Motor überdreht - Diagnose, Schaden und Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ahorn1600 schrieb:

    Schiebt ihr eure Kisten eigentlich nur durch die Gegend oder benutzt ihr sie auch mal artgerecht?!
    Boah, wenn ich den Begriff "artgerecht" schon höre, krieg´ ich die Krise. Was soll denn daran bitteschön "artgerecht" sein, die Kiste ständig unnötigerweise in den Begrenzer zu scheuchen, um die schöne Energie anschließend ebenso verschleißintensiv bei der nächsten Ampel oder der nächsten Geschwindigkeitsbegrenzung wieder zu vernichten? Da wäre "hirnrissig" noch der feinste Ausdruck, welcher mir dafür einfiele. Und nein, ich schleiche nicht immer. Wenn es etwas zu überholen gibt, und wenn es schnell gehen muss, wird der Motor auch MAL stärker ausgelastet. Ist die Fuhre voll und geht es bergauf, dann gerne auch bis zur Nennleistung, je nach Motor. Aber direkt danach dimme ich das Aggregat auf ein sinnvolles Maß herunter. Damit liegt der Verbrauch an E10 auf 100 km beim 523i E39 aktuell im Schnitt bei 7,4 Litern (14500 km Meßstrecke).

    Apropos Verbrauch: Ich arbeitete bis vor kurzem in einer Pizzeria. Genutzte Fahrzeuge: Fiat Panda und VW Up, vier, - und dreizylindrige Saugmotörchen mit 1.2 / 1.0 Litern Hubraum, 60 / 69 PS. Übliche Verbrauchswerte: 7 bis 8 l / 100 km. Wenn ich die Rüben fahre, sind´s 5 bis 6. Und jetzt kommt´s: Laut Tourenrechner ohne Zeitverlust.
  • paulbo038 schrieb:

    Das hast du dir schon selbst beantwortet Renter= niedrigtouriges Fahren und das ist der absolute Lagerschalenfresser. Erschwerend kommt noch hinzu, dass es einen Moment gibt, in denen Rentner mal nicht untertourig fahren. Und das ist direkt nach dem Starten des Motors - beim Anfahren.

    Kann es vielleicht sein, dass er seine Vanos gekillt hat? Dass die das klappern oder irgendwie das verhalten verursacht?
    Ja, das könnte gut sein, was Du sagst. Wobei der Typ auch noch nicht 85 und völlig senil war, daher ist der sicherlich auch nicht jeden Morgen mit 6.000 Touren aus seiner Garage gerauscht :D Der hatte den Wagen von seinem 55. bis 70. Lebensjahr, also das Alter, das auch einige hier im Forum schon erreicht haben.

    Das Rattern in Davids Videos klang schon sehr metallisch, ich kenne eine hörbare Vanos nur, wenn sie dumpf tockert (klingt ähnlich, als wäre eine Zündkerze lose). Wäre aber mal interessant zu wissen, ob man die Vanos durch zu hohe Belastung wie z.B. Überdrehen schrotten kann.
  • ahorn1600 schrieb:

    @bbbbbbbbbbbb, WEIL ES SPASS MACHT!!!
    Andi, darum geht es ja nicht...
    Wir fahren beide gerne zügig. Aber gerade deine Erfahrung im Motorsport sollte dir eigentlich auch sagen, dass man einen (vermeintlichen) Fehler am Motor nicht so testet, dass man die Kiste auf Dauervollgas am Begrenzer fährt, um zu gucken ob er es überlebt. Eine gescheite Diagnose sieht in meinen Augen anders aus.
  • bbbbbbbbbbbb schrieb:

    MWSEC schrieb:

    Der Motor muss das über seine gesammte Lebensdauer abkönnen.
    Stimme sofort zu. Problem: Die Lebensdauer wird durch derlei Orgien stark verkürzt. Oder denkst Du, sowas hier
    welt.de/motor/gallery117716388…lion-Kilometer-Skoda.html
    wäre mit Dauervollgas möglich gewesen? Finde den Fehler. :lol:
    Ich finde da keinen Fehler außer nem höheren Verbrauch. Ich hab nen 1.8 Liter vectra stehen der hat 1mio wech inkl Nordschleife und Co. Selten unter 180. D Das Ding läuft auch immer noch wie neu ohne Ausfälle. Jetzt finde du den Fehler.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • MWSEC schrieb:

    bbbbbbbbbbbb schrieb:

    MWSEC schrieb:

