Lenkspiel nach erneuerung an VA

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lenkspiel nach erneuerung an VA

    Hallo zusammen,

    ich habe mir letztes Jahr einen e39 als Zweitwagen zugelegt. Relativ schnell merkte ich, dass der Wagen Potenzial hat mein Erstwagen zu werden

    Nun hat er nach ein paar Monaten in meinem Besitz angefangen Geräusche am Lenkrad zu machen beim überfahren von Unebenheiten. Ich bin dann in die Werkstatt meines Vertrauens gefahren und habe an der Vorderachse die Koppelstangen, Spurstangen und die beiden Querlenker tauschen lassen. Eine Achsvermessung wurde danach durchgeführt.

    Nun habe ich das Problem, dass der Wagen plötzlich ziemlich viel Spiel in der Lenkung hat. Gerade auf der Autobahn ist es echt mühselig den Wagen in der Spur zu halten (komme gerade nach einer 2000km Etappe zurück).

    Ich habe nun schon viel davon gelesen, dass es das Lenkgetriebe sein könnte... Was würde aber noch ein solches Fehlerbild hervorrufen? Möchte halt teures Teile tauschen, bis der Fehler behoben ist, vermeiden.

    Aktuell sind die Geräusche im Lenkrad beim überfahren von Unebenheiten genauso wie vorher, nur mit dem Zusatzes des Lenkspiels.

    Hätte ich mich mit den Geräuschen abgefunden, bliebe er wenigstens in der Spur.... Hmmm


    Ratlose Grüße

    Patrick
  • Dani3l schrieb:

    Fahrwerksvermessung nicht richtig durchgeführt wäre auch eine mögliche Ursache.
    nicht wirklich, es sei denn die hätten das LG beim Lösen der Spurstangenköpfe geschrottet oder gar an der falschen Schraube gedreht.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39