Kühlmittel verlust! Neuer Kühlerdeckel mit gerissener Dichtung!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kühlmittel verlust! Neuer Kühlerdeckel mit gerissener Dichtung!

    P1011063.JPG


    Hallo.

    Das hier ist ein nagelneuer Kühlerdeckel. Wurde ein einziges mal verwendet.
    Der Einfullstutzen ist nicht sauber verarbeitet. Man findet da einige gräte die
    Die Dichtung so zugerichtet haben.

    Kann diese Dichtung für fur den Austritt der Kühlflüssigkeit verantvortlich sein?

    Kann mir jemand erklären wozu genau sind die beiden Dichtungen da?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jazzbatzscha ()

  • Hallo.

    Soweit ich weiß ist in dem Deckel ein Druckbegrenzungsventil (2 Bar) eingebaut.

    Die untere Dichtung dichtet die Einschrauböffnung ab.
    Zwischen den Dichtungen läuft das ab, was das Druckbegrenzungsventil durch lässt.
    Die obere Dichtung sorgt dafür, dass der Überdruck nicht nach oben raus spritzt sondern nur in den Überlauf abgeführt wird.

    Wenn ich mir das Bild anschaue, müsste der Kühlmittelverlust Richtung Überlauf gehen.
    To finish first, you have to finish first!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LesPolfus ()

  • Jazzbatzscha schrieb:

    Deckel ist Original Behr Hella, und 100% passend. 2 Bar. Und das ist der 2. Deckel der so verformt ist und die Dichtung auch.
    Ja, der ist verformt. Aber kann das der grund für den Kühlflüssigkeitsverlust sein?
    Ja klar kann das der grund sein. iss ja dann nicht dicht, weil dem Dichtring die Führung fehlt.
    Aber um den da so zu deformieren, muss da schon Ordentlich drauf gedrückt werden.

    Woher willst du wissen das das Ding original Hella ist und kein Fake?

    vorallem warum ist der innen Gelb? die ich bisher in den Fingern hatte waren alle komplett Schwarz.
    Und selbst der Gelöbe Bereich ist Schief drin.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • MWSEC schrieb:

    Jazzbatzscha schrieb:

    Deckel ist Original Behr Hella, und 100% passend. 2 Bar. Und das ist der 2. Deckel der so verformt ist und die Dichtung auch.
    Ja, der ist verformt. Aber kann das der grund für den Kühlflüssigkeitsverlust sein?
    Ja klar kann das der grund sein. iss ja dann nicht dicht, weil dem Dichtring die Führung fehlt.Aber um den da so zu deformieren, muss da schon Ordentlich drauf gedrückt werden.

    Woher willst du wissen das das Ding original Hella ist und kein Fake?

    vorallem warum ist der innen Gelb? die ich bisher in den Fingern hatte waren alle komplett Schwarz.
    Und selbst der Gelöbe Bereich ist Schief drin.
    Die neuen Deckel von Hella haben den Einsatz alle in gelb. Bei BMW uebrigens ab September auch :)

    So, wie der Deckel aussieht, ist der Ausgleichsbehaelter verzogen und drueckt den Deckel krumm.
  • Der Kühler ist auch von Behr Hella Service. Allerdings steht "made in china drauf". Anscheinend gibt es Qualitätsunterschiede zwischen Behr Hella und Behr Hella Service.
    Der kühler hat ca. 95€ gekostet.

    Habe dan mit feinem Schleifpapier den Einfüllstutzen innen bearbeitet. Seitdem ist der Kühlwasserstand konstant. Das Problem scheint dadurch behoben. Kühlwassertemperatur in allen fahrlagen. Maximal 92° C.
  • Jazzbatzscha schrieb:

    Der Kühler ist auch von Behr Hella Service. Allerdings steht "made in china drauf". Anscheinend gibt es Qualitätsunterschiede zwischen Behr Hella und Behr Hella Service.
    Der kühler hat ca. 95€ gekostet.

    Habe dan mit feinem Schleifpapier den Einfüllstutzen innen bearbeitet. Seitdem ist der Kühlwasserstand konstant. Das Problem scheint dadurch behoben. Kühlwassertemperatur in allen fahrlagen. Maximal 92° C.
    Wir sagen aber auch schon seit Jahren, das ihr die Teile aus China nicht nehmen sollt. Aus Afrika sind die, die auch BMW ausliefert. die 30€ mehr sind an der Falschen Stelle gespart.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • MWSEC schrieb:

    die der Hella/Behr Kühler aus der Produktion in Afrika Teurer ist. Der Chinesische ist Schrott.
    Ich warte eigentlich auch nur noch drauf, dass meiner aus Chinaproduktion den geist aufgibt, ist jetzt etwas über 2 Jahre drin und sieht stellenweise schon sehr korrodiert aus...
    Bislang ist er aber noch dicht, daher, warum tauschen :lol:
    Döner macht schöner

  • Ich nutze den aktuellen Kühlmittelthread mal kurz fremd, damit ich nicht extra ein eigenes Thema für meine Lappalie aufmachen muss.

    Mir ist gestern aufgefallen, dass der Schwimmer im Ausgleichsbehälter ziemlich weit am Boden des Behälters hängt und wollte auffüllen, damit er wie vorgeschrieben beim M54 an den Rand des Einfüllstutzens kommt.
    Nach ca. 0,5l Liter Flüssigkeit und der fehlenden Bereitschaft des Schwimmers sich auch nur einen mm zu bewegen wurde mir klar, dass der Schwimmer einfach nur geklemmt hat. :wacko:
    Nachdem der Schwimmer jetzt wieder gängig ist, steht er weit aus dem Behälter heraus, sprich ich habe zu viel Wasser eingefüllt.
    Jetzt die Frage: Kann das Überdrucksystem das von alleine bewerkstelligen oder ist bei ca. 300-400ml abpumpen sinnvoll?
    Danke!