Original M5 Aussenspiegel Reparatur - Versuch mit Anleitung - Übeltäter & Ersatzteil gefunden ;)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Original M5 Aussenspiegel Reparatur - Versuch mit Anleitung - Übeltäter & Ersatzteil gefunden ;)

    So Leudde ..

    Habe mir Heute M5 Aussenspiegel gekauft.. Als ich sie daheim ausprobieren wollte bemerkte ich das der Fahrerspiegel nich richtig runterklappen wollte.. Ständig ein Klack Klack Klack.. Händisch ging es eh aber das ist nicht sinn und zweck eines 700€ Aussenspiegel..

    Also habe ich ihn mal Ausseinandergenommen..

    Habe mal etwas bebildert und hoffe damit weiterzuhelfen falls wieder jemand Problem damit haben sollte das die Spiegel nicht wieder richtig Auf/Zu klappen..

    Es gibt auch eine gute Anleitung hier im Forum für die NormalKlappbaren Aussenspiegel.. Finde diese aber auf die schnelle nicht..

    SO HIER MAL DER ÜBELTÄTER




    Wie man das Spiegelglas abmontiert lasse ich hier mal weg den dieses könnte Missbraucht werden! Hoffe das versteht Ihr :top:

    Wenn Ihr das Spiegelglas abgemacht habt seht ihr auf diese Bild



    Diese 3 Schrauben werden abgeschraubt.. Vorsichtig abnehmen diese Plattform denn darunter befindet sich ein Stecker.. Danach sollte das ganze so aussehen



    So um den Haupteil des Spiegels vom Träger zu lösen müsst ihr 2 Schrauben lösen und an der 3 Stelle mim Schraubenzieher etwas druck auf diese Schwarze Plastik ausüben.. ist nicht schwer.. Danach löst sich der Träger



    Darunter befindet sich dann dashier



    Hier wieder 4 Schrauben lösen

    Haben wir das gemacht wenden wir uns wieder auf die andere Seite wo wir hier die Schrauben lösen



    So Jez haben wir den Spiegel schon auseinander! Um an den Motor zu kommen machen wir jez 3 weitere Schrauben ab



    Danach kann man den Motor Vorsichtig rausnehmen.. ist schon etwas fester drinne also bissl Gewalt



    So schauts von oben drauf aus



    Da ist das Gehäuse des Motorgehäuses ;)



    So jez wirds interessant.
    Da sieht man welche Schrauben man lösen muss um den Motor zu zerlegen..




    So siehts dann aus







    Hier sieht man jez die Technick die dahinter Steckt!!



    1 Dreht 2 dreht 3..



    3 Wiederrum dreht dann das Gehäuse




    Hier mal das Gehäuse von Aussen




    Jetzt kommt der Übeltäter! Weil Nummer 2 und seine "Zähne" schon sehr abgenutzt sind können sie Nummer 3 nicht so gut drehen und kommen ins Stocken.. daher auch dieses Klack Klack Klack.. 3 kann das Gehäuse nicht richtig drehen und der Mechanismus versagt



    DA sieht man wie seht das abgenutzt ist



    Die anderen Zahnräder sind alle noch ziehmlich OK..

    So jez.. Ich weiss hier gibts im Forum genug von Euch die sich mit sowas auskennen.. Wo bekomme ich so etwas her wenn überhaupt?!?

    Kann das sonst einer von Euch anfertigen? Das wäre voll der Hammer!

    Weil bis ich mich wieder Informiere und herrumfrage vegeht Zeit.. Zeit in der ich eventuell noch was schickes fürn Dicken kaufen könnte :top: :top: :top:

    Ich hoffe ich habe geholfen ;)



    [SIZE=4]EDIT von Touring-Fan:
    Da die Bilder nicht mehr zu sehen sind Bitte ins Wiki schauen bzw. auf den Link klicken.
    Dort sind die Bilder inkl. Anleitung zu sehen.
    [/SIZE]
    Klick mich sanft!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pasa29 ()

  • So weit ich weiss gibts diese Dinger nirgendwo zu kaufen.
    Wer sowas anfertigt weiss ich leider nicht.
    Ich hab mal im TV einen Bericht über diese ominösen 3D Drucker gesehen, damit wäre sowas evtl möglich, jedoch denke ich für einen Satz nicht rentabel!
    Man müsste direkt einige dieser "Schnecken" bestellen, damit sich das rechnet.
    Falls du was rausfindest kannste ja hier bescheid sagen, ich denke da gäbs hier und evtl. im M-Forum einige die daran interesse hätten.


