Standheizung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Danke für den Hinweis, werde ich gerne nochmal checken. Allerdings gehe ich nicht davon aus, dass dieser Stützpunkt an der VA hängt. In der original Webasto Nachrüstanleitung wird dieser Punkt auch zum Anschluss der 12V-Leitung genutzt bzw. angegeben.

    Könnte die allgemein möglicherweise zu niedrige Bordspannung von „nur“ 12,1V ein Problem darstellen?
  • Hmm das ist jetzt nicht so das was ich mir erhoffte :D
    Habe dennoch mal die Batterie über Nacht aufgeladen - hängt aktuell noch an meinem CTek... Mein Plan ist es, sie gleich mal einzubauen und im Anschluss - ohne vorher den Motor zu starten - einen Startversuch der Standheizung durchzuführen. Springt sie auf einmal an, scheinen meine Probleme in der Vergangenheit tatsächlich auf eine zu schwache Batterie zurückzuführen zu sein. Ich habe mal gelesen und eine Spannung von unter 12,4 V scheint ja generell nicht unbedingt "normal" zu sein.

    Ansonsten, falls die Batterie dennoch auszuschließen ist, sehe ich eigentlich nur folgende mögliche Ursachen:
    • falsche Codierung der IHKA (habe und finde nur leider keine Codierwerte einer IHKA mit OEM Standheizung)
    • das Klimabedienteil muss entgegen meiner Hoffnung/Erwartung/Motivation :whistling: tatsächlich gegen eines mit Standheizung getauscht werden
    • das Steuergerät der STH hat einen Hau weg, kann ich mir aber nicht vorstellen weil sie ja grundsätzlich funktioniert und dann auch durch läuft


    Naja werde erstmal gleich die Batterie wieder einbauen und schauen ob sich was regt. Bei weiteren Ideen gerne her damit :)
  • Warte nach dem anschließen mal 15 Minuten, die Idee vom Daniel ist da gar nicht so verkehrt mit der VA.
    Ich hab auch schon falsch genannte Pins von BMW selber bekommen.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • So, ein kleines Update:
    Batterie ist verbaut und Standheizung sprang (ohne vorherigen Motorstart) über den Bordcomputer an. Vielleicht war das aber nur ein Zufall?! Werde das Ganze einfach nachher nach der Arbeit nochmal testen.

    Leider habe ich in meinem Übereifer vergessen, die Spannung an der Standheizung zu messen, nachdem der Dicke schlafen gegangen ist. Werde ich aber auf jeden Fall noch machen, falls der nächste Feldversuch nachher fehlschlägt.

    Habe extra mal die Fernbedienung der Telestart dabei um das Ganze nachher zu testen. Wenn sie dann jetzt anspringt liegt es wohl tatsächlich an der Batterie und es liegt auch im Schlummermodus Strom an der STH an.


    @Dani3l, dir kann ich nicht zustimmen. Das Klimabedienteil hängt sehr wohl am K-Bus. Die Heizung bekommt ja auch durch das IHKA die Freigabe zum Starten, wenn der Anwender den Knopf am MID oder der Fernbedienung drückt. Das geschieht alles über den K-Bus und muss in der IHKA entsprechend codiert werden.

    Bei Dieselmodellen ist das ja letzten Endes auch der Fall wenn der Zuheizer zur Standheizung freigeschaltet wird. Ist alles eine Codiersache... Leider kann ich aber nicht mit 100% Sicherheit sagen, dass die Codierwerte bei mir nun definitiv stimmen. Bei meiner Recherche fand ich nur Werte von Leuten die ihren Zuheizer im Diesel freigeschaltet haben. Wie es nun wirklich beim Benziner mit einer richtigen STH sein muss, konnte ich mir nur erschließen und grundsätzlich scheint das ja auch alles gar nicht ganz falsch eingestellt zu sein...

    Ich werde aber berichten
  • mutant92 schrieb:


    • das Steuergerät der STH hat einen Hau weg, kann ich mir aber nicht vorstellen weil sie ja grundsätzlich funktioniert und dann auch durch läuft

    Hier war es auch der Fall, der TE hatte das STG komplett ausgeschlossen da seiner Meinung nach alles funktionierte und STH anlief, auch über die Diagnose, es war dann doch das Steuergerät defekt durch Wassereinbruch.
    Hast Du das mal genauer geprüft?