    Der Motor muss das über seine gesammte Lebensdauer abkönnen.
    Stimme sofort zu. Problem: Die Lebensdauer wird durch derlei Orgien stark verkürzt. Oder denkst Du, sowas hierwelt.de/motor/gallery117716388…lion-Kilometer-Skoda.html
    wäre mit Dauervollgas möglich gewesen? Finde den Fehler. :lol:
    Ich finde da keinen Fehler außer nem höheren Verbrauch. Ich hab nen 1.8 Liter vectra stehen der hat 1mio wech inkl Nordschleife und Co. Selten unter 180. D Das Ding läuft auch immer noch wie neu ohne Ausfälle. Jetzt finde du den Fehler.
    Aber jetzt mal ganz ehrlich. @MWSEC du musst doch jetzt auch mal zugeben, dass es ein Unterschied macht, ob ein Motor 150tkm mit einer Durchschnitts-U/min von 2.000U, oder mit einer Durchschnitts-U/min von 5.000 bewegt wird. Das ist doch eigentlich vollkommen logisch, dass der Verschleiß im zweiten Fall, auf Grund der höheren Belastung der Komponenten, höher ist (und bitte lasst mal ganz kurz das zu untertourige Fahren, als Gegenargument weg) .Alles andere wäre doch physikalisch absolut irrsinnig. Dass der Motor das auch bringen muss, steht doch auf einem ganz anderen Blatt. Aber dieser Verschleiß verstärkt sich doch dann noch mal, wenn irgend eine Komponente im Motor, nicht so mitläuft, wie sie soll, oder eine Komponente fehlt. :nixweiss:
  • Nein das ist eben nicht so.
    Wichtiger ist da eher das warmfahren und wieder runter temperieren und dem Auto das geben was es haben will. Mein M5 E34 war nur deshalb so früh kaputt weil den die damaligen Kunden Kalt aus der einfahrt geschossen haben.


    Aber ich rede hier sowieso gegen ne Wand weil ich ne Lanze für David brechen wollte. Aber macht ihr mal weiter.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39

  • MWSEC schrieb:

    Nein das ist eben nicht so.
    Wichtiger ist da eher das warmfahren und wieder runter temperieren und dem Auto das geben was es haben will. Mein M5 E34 war nur deshalb so früh kaputt weil den die damaligen Kunden Kalt aus der einfahrt geschossen haben.


    Aber ich rede hier sowieso gegen ne Wand weil ich ne Lanze für David brechen wollte. Aber macht ihr mal weiter.
    Immer wieder lustig, wenn versucht wird, physikalische Gesetzesmäßigkeiten zu zerreden. Dass ein Lager mit mehr Druck und mehr Drehzahl stärker verschleißt, ist ein Fakt.
  • MWSEC schrieb:

    Nein das ist eben nicht so.
    Doch es ist so, physikalischer Fakt. Hohe Drehzahl -> mehr Verschleiß.
    Bis auf extrem untertouring, das ist die Ausnahme. Und das braucht auch nicht diskutiert werden. Das wäre wie die Argumentation ob Wasser nass macht.
    Und damit ist diese Diskussion auch beendet, es geht um Davids Motor. Wenn ihr hier weiter nur am Thema vorbei labert, mach ich wieder zu :wall:
  • MWSEC schrieb:

    Nein das ist eben nicht so.
    Das kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen. Entbehrt, meiner Meinung nach auch jeglicher mechanischen Logik zum Thema Verschleiß. :nixweiss:

    MWSEC schrieb:

    Wichtiger ist da eher das warmfahren und wieder runter temperieren und dem Auto das geben was es haben will.
    Das wiederum kann ich komplett verstehen und unterschreibe ich auch so :D

    bbbbbbbbbbbb schrieb:

    Dass ein Lager mit mehr Druck und mehr Drehzahl stärker verschleißt, ist ein Fakt.
    Richtig. Zumindest lernt man das im Studium bereits im ersten Semester. Druck und Drehzahl muss natürlich nicht proportional zueinander sein. Und eine Erklärung, warum es so ist, haben wir ja bis jetzt noch nicht bekommen.


    VincentVega schrieb:

    MWSEC schrieb:

    Nein das ist eben nicht so.
    Doch es ist so, physikalischer Fakt. Hohe Drehzahl -> mehr Verschleiß.Bis auf extrem untertouring, das ist die Ausnahme. Und das braucht auch nicht diskutiert werden. Das wäre wie die Argumentation ob Wasser nass macht.
    Und damit ist diese Diskussion auch beendet, es geht um Davids Motor. Wenn ihr hier weiter nur am Thema vorbei labert, mach ich wieder zu :wall:

    :top: .. Sorry, aber du hast das gepostet, während ich meinen Post vorbereitet habe :) Sonst hätte ich ihn gar nicht geschrieben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von paulbo038 ()