    Gruss

    matze
  • Das Problem ist ja das DER ÜBELTÄTER ja aus einem Stück ist..

    Ich überlege mir einen gebrauchten kaputten normalen einklapbaren Spiegel zu kaufen und den Motor mal zu zerlegen..

    Ich glaube das Innenleben des Motors ist da gleich!! So das ich das Abgenudelte Teil ersetzen kann
  • ok hört sich ja auch nicht schlecht an..
    Was haltet ihr noch von der Idee da mal mit nem Lötkolben und Lötzinn ran zugehen und danach mit nem Gewindeschneider das Gewinde nachzumachen.. würde doch auch gehen oder? Ich habe nur Angst das das Lötzinn nicht so lange hält und das das ganze nach ca 20x Auf und Ab wieder hinn ist.. :kratz: :kratz:
  • Original von Pasa29
    ok hört sich ja auch nicht schlecht an..
    Was haltet ihr noch von der Idee da mal mit nem Lötkolben und Lötzinn ran zugehen und danach mit nem Gewindeschneider das Gewinde nachzumachen.. würde doch auch gehen oder? Ich habe nur Angst das das Lötzinn nicht so lange hält und das das ganze nach ca 20x Auf und Ab wieder hinn ist.. :kratz: :kratz:


    Ich blaube nicht, dass mit Lötzinn klappt:
    1. Muss wirklich alles Fettfrei sein, damit es haftet
    2. Lötzinn ist aus meiner Sicht zu weich
  • Hmmm naja ich weiss ja nicht drukhadze.. ich war vorhin bei einem Modellbau Laden.. der kann mir da auch nicht unbedingt helfe.. Verweisst mich nur weiter zum Feinmechaniker, oder Zahnradspezi.. Das wird ja schwieriger als ich gedacht habe..

    Bei BMW gibt es den Ganzen Motor zu kaufen.. Hier in Wien 120€ :wall:

    @Touring.. Habe das fehlende Bild reingestellt.. kannst jez alles weitere einleiten :trinken:
  • Hi,

    habe für 150€ 2 OE M5 Aussenspiegel bekommen incl. Gläser. Haben auch die Schneckenwellen total verschlissen und abgenudelt. Deshalb klappte einer auch schon nicht mehr hoch. Da ich nicht weiss ob eine Schlosserei oder so ne CNC Maschine programmiert und anschmeisst wegen so kleinen Teilen wollte ich euch mal fragen ob ihr diesen Betrieb schon kennt? Da ich momentan ganzen Tag in der Meisterschule bin und kurz vor den Prüfungen stecke, hab ich nicht wirklich Zeit mich darum zu kümmern.

    Gruss
    Benjamin
  • Original von m4tz3
    So weit ich weiss gibts diese Dinger nirgendwo zu kaufen.
    Wer sowas anfertigt weiss ich leider nicht.
    Ich hab mal im TV einen Bericht über diese ominösen 3D Drucker gesehen, damit wäre sowas evtl möglich, jedoch denke ich für einen Satz nicht rentabel!
    Man müsste direkt einige dieser "Schnecken" bestellen, damit sich das rechnet.
    Falls du was rausfindest kannste ja hier bescheid sagen, ich denke da gäbs hier und evtl. im M-Forum einige die daran interesse hätten.


    Gruss

    matze


    Sind die 3D Drucker nicht eher was für was "weicheres" als nicht Metall sonder (bin nicht sicher) aber heißt doch stereolyt oder so,
    kenn das nur als "rapid prototyping" oder "STL" ;)

    Ne schlosserei mit ner Drehbank, evtl. Fräse sollte das doch hinbekommen :top:

    Tolle Anleitung :respekt: