EML und ASC Warnleuchte an - Auto ruckelt stark

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es soll ja auch mal Softwarefehler geben . Steuergeräte werden ja auch älter . Mein Freundlicher hat es einmal gemacht ohne vorher zu fragen ,,, und hat DME neu aufgespielt . Evtl . wollen die nix falsch machen und deswegen solche Aussagen :|

    zur Batterie , ich hatte immer Drehzahlabfall im Leerlauf sobald sich ein Verbraucher zugeschaltet hatte bei 11,5 Volt ! Da genügte Licht einschalten , und noch Scheibenwischer dazu und der Drehzalmesser ging auf 600 U/min .
    Wenn Du 14,07 Volt hast , muss doch die Batterie über LM auch geladen werden , oder fährst Du nur 2km am Tag mit Licht ? Kann ja nicht sein ,daß die immer nur 11,3 Volt hat ? Lade sie doch mal voll über 12 Stunden ,,, dann sollte sie ca 13 Volt haben oder mehr kurz nach dem Ladevorgang . Es sei denn sie ist schon 10 Jahre alt :D Dann kauf dir gleich eine neue . ;(
  • Babtian schrieb:



    Zur Thematik meiner Batterie, die nur 11,32V Spannung mit eingeschalteter Zündung aufweist: Aus eurer Sicht problematisch? Auto startet völlig normal, ohne irgendwelche Mucken. Spannung bei laufendem Motor: 14,07V
    Sollte ich dem Dicken eine neue Batterie spendieren? Batterie als mögliche Fehlerquelle!?

    Grüße!
    Die kommt im Winter...
  • Hab mal eine neue Batterie bestellt. Eventuell gehen dann auch die minimalen Drehzahlschwankungen, die ich noch im Standgas habe, mit der neuen Batterie weg. Merke das besonders, wenn ich die Klima eingeschaltet habe. Ich gebe Dienstag mal ne Rückmeldung. Dann sollte die neue Batterie da sein.
  • Ich werde aus der Kiste nicht schlau...

    Knapp zwei Wochen jetzt Ruhe gehabt, neue Batterie ist auch verbaut. Wollte vorhin wieder nach Hause fahren (ich bin zuvor ca 30km Autobahn gefahren). Nach etwa 30min Standzeit wieder das selbe Spiel. Aber ich habe ja dazu gelernt und fahre seitdem immer mit meinem Auslese-Laptop :D (traurig, aber war). Fehlerspeicher als PDF angehängt.

    Hat noch irgendeiner eine Idee? Bin ich kurz davor den Dicken als Bastlerobjekt über Kleinanzeigen zu verscherbeln ;(

    Übrigens: mir ist noch eine neue Sache aufgefallen, bzw meiner Frau. Sobald der Motor, jetzt während der heißen Sommertage, richtig auf Temperatur ist, ist ein leises "Hupen" während des Gasgebens zur hören. Hört sich an wie ein "Freizeichen" beim Telefon. Habe mal kurz recherchiert: Hochdruckleitung? Klima? Geräusch ist auch bei ausgeschalteter Klima zu hören...

    Bin für jeden Tipp dankbar :|
    Dateien
    • 06.08.2019.pdf

      (5,89 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hast jetzt mal Fehlstrom überprüfft ? Nach abstellen warten ca nach 1 Stumde messen wie viel A/h noch durchlaufen ?
    ok , wenn das Ding am Hupen ist , muss ich Rs Richard recht geben , dann ist es KGE !

    Welche Fehler hast Du sonst noch so am Start ? Ich würde erst mal mit Igel anfangen und mich dann an KGE weiter voranarbeiten :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lui1162 ()

  • Meinst du echt KGE, RsRichard? Die wurde vor gerade einmal 2 Jahren erneuert ... Jetzt schon wieder kaputt? Kann der Fehler durch eine defekte KGE auftauchen? Passt das zusammen?

    Das mit dem Strom werde ich überprüfen.