    Zuheizer Leitungsunterbrechung
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2020, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    110. 01. Februar 2020
    111. 07. März 2020
    112. 18. April 2020
    113. 30. May 2020
    114. 11. Juli 2020
    115. 22. August 2020
    116. 26. September 2020
    117. 07. November 2020
    118. 19. Dezember 2020
  • Hallo zusammen,
    erstmal herzlichen Dank an @ZeroCool1303 für den Link.
    Tatsächlich ist es ja bei mir auch so, dass die STH per entsprechender Software immer ansprech- und ansteuerbar ist/war.

    Habe dennoch mal das STG ausgebaut und es befindet sich optisch in einem deutlich besseren Zustand als beim Ersteller des anderen Thread's.
    Einzig ein Lötpunkt des 12V - Anschlusssteckers hatte äußerlich leichte Korrosion. Versuche mal Bildmaterial anzuhängen.
    Diesen Punkt habe ich jetzt auch mal mit Kontaktspray und einer Zahnbürste vorsichtig behandelt und nochmal nachgelötet. Mal schauen ob das was bringt.

    Auch habe ich mal die anliegende Spannung im "Schlummermodus" gemessen und es liegen tatsächlich nach meiner Batteriekur (wurde aufgeladen) und einer Standnacht bei 12,5V.

    Fehlerspeicher von IHKA und STH habe ich auch ausgelesen. Bilder hänge ich an. Könnte ja evtl doch etwas mit diesem korrodierten "Punkt" zu tun haben oder was meint ihr?

    Jedenfalls war mein Startversuch direkt nach Einbau der Batterie gestern wohl ein Einzellfall - also dass sie da per Direktstart funktioniert hat. Heute morgen, bevor ich das STG ausgebaut habe ging wieder nix...

    Werde den Kram nachher wieder verbauen und dann schauen wir weiter.

    EDIT: Irgendwie kann ich leider nur ein Bild anhängen, daher den FS-Eintrag hier:

    IHKA
    -------
    41 Zuheizer
    Fehlerhäufigkeit: 10
    Kurzschluss gegen Masse
    Fehler momentan vorhanden
    Fehlercode: 29 42 0A 45 45 13 A5 12 10 03 7A

    STANDHEIZUNG
    --------
    14 K-Bus Störung
    Fehlerhäufigkeit 255
    Auszusztand 80.00 0-n
    Kühlmitteltemperatur 15.00 Grad Celsius

    Unplausibler Wert, ungültiger Arbeitsbereich
    Fehler momentan vorhanden
    Dateien
    • IMG_1171.JPEG

      (646,14 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • So, ich kann jetzt tatsächlich einen Erfolg verkünden. Nachdem ich mich trotz mehrerer Tipps eurerseits vehement und erfolgreich vor einem Tausch des KBT gedrückt habe, konnte ich jetzt dank eines wahren Schnäppchens ein passendes mit Standheizungsfunktion ergattern und verbauen. Kostenpunkt waren keine 30€. :happy:

    Nachdem die neue IHKA codiert wurde funktioniert jetzt endlich alles so wie es sein soll. Eine genaue Erklärung für den „Erfolg“ habe ich allerdings leider nicht. Ich hab das KBT immer ausgeschlossen, weil die STH ja absolut zuverlässig per Zeitvorwahl funktioniert hat und die Lüftung ebenfalls ordentlich mit ansprang.

    Einzig im FS der „neuen“ IHKA sind aktuell 5 nicht löschbare Fehler, die aber wohl auf den nicht belegten zusätzlichen Steckplatz am neuen KBT (ich denke für das Absperrventil der Bypass-Variante) zurückzuführen sind. Falls hier noch jemand eine Lösung hat, gerne her damit. ?(

    Ansonsten kann ich nur nochmal VIELEN DANK sagen. :danke:

    Ich werde auch bei Zeiten mal eine Anleitung für die Werkstatt schreiben, damit der nächste für die Nachrüstung kein Studium vorher machen muss :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mutant92 ()

  • codier das IHKA richtig und du hast die Fehler nicht mehr drin.

    gibt halt IHKA die die Software zwar mitbringen für die Standheizung, die haben die Hardware auf der Platine aber nicht verbaut.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39