir konnten nicht wirklich erkennen wo genau das Öl rauskam, da ich auch einen Unterbodenschutz habe kann es doch sein, dass das Öl irgendwie anders rausfließt? Also nicht direkt dort drunter wo es rauskommt. Der Unterboden war auch schon vorher feucht, was alles schwerer macht. Übrigens für mich sah es nach Motorenöl aus…eher Bräunlich bis hin zu schwarz? Dazu muss man sagen der Vorbesitzer hat (ich meine in den letzten 1-2 Jahren irgendwann mal die VDD gewechselt und dabei auch paar andere). Hab hier nämlich schon gelesen, dass es an der KGE, VDD, Ölwannendichtung, Ölgehäusedichtung, Servoschlauch oder sonst was sein kann. Leider kann ich nicht einfach in mein Wagen steigen und zur Werkstatt zur Analyse deswegen versuche ich es auf dem Wege hier…


    Es würde mich sehr freuen wenn mir jemand bei dem Thema etwas helfen könnte, ich kenne mich nicht sooo sehr mit Autos aus und trotzdem liebe ich mein Auto und würde wirklich sehr sehr weit dafür gehen. Aktuell habe ich aber nicht das Budget dazu alle Ferndiagnosen einzeln durchzuführen.


    Es ist kein Geheimnis, dass mein Auto schon sehr schwitz (was der Laufleistung nach auch schon ok ist denke ich?), aber das heute war was komplett neues und ich bin echt verzweifelt:/

    Falls die Information relevant ist: Das Öl ist ca. 3.000km alt, 5W40 von Shell.


    Ich werde morgen nochmal zum Auto gehen, um den Ölstand zu kontrollieren und falls ne erhebliche Menge fehlt wissen wir zu 100%, dass es sich um Motorenöl handelt.

    Ich kann auch in den Servobehälter schauen, aber da war kaum was drinnen und die Menge die rauskam war deswegen viel zu viel….


    Tut mir leid für diesen langen Text…wollte die Situation so genau wie möglich erklären, damit ihr auch wirklich alle noch so kleinen Informationen habt, um mir vielleicht etwas zu helfen:)

    :danke:

  • Wie gesagt, zurzeit steht mein Auto noch abgemeldet in einer Parkgarage, da kann ich ja kaum den Unterbodenschutz ausbauen und mal 50km fahren.

    Außerdem wäre es doch schädlich für den Motor wenn er zu wenig Öl drinnen hat und ich erstmal 50km fahre?

  • Dann Bau den Unterschutz ab, stell eine flache Wanne unter die Stelle und Sprüh das ganze mit Bremsenreininger ab,


    Das kann auch Servoöl sein, der Behälter und die Schläuche sitzen ja fahrerseitig,


    Oder Öl vom Automatikgetriebe.


    AT-Getriebe und Servo haben fahrerseitig an der Front Anschlüsse an ihre jeweilige Kühlschlange,

    dort kann es ebenso undicht werden, genauso wie die Kühlschlangen selbst durchfaulen können.


    Unabhängig davon kann natürlich trotzdem die Ventildeckeldichtung fertig sein und es hat sich etwas Öl auf den Krümmer ergossen im Laufe der Zeit. Das riecht dann halt, wenn der warm wird.


    Aber ohne abbauen, saubermachen, Licht und gucken wird das nix.

    Staatlich anerkannte Gnadenbrot-Station für Vorfacelift-Modelle.

    Kostenlos abgeben. Anfragen per Forumsnachricht.

  • AT-Getriebe und Servo haben fahrerseitig an der Front Anschlüsse an ihre jeweilige Kühlschlange,

    dort kann es ebenso undicht werden,

    Wenn es vorn links am Kühler und in solchen,offenbar großen Mengen, tropft, wäre das auch mein Tipp.

    Unabhängig davon hat brainstormer recht: Alles wegbauen, was den Blick versperrt. Dann mit Bremsenreiniger säubern und wieder laufen lassen. Wenn die Undichtigkeit dort tatsächlich so groß ist, siehst du das sicher auch im Stand bei LL-Drehzahl.

    Viele Grüße
    Simon


    ---
    Ever tried. Ever failed. No matter.
    Try again. Fail again. Fail better.
    -- Samuel Beckett --


  • Macht es einen Unterschied wenn der Leck auf der Beifahrerseite war? Also wie schon gesagt wenn man vorm Auto steht links.


    Ich werd mal schauen wie ich den Unterboden entfernen kann, da mein Auto Tiefergelegt ist und ich nicht ohne weiteres drankomme…


    Danke dir trotzdem schonmal für deine Antwort:)


    Danke ebenfalls an dich simpadic !

    Ich werd wie gesagt schauen, wie ich da unten drankomme und halte euch dann auf dem laufenden.

    Bis dann

    Einmal editiert, zuletzt von Yusuf29 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Yusuf29 mit diesem Beitrag zusammengefügt.