    Igel? Kenne nur den Igel unter dem Handschuhfach, der fürs Gebläse verantwortlich ist - den meinst du sicher nicht?!
  • Der Fahrerwunschgeber-Fehler kommt eigentlich, wenn ein Poti im Gaspedal unplausible Werte liefert. Ich bin mir nicht 100%ig sicher, meine aber dass das E-Gas sich auch anlernen lassen müsste. Vielleicht würde ich das erst nochmal probieren, auch wenn ich nicht glaube, dass der Mk-Fehler damit zusammen hängt.
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Elwood Blues: It’s 106 miles to Chicago, we’ve got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it’s dark, and we’re wearing sunglasses.
    Jake Blues: Hit it!
  • Kannst du den Poti messen? Hast du dafür das benötigte Zeug?

    Dann direkt an die Anschlüsse und los gehts

    Was die KGE betrifft....

    Lass doch mal den Motor laufen und zieh den Peilstab raus. Quackt er dann?

    Dazu mal den Öldeckel (wenn der peilstab richtig sitzt) aufdrehen und versuchen leicht anzuheben

    Haste da n Unterdruck und entstehen Geräusche? Dann is die KGE wieder defekt.
  • Vom Poti messen habe ich leider keine Ahnung. :( habe aber gesehen, dass ich mit I**A die Poti Werte auslesen kann. Kann man hier vielleicht einen Fehler erkennen? Wenn ja, wie?

    KGE:

    Wenn ich den Peilstab ziehe, passiert nichts.
    Wenn ich den Öldeckel löse ist ein geringer Unterdruck zu spüren, der Wagen läuft dann auch etwas unruhiger, Geräusche nicht erkennbar. Sobald der Deckel wieder drauf ist, ist alles ok.

    Der Fehler kommt jetzt nach dem Löschen auch schneller wieder. Im Prinzip braucht es keine Minute, dann tauchen die beiden bekannten Fehler wieder im Speicher auf ... :thumbdown:
  • Habe mir nur die Kontakte angesehen. Der Poti sieht super aus. Kein Dreck, keine Korrosionen, optisch wirklich einwandfrei.

    Bowdenzug ist verbaut, wobei die MDK wohl teilelektrisch ist. Ich hab mal ein Bild meiner MDK beigefügt.
    Dateien
  • Okay, damit ich das richtig verstehe: Du meinst mit Poti den Anschluss an der Drosselklappe selbst? Wenn dem so wäre, dann hätten ja beide Drosselklappen (ich habe die MDK ja bereits gewechselt) defekt. Würde ich für unwahrscheinlich halten...
    Oder du meinst mit Poti den Anschluss vom Kabel selbst, der an die MDK kommt? Das könnte natürlich sein...
  • dann hast sicher Tempomat drin im 523 iA oder . ? Es wurden schon mal Fehler mit defekten NWS genannt , die im Speicher nicht direkt abgelegt waren ! Sondern als Drosselklappenfehler auftauchten . Will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen ,,, war nur so ein Gedanke . Alle andere ist ein Kabelbruch ?

    Ich bin ja auch nicht der Elektroniker , mach mir nur Gedanken :D
  • An NWS habe ich auch gedacht. Hatte das schon mal, auch mit derselben Symptomatik. Allerdings hatte I**A diesen Fehler damals auch angezeigt. Ich mache mich mal morgen auf die Suche nach einem eventuellen Kabelbruch.
    Müsste dann ja am Kabel für die MDK nachsehen, oder gibts da noch andere Stellen, die ich prüfen sollte?

    Achso: einen Tempomat habe ich nicht!
  • lui1162 hatte wohl Recht.
    Habe den Stecker an der MDK überprüft. Äußerlich alles wunderbar. Habe jedoch ein wenig an den Kabel gewackelt und sie am Stecker selbst mit einem Kabelbinder zusammengeführt. Offensichtlich war hier ein Wackelkontakt das Problem. Jetzt läuft's wieder. Einen neuen Stecker werde ich mir aber besorgen. Soll ja wieder zuverlässig werden, der Dicke ;)