e39 n62b48

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • moin
      Und zwar wollte ich wissen ob der n62b48 aus dem E60 Problemlos in den e39 passt oder ob das eher ne "Qual" ist.
      Und wie sieht das mit dem 6gang Schaltergetriebe aus dem e39 aus, passt es von der Größe eventuell an dem n62?
      Hat jemand so einer Umbau mal gemacht?
    • Die Passung ist das geringste Übel, aber wer baut sich Freiwillig so nen Schrott ein?

      Wenn dann richtig und V10 und ja auch der passt rein, wenn man weiß wie und das passende Kleingeld hat.

      Das größte Problem ist die Motorsteuerung mit der E39 elektrik zu verbinden und das ganze ordentlich zum Laufen zu bringen.
      Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

      Carly taugt immer noch nichts am E39
    • Allgemeiner Hinweis: Mysteriöse Zahlen vor und nach einem W lassen keine Rückschlüsse auf chemisches Verhalten oder gar die Qualität eines Motorenöls zu. Tribologie ist eine Wissenschaft, in der man promovieren kann. Daher sind sämtliche Statements zu diesem Thema in diesem Forum nicht mehr als haltloses Stammtischgequatsche. Bitte dies zu beachten.
    • Mace schrieb:

      MWSEC schrieb:

      Die Passung ist das geringste Übel, aber wer baut sich Freiwillig so nen Schrott ein?
      So aus Interesse und Wissensdurst: Warum ist der N62B48 Schrott?
      Grüße
      Mace
      Na ja, Schrott ist vielleicht etwas drastisch formuliert, aber ich denke Er und ich meine das Gleiche...
      Die N Motorenreihen waren in vielerlei Hinsicht keine Glücksgriffe bzw. bewusste Verschlechterungen gegenüber den Vorgängern.
      Das bezieht sich sowohl auf die Haltbarkeit als auch die Zuverlässigkeit dieser Motoren...
    • E39OFI schrieb:

      Die N Motorenreihen waren in vielerlei Hinsicht keine Glücksgriffe bzw. bewusste Verschlechterungen gegenüber den Vorgängern.
      Wat?
      Man darf nicht vergessen was die Konkurrenz gebaut hat, als BMW den Sauger perfektionierte.
      Audi Turbobenziner die alle 100tkm n neuen Lader brauchen?
      E500 mit 5L Hubraum 303PS und 20L/100km?
      Porsche Cayenne Turbo S mit 25L /100km?

      N62 / N52 sind einwandfreie Motoren, Keine Direkteinspritzer, perfektionierte DISA, und Valvetronic (woran sich übrigens jeder andere Hersteller die Zähne ausgebissen hat, und niemals kopieren konnte). Da gibts auch keine Geplante Obsoleszenzen. Wasserrohr war ein fail (Elektrochemische Spannungsreihe ist ne bitch) und Ventilschaftdichtungen aus Keramik waren nicht so haltbar wie geplant. Was haben die Motoren sonst noch?
    • smartyy schrieb:

      E39OFI schrieb:

      Die N Motorenreihen waren in vielerlei Hinsicht keine Glücksgriffe bzw. bewusste Verschlechterungen gegenüber den Vorgängern.
      Wat?Man darf nicht vergessen was die Konkurrenz gebaut hat, als BMW den Sauger perfektionierte.
      Audi Turbobenziner die alle 100tkm n neuen Lader brauchen?
      E500 mit 5L Hubraum 303PS und 20L/100km?
      Porsche Cayenne Turbo S mit 25L /100km?

      N62 / N52 sind einwandfreie Motoren, Keine Direkteinspritzer, perfektionierte DISA, und Valvetronic (woran sich übrigens jeder andere Hersteller die Zähne ausgebissen hat, und niemals kopieren konnte). Da gibts auch keine Geplante Obsoleszenzen. Wasserrohr war ein fail (Elektrochemische Spannungsreihe ist ne bitch) und Ventilschaftdichtungen aus Keramik waren nicht so haltbar wie geplant. Was haben die Motoren sonst noch?
      Das erzähl mal 2 Kunden von mir, dann bekommen die wieder nen Blutrausch gegen BMW, bei dem einen war ständig die Valvetronic hinüber und ich meine der andere hatte Probleme mit den Injektoren, die BMW nicht unter Kontrolle gebracht hat. Und laut Informationen direkt aus der Niederlassung waren das wohl keine Einzelfälle.
      Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

      Carly taugt immer noch nichts am E39
    • Weder die Valvetronic noch die Einspritzdüsen machen beim N62 bekanntermaßen Probleme. "750i valvetronic Probleme" bei Google eingegeben liefert kein einziges deutschsprachiges Ergebnis, das solche Erkenntnisse zutage liefern würde.

      Meine Meinung zum N62 ist, dass er ein dankbarer Motor ist. Ventilschaftdichtungen und Wasserrohr einmal überholt, läuft und läuft er. Im Gegensatz zum oben genannten S85, der gewiss kein schlechter Motor ist, aber alle 100tkm neue Lagerschalen mit Ölpumpe haben will sowie eine neue Vanos-Hochdruckleitung.
      Allgemeiner Hinweis: Mysteriöse Zahlen vor und nach einem W lassen keine Rückschlüsse auf chemisches Verhalten oder gar die Qualität eines Motorenöls zu. Tribologie ist eine Wissenschaft, in der man promovieren kann. Daher sind sämtliche Statements zu diesem Thema in diesem Forum nicht mehr als haltloses Stammtischgequatsche. Bitte dies zu beachten.
    • sese schrieb:

      Weder die Valvetronic noch die Einspritzdüsen machen beim N62 bekanntermaßen Probleme. "750i valvetronic Probleme" bei Google eingegeben liefert kein einziges deutschsprachiges Ergebnis, das solche Erkenntnisse zutage liefern würde.

      Meine Meinung zum N62 ist, dass er ein dankbarer Motor ist. Ventilschaftdichtungen und Wasserrohr einmal überholt, läuft und läuft er. Im Gegensatz zum oben genannten S85, der gewiss kein schlechter Motor ist, aber alle 100tkm neue Lagerschalen mit Ölpumpe haben will sowie eine neue Vanos-Hochdruckleitung.
      wie gesagt wir haben die Erfahrung genau umgekehrt gemacht.
      Ist meine Meinung und da bringt mich auch keiner von ab.

      Aber mal ehrlich, glaubt einer von euch, das ein User, der danach fragen muss, sich mit der Elektrik in dem Motor auseinander gesetzt hat?
      Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

      Carly taugt immer noch nichts am E39
    • Du meinst den TE? Nein, glaube ich nicht. Aber das muss er ja nicht. Sofern seine Umbaufrage als relativ Problemlos beantwortet wird, könnte er im zweiten Schritt ja nach Betrieben fragen, die solche Umbauten vornehmen. Die Elektrik sehe ich als relativ unproblematisch. Die EWS wird von 3 auf 4 umgebaut - oder in dilettantisch arbeitenden Betrieben einfach deaktiviert. Ansonsten gibt es aus meiner Sicht kein großes Hindernis an diesem Umbauvorhaben. Auch das DSC kann man integrieren.
      Allgemeiner Hinweis: Mysteriöse Zahlen vor und nach einem W lassen keine Rückschlüsse auf chemisches Verhalten oder gar die Qualität eines Motorenöls zu. Tribologie ist eine Wissenschaft, in der man promovieren kann. Daher sind sämtliche Statements zu diesem Thema in diesem Forum nicht mehr als haltloses Stammtischgequatsche. Bitte dies zu beachten.
    • Neu

      Wir haben 2020 und es finden sich noch immer relativ wenige Swaps des N62 in andere BMW´s.

      Insbesondere bei älteren wird noch immer der M62 verbaut.

      Beide Motoren haben Ihre Vor- wie auch Nachteile, darum geht es mir nicht. Aber ich würde gerne mal wissen, ob das mit der Elektronik beim N62 tatsächlich so einfach geht wie von Sese beschrieben hat?

      Ich spiele nämlich mit dem Gedanken meinem Z3 ein bisschen Leben einzuhauchen mit einem V8... Der verbaute M52B28TU ist eine Sahnemotor an Laufkultur, aber das Drehmoment fehlt halt doch.

      Und der V8 Sound fehlt natürlich auch.

      Wenn jemand Infos hat was bezüglich der Elektronik im E36 Chassis möglich ist, würde ich mich über Infos freuen.
    • Neu

      ja das geht, hab ich mittlerweile in nem E30 auch schon gemacht, allerdings baue ich neue Kabelbäume dafür, hab die alte Kabelbaumlehre von Wiesmann für die E30 bekommen, ist dann weit einfacher.

      man sollte sich aber wirklich mit auskennen um SLP zu lesen und danach zu Handeln.
      Wenn man da jemand für bezahlen muss, wird das heftig teuer.
      Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

      Carly taugt immer noch nichts am E39
    • Neu

      Bei SLP (wohl nicht Sekundärluftpumpe) verstehe ich aktuell nur Bahnhof, also wird es teuer für mich :D

      Mal im Ernst, wenn es mit relativ wenig Aufwand geht, warum sieht man dann so wenig davon? Passen sollen die Teile in den E36 auch wunderbar, da der Ölsumpf bereits vorne ist.

      Wurde mich wirklich sehr interessieren, da ich den Motor gerne im Z3 hätte.

      Edit:
      Mit dem Hinweis bin ich auf eine interessante Seite gestoßen... EWS und CAS off geht also mit den entsprechenden Tools und dem Wissen anscheinend.

      Den Auszug aus dem Funktionskatalog habe ich auch gefunden. Kann man mit dem Wissen z.B. auch die Valvetronic deaktivieren ohne das der Motor dann in den Notlauf geht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blabla26 ()

    • Neu

      MWSEC schrieb:

      ja das geht, hab ich mittlerweile in nem E30 auch schon gemacht, allerdings baue ich neue Kabelbäume dafür, hab die alte Kabelbaumlehre von Wiesmann für die E30 bekommen, ist dann weit einfacher.

      man sollte sich aber wirklich mit auskennen um SLP zu lesen und danach zu Handeln.
      Wenn man da jemand für bezahlen muss, wird das heftig teuer.

      Hast du im E30 dann alles übernommen und es dann in den E30 gebaut? Also Zündschloss etc. pp oder läuft der N62 in E30 Umgebung quasi stand alone?
    • Neu

      blabla26 schrieb:

      läuft der N62 in E30 Umgebung quasi stand alone?
      Mit Sicherheit nicht einfach so, denn bisschen mehr als rein hängen und anmachen, ist das bei den neumodischen Kisten schon. Die neuen Karren laufen alle vernetzt über CAN, da hängt nicht nur der Motor dran, auch Getriebe, DSC, KI, Klima, Radio, Navi, ZKE... eben alles, was irgendwie Strom ist. Wenn man der ECU das alles vorgaukeln und vor allem auch den Datenaustausch zB mit dem KI, BC usw sicher stellen kann, dann geht der sicher irgendwann an.

      Mir wäre das zu viel Stress, für so ein eher nicht erstrebenswertes Aggregat, gerade weil beim 3er ja auch noch die halbe Karosse nachhaltig umgedengelt werden muss. Aber, jeder wie er mag.
      Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
    • Neu

      Ich weiß nicht, wieso so manch einer gegen den N62 feuert.
      Fahre ihn selbst in meinem 45er, VSD, Wasserrohr und andere kleinere Krankheiten sind vorsorglich gemacht.
      Das Ding macht derart Spaß, sofern er eben gepflegt wird.

      Einzig allein wie bereits beschrieben, Elektronik des N62 mit dem E39 zu 'verbinden' wird wohl ein größerer Akt.

      Wüsste aber auch nicht wirklich, ob der M62 dem N62 in Sachen Leistungspotenzial derart unterlegen sein sollte, kann ich mir persönlich nicht wirklich vorstellen.
      Der Mehraufwand einen N62 statt dem M62 einzubauen, rechnet sich aber dann wohl kaum.
    • Neu

      Hmm. Also ein 545i ist etwas langsamer 100-200 ,zumindest als mein 540 Schalter.nicht ganz eine Wagenlänge bei diesem Sprint.
      Und ich glaube der ist sogar etwas leichter der E60.(Das stimmt glaub ich nicht) Laut Netz ca.1750 Kg.Nehmen sich also nicht viel.E39 Limo wohl 1705Kg.