Knacken VA & HA - Fehlersuche

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich würde das vom Zustand der Federn abhängig machen. Kein Rost? Nicht tauschen. Bei mir war eine Seite stark verrostet, die andere hatte nix. Wenn Du die kompletten Federbeine ersetzt hast Du den Vorteil, dass Du alles schön vorbereiten kannst und nur die Querlenker und Zugstreben lösen, Schwenklager und Koppelstangen lösen, Domlager lösen, Achsschenkel absenken, zur Seite raus schwenken und das komplette Federbein 1:1 tauschen kannst. Die Teile sind von Sachs/Lemförder auch gar nicht so teuer.
    Falls Du die Federn mit machst, nimm die Lesjöfors. Die Sachs Federn sind bisschen höher vorne, ich mags so, angenehmer bei Bordsteinen, ist halt Geschmackssache.
  • ICh habe mich damals auch vor dem AP gescheut weil ich diese Marke als Ebay Billig Ramsch verstanden habe, wie so ein FK Fahrwerk oder sowas. Dem ist wohl nicht so, da die Dämpfer wohl dieselben wie im KW-V1 sind (korrigiert mich wenn ich falsch liege!). Ich denke die sind qualitativ gleich gut, zumal ich sagen muss das ich von der Verarbeitung der Sachs Dämpfer jetzt auch nicht so überzeugt war..Teilweise sehr schlecht entgratet und vom Pressen/Ziehen stellenweise doch starke Abdrücke was mich als Werkstoffwissenschaftler auf nicht gut berechnete oder geschmierte Anlageneinstellungen schließen lässt oder andere Werkstoffeigenschaften. Die Dämpfer erfüllen ihre Funktion aber schön verarbeitet ist es nicht.. das ist aber bei BMW Originalteilen teilweise nicht besser (Ankerbleche z.B.)
    Bisher am überzeugtesten war ich von KONI Dämpfern. Aber keine Erfahrung am E39 damit, daher nicht gekauft.. Im Z4 sind die deutlich komfortabler als die Sachs Dämpfer
  • Juke schrieb:

    Ich würde das vom Zustand der Federn abhängig machen. Kein Rost? Nicht tauschen. Bei mir war eine Seite stark verrostet, die andere hatte nix. Wenn Du die kompletten Federbeine ersetzt hast Du den Vorteil, dass Du alles schön vorbereiten kannst und nur die Querlenker und Zugstreben lösen, Schwenklager und Koppelstangen lösen, Domlager lösen, Achsschenkel absenken, zur Seite raus schwenken und das komplette Federbein 1:1 tauschen kannst. Die Teile sind von Sachs/Lemförder auch gar nicht so teuer.
    Falls Du die Federn mit machst, nimm die Lesjöfors. Die Sachs Federn sind bisschen höher vorne, ich mags so, angenehmer bei Bordsteinen, ist halt Geschmackssache.
    Ich hatte Federbruch hinten , bei wenig Rost , aber das reicht dann schon nach 17 Jahren . Habe die Lesjöfors M - Ersatz Federn + Sachs Dämpfer vorn und hinten drin und bin zufrieden .

    Die Lesjöfors haben die gleichen Abmessungen wie die Original M Federn , habe sie damals vermessen .
  • opusdiabolus schrieb:

    Habe auch ein leichtes Poltern an der Vorderachse, aber nur beim Langsamfahren.
    Suche schon lange, an der Vorderachse ist alles gemacht worden mit Lemförder Teilen.
    Morgen geht er zu einem BMW-Spezialisten....bin gespannt, ich werde berichten.
    Bei mir wurden erst die Gummilager vom Stabi gewechsel, damit war das Poltern beim Langsamfahren erstmal weg!
    Es gab aber immernoch ein Poltern von vorne links bei Unebenheiten, Stoßdämper und Domlager wurden dann gewechselt, alles Sachs.
    Jetzt ist Ruhe im Karton!!!
  • Hallo
    525i Touring bj 2003 218tkm

    Ich bin gespannt was bei raus kommt...
    Ich habe das selbe Problem beim Rückwärtsfahren und dann bremsen knackt es auch einmal....
    Ich habe allerdings noch ein Problem...
    Ich habe immer ein leichtes flackern vom Lenkrad beim Bremsen.
    Neue Bremsscheiben sind drauf. (Vorne und hinten ) Diese wurden dann Abgedreht (vorne) und es war besser aber nicht weg.
    Lediglich vorne hat ein axialgelenk leichtes Spiel seit ca 3wochen ... Das flackern des Lenkrades war vorher schon da.
    Ansonsten ist alles io oder Neu
    Neue Teile
    Stoßdämpfer mit dem Teil oben drüber.
    Stabbi hinten
    Querlenker vorn

    Könnte es an der Radnarbe liegen daß ich deshalb auch die Bremsscheiben abdrehen musste vorne?

    Gruss
  • Ist es ein lautes metallisches Knacken oder ein stumpfes Knacken?

    Defekte Radnabe/Radlager müsstest du bei Geschwindigkeiten von um die 100kmh deutlich hören. Wummert so laut, dass man das Radio lauter drehen will.
    BMW E39 — Nicht nur Freude am Fahren, auch Freude am Schauen
    ... aber keine Freude am Zahlen
  • Seo033633 schrieb:

    Ich habe das selbe Problem beim Rückwärtsfahren und dann bremsen knackt es auch einmal....
    Exakt das gleiche bei mir auch ! Thema hatten wir schon , Evtl. Tonnenlager hinten . Das Geräusch kommt bei mir ab und zu auch morgens ! Rüchwärts aus dem Carport , bremsen und Peng ! Dann nie wieder beim fahren ....
    Wie soll man es beschreiben ? Es hört sich an , als ob der Bremssattel sich gelöst hätte ;( Aber alles fest und Neu hinten ! Kommen bei mir nur noch TL in Frage . Aber so weit waren wir schon :) Muss das mal machen und dann kann ich Entwarnung geben . :)
  • lui1162 schrieb:

    Seo033633 schrieb:

    Ich habe das selbe Problem beim Rückwärtsfahren und dann bremsen knackt es auch einmal....
    Exakt das gleiche bei mir auch ! Thema hatten wir schon , Evtl. Tonnenlager hinten . Das Geräusch kommt bei mir ab und zu auch morgens ! Rüchwärts aus dem Carport , bremsen und Peng ! Dann nie wieder beim fahren ....Wie soll man es beschreiben ? Es hört sich an , als ob der Bremssattel sich gelöst hätte ;( Aber alles fest und Neu hinten ! Kommen bei mir nur noch TL in Frage . Aber so weit waren wir schon :) Muss das mal machen und dann kann ich Entwarnung geben . :)
    dann informier uns Mal.....