Heckscheibe öffnen bei defektem Taster/ Touring

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heckscheibe öffnen bei defektem Taster/ Touring

    Hallo Kollegen,

    ich hab ja jetzt ein paar Tage hier rumgestöbert, aber nichts zur Glasscheibe gefunden (evtl. ja auch übersehen). Mein Problem war, daß meine Glasscheibe/ Heck seit bestimmt 4 oder 5 Jahren nicht mehr zu Öffnen war. Nicht lebenswichtig, aber bei Behebung eines Kabelbruches oder festkorrodiertem Scheibenwischer doch von Nöten!

    Vor Jahren fragte ich schon bei meinem Freundlichen (und den kann ich wirklich empfehlen, bin dort seit 1991 Kunde und war mit der Werkstatt immer zufrieden!) nach einem Taster für die Scheibe - wenn ich mich recht erinnere, haben die zwar nicht nachgesehen, aber sie meinten, die Einheit (Taster/Scheibenwischer) gäbe es nur komplett. War für mich dann erledigt, aber jetzt mußte ich sie eben mal öffnen.

    Es geht zwar auch, indem man zum Freundlichen fährt, über das Diagnosesystem hat mir der Meister die Scheibe schon geöffnet, aber Samstag abends ist da halt keiner mehr ... und manchmal kostet das ja auch schnell 25 Scheinchen :) lange Rede, kurzer Sinn:

    1.) Wie in meiner Antwort auf den Thread "Heckscheibenwischer Touring FL Lager ausbauen" (wie verlink ich das?) bereits beschrieben, muß die "dreieckige" Abdeckung demontiert werden.

    2.) darunter befindet sich das Gehäuse des Tasters, der sich entgegen anderer Aussagen hier schon öffnen lässt: hab´s mit dem Leatherman (oder eben andere scharfe Klinge) oben/ vorne beginnend abgehebelt.

    3.) Eine "Drahtdichtung" kommt zum Vorschein, sicherlich korrodiert und darunter - schön salzig - ein Flachbandkabel. Dieses hebelte ich heraus und kam so zu den "Anschlußfragmenten".

    4.) Probieren dachte ich- Taster eh im Eimer- und hab mir zwei kabel direkt von der Batterie gelegt: zwei Nadeln drangeklemmt (Vorsicht: keinen "Kurzen" auslösen) und in eben diesen "Fragmenten/ Kontaktstummeln "rumfucheriert". Schnapp hat´s gemacht und offen war die Scheibe!

    5.) Wer auf die Funktion verzichten kann, schließt den Deckel halt wieder mit Silikon oder Ähnlichem.

    6.) War schon am Überlegen, einen externen Schalter in den Innenraum zu legen (für Notfälle ;) , aber da ich Originalitätsfetischist, Old- und Youngtimerfan bin .... no go!

    Gruß
    Michael

    P.S. Ich hoffe, dass ich mich hiermit für die vielen Infos aus diesem Forum etwas revanchieren kann.
  • Ich hatte in der vergangenen Woche die zerissenen Kabel am Heckklappenscharnier repariert. Die Heckscheibe war ebenfalls nicht zu öffnen gewesen. Die Heckklappe wurde direkt nach Betätigung des Schalters von der Softclose Automatik wieder zugezogen und war damit ebenfalls nicht zu öffnen.

    * Batterie abklemmen

    * Heckklappe per Notentriegelung öffnen (siehe BMW Betriebsanleitung)

    * Oben an den Scharnieren rechts und links die mit je 2 Torxschrauben befestigten Abdeckungen demontieren

    * Jetzt sind die Kabel zu sehen, die durch das Scharnier führen, eventuell ist bereits jetzt zu sehen, das ein oder mehrere Kabel durchtrennt / brüchig / spröde sind.

    * Gitter der Dachlautsprecher (vorsichtig mit 'nem Schraubenzieher nach unten) herunternehmen

    * Lautsprecher (mit je 4 Kreuzschlitzschrauben und 2 Kabeln mit Klemmen befestigt) demontieren

    * Durch die Lautsprecheröffnungen sind die Kabel zu sehen, die in die Heckscheibe führen. Gewebeband und Kabelbinder lösen

    * Am Scharnier können die Kabel jetzt ein wenig von innen nach aussen gezogen werden und das wirkliche Ausmass der über 10 Jahre anhaltenden Scheuerbelastung wird sichtbar. Bei mir war es links der dicke Braune und ein kleiner Rot-gelber, rechts der dicke Braune, der dicke Rote und ein kleiner Blauer (letztere waren nur angebrochen)

    * Defekte Verbindungen zunächst provisorisch überbrücken, zum Beispiel durch lose Kabel welche von den Lautsprecheröffnungen frei durch den Innenraum zu den Scharnieren führen und mittels Lüsterklemmen verbunden sind

    * Obachtgeben dass die Lautsprecheranschlusskabel und die losen Kabel keinen Kurzen auslösen können

    * Batterie anklemmen

    * Die Heckscheibe sollte jetzt wieder ganz normal zu öffnen sein. Batterie wieder abklemmen.

    * Abdeckungen zwischen Heckklappe und Heckscheibe an der Heckklappe losen. Beim Entfernen der Clips mega vorsichtig sein, da diese ganz leicht kaputt brechen (nicht tragisch)

    * Gewebeband von den Kabelleitungen weiter entfernen

    * provisorische Kabelüberbrückung durch neue Schnüre (am Besten hochflexible Kabel vom Bosch Dienst, da dieser schon zu hatte habe ich andersfarbige Kupferlitzen vom Baumarkt verwendet, jeweils ca. 700mm lang), die durch den Kabelschlauch führen (ein wenig Spülmittel ist hilfreich, die neuen Kabel da durch zu kriegen), ersetzen. Zur Verbindung reichen im Innenraum Klemmen, an der Heckklappe sollten die Verbindungen gelötet werden und mit Schrumpflschlauch und Isolierband dicht gemacht werden. Kabelverbindung in der Heckklappe so wählen, dass sich diese an der Seite vom Rahmen befinden

    * Batterie anklemmen, Funktionsprüfung, Batterie abklemmen

    * Kabel mit Gewebeband in der Heckklappe und an den Scharnieren binden

    * Heckklappenabdeckungen wieder montieren. Funktion der kaputtgebrochenen Clips mit einer Heissklebepistole verstärken.

    * In allen beweglichen Kabelführungen (am Besten auch in den Türen) ein wenig Spülmittel hineingeben

    * Scharnierabdeckungen wieder befestigen

    * Kabel in den Lautsprecheröffnungen mit Gewebeband und Kabelbindern wieder schön machen

    * Lautsprecher einbauen

    * Batterie anklemmen

    * Freude am Fahren. :)

    * Sich vornehmen, beim nächsten Mal (wenn man es ordentlich gemacht hat frühestens in 10 Jahren) gleich die Heckklappenfedern und -Dämpfer mit ersetzen und sich Gedanken machen, wie an den Schnüren in der Heckscheibe ranzukommen ist
  • ]BMW E39 Touring Heckscheibentaster-Scheibe lässt sich von innen
    öffnen, somit kommt man besser an die Kabelsteckverbindung (schwarzer Plasitikstecker) ran. Die Verkleidung muss demontiert werden. Der Taster ist auf der Wischerwelle in die H.Scheibe gesteckt
    und lässt sich nur mit viel Geduld lösen. Hier muss der Rostlöser arbeiten! Durch die Witterung hat sich die Metallbuchse des Tasters
    an der Wischerwelle festgefressen! Ich bin gerade dabei und werde weiter berichten.. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Waldluchs ()

  • Hallo zusammen!

    Ich kann die Klappe (Scheibe) nur noch öffnen indem ich das Relais für die Heckscheibenöffnung rausnehmen und Pin 3 & 5 überbrücke. Ich schließe daraus dass das Kabel intakt ist aber der Taster möglicherweise defekt ist. Haben wir irgendwo eine Anleitung wie man den Taster repariert/tauscht?

    Danke euch! :)