m62b44tu Kühlerschlauch oben leer nach Entlüften

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • m62b44tu Kühlerschlauch oben leer nach Entlüften

    Halllo zusammen

    Vorgestern habe ich mein kompletes Kühlsystem erneuert im 540i, da ich im Kühler einen Riss hatte....... Das Entlüften habe ich anhand der Anleitung hier im Forum durchgeführt (PDF). Nun habe ich gestern eine Problefahrt gemacht und nach ca. 20 km kam die Meldung Kühlwasser nachfühlen. Bin sofort angehalten und habe Kühlwasser aufgefüllt. Dabei ist mir aufgefallen, das der obere Kühlerschlauch der vom Thermostat zum Kühler geht kommplet leer ist und es auf dem Kühlsystem kein Druck hatte. Kann das sein, dass ich falsch entlüftet habe oder ich ein Leck bei den Rohrern die unter der Anssaugbrücke gehen habe, da beim wechseln der Wasserpumpe das kleinere Rohr hinten rausgerutscht ist. Wir haben dieses Rohr gereinigt und zurückgeschoben..... Was ich jedeoch sehr komisch finde ist, dass meine Kühltemperatur nicht steigt, die ist immer so ca. bei 98-100 Grad.

    Gestern als Ich das Auto in der Garage abgestellt habe, hatte ich auf dem oberen Schlauch druck und es war mit Sicherheit Wasser drin. Heute Morgen als ich den Schlauch zusammen gedrückt habe war dieser wieder komplett leer...

    Heute werde ich Ihn nun nochmals probieren zu entlüten und da hätte ich noch zwei Fragen die mir nicht ganz klar sind....

    1. Beim Auffüllen des Systems wenn die Entlüftungsschraube noch nicht zugedreht ist muss da schon die Heizung auf höchster Stufe laufen?

    2. Nachdem die Entlüftungsschraube zugedreht ist, der Kühldeckel auf den Verschluss gelegt wurde, der Motor gestartet wurde und 3-4 Gasstösse durchgeführt wurden und der Motor wieder abgestellt wurde, muss ja nochmals Wassernachgefüllt werden. Füllt man Hier nur bis zur MAX bezeichnung also Schwimmer höhe Verschluss oder das einfach der Komplette Behälter bis zum Verschluss mit Wasser gefüllt ist?


    Ich wünsch euch einen schönen Tag und danke euch für die Hilfe.

    Grüsse Dukki88
  • Du hast falsch entlüftet.
    Du die Entlüftungsschraube öffnen, die Heizung auf Maximale Temperatur stellen und dann den Kühlwasserbehälter immer wieder füllen, bis er überläuft. Irgendwann hörst du es oben im Kühler gluckern und die letzte Luft kommt raus. Dann Motor starten und mit 3-4 Gasstößen bis 3000 Umdrehungen Kühlsystem durchspülen.
    Entlüftungsschraube schließen, Kühlerdeckel schließen, eine Runde fahren, bis der Motor warm ist.

    Dann Auto stehen lassen, bis es komplett abgekühlt ist und danach den Kühlmittelstand *bei laufendem KALTEM Motor* im Ausgleichsbehälter so anpassen, dass der Peilstab 1cm übersteht.
  • RsRichard schrieb:

    Du hast falsch entlüftet.
    Du die Entlüftungsschraube öffnen, die Heizung auf Maximale Temperatur stellen und dann den Kühlwasserbehälter immer wieder füllen, bis er überläuft. Irgendwann hörst du es oben im Kühler gluckern und die letzte Luft kommt raus. Dann Motor starten und mit 3-4 Gasstößen bis 3000 Umdrehungen Kühlsystem durchspülen.
    Entlüftungsschraube schließen, Kühlerdeckel schließen, eine Runde fahren, bis der Motor warm ist.

    Dann Auto stehen lassen, bis es komplett abgekühlt ist und danach den Kühlmittelstand *bei laufendem KALTEM Motor* im Ausgleichsbehälter so anpassen, dass der Peilstab 1cm übersteht.
    Ich werde es heute Abend so mal probieren. Bei der Probefahrt die Heizung auf MAX lassen oder abstellen ?
  • RsRichard schrieb:

    Du hast falsch entlüftet.
    Du die Entlüftungsschraube öffnen, die Heizung auf Maximale Temperatur stellen und dann den Kühlwasserbehälter immer wieder füllen, bis er überläuft. Irgendwann hörst du es oben im Kühler gluckern und die letzte Luft kommt raus. Dann Motor starten und mit 3-4 Gasstößen bis 3000 Umdrehungen Kühlsystem durchspülen.
    Entlüftungsschraube schließen, Kühlerdeckel schließen, eine Runde fahren, bis der Motor warm ist.

    Dann Auto stehen lassen, bis es komplett abgekühlt ist und danach den Kühlmittelstand *bei laufendem KALTEM Motor* im Ausgleichsbehälter so anpassen, dass der Peilstab 1cm übersteht.
    Hab es nun so wie du es mir erklärt hast gemacht und es sieht schon viel besser aus. Nachdem ich die 3-4 Gasstösse gemacht habe, habe ich den Behälter nochmals aufgefühllt und bin eine Runde gefahren. Schlauch unten am Kühler warm und Schlauch oben am Kühler warm und mit druck. Nach ca. 2h habe ich nochmals die Schläuche kontrolliert und es sieht bis jetzt gut aus. Schläuche isnd nicht mehr so hart und Wasser haben sie auch noch drin. :)

    Eine Frage betreffend dem Kühlstand kontrollieren bei laufendem Motor. Soll hier die Heizung eingeschaltet bleiben oder soll ich die Heizung abstellen ?