Sitzheizung geht nach 1 sec. aus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sitzheizung geht nach 1 sec. aus

    Hab mal ne Frage an die Funkenherrscher hier im Forum.
    Wollte heute Früh meine Sitzheizung hochfahren, da mir etwas kalt am Popst war.
    Und siehe da... :apaul: die grüne LED geht nach 1 sec wieder aus.
    Hab dann noch bestimmt 10 mal drauf gedrückt, leider ohne Erfolg.
    Was meint ihr woran es liegt?
    Meine Erklärung wäre, dass das Heizelement durchgebrannt ist und der Schälter deswegen immer wieder aus geht?!
  • Original von franunddanci
    Heizmatte am Poppo in Arsch! Der Schalter erkennt ob die Heizmatte geht oder nicht! Mußt wechseln :heul:, wie gesagt die im Sitzkissen also unterseite! Wenn du Sportsitze hast gut da gibts die Matten einzeln!

    Hi,
    bei Leder gibts die nicht einzeln!

    Gruß Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mp3 ()

  • Hallo,
    heute ist mir etwas seltsames passiert.

    Stand grad an der Ampel und aus Langeweile hab ich mal
    auf den Sitzheizungsschalter gedrückt und die grüne Lampe
    blieb an. Allerdings auf der niedrigsten Stufe.
    Wenn ich das Rändelrad so richtig Mitte drehe , geht die
    Lampe wieder aus.

    Ob die Sitzheizung in der niedrigsten Stufe heizt , weiss ich nicht , da ich den Sitz schon mit meinem Körper gewärmt
    hatte.

    Kann das dann trotzdem die Heizmatte sein?

    bis dann
  • aus der WDS

    Original von 528i_alex
    hab genau das gleiche problem.
    ich denke, dass es nicht an der bordspannung liegt, da ja die beifahrerseite tadellos funzt.
    jemand noch ne andere idee?
    gruß
    alex

    Sitzheizung
    Die Sitzheizung ermöglicht die Beheizung der Sitzfläche und der Lehne. Die Elektronik zur Regelung der gewählten Beheizungstemperatur (3 Stufen) und Fehlerüberwachung ist im Schaltzentrum Mittelkonsole (SZM) integriert.

    Funktion
    Die Sitzheizung kann ab Klemme 15 durch Betätigen des Tasters in drei Heizstufen eingeschaltet werden. Zur Funktionsanzeige leuchten drei, im Schaltzentrum eingebaute Leuchtdioden. "Klemme 15 aktiv" wird dem Schaltzentrum Mittelkonsole über den K-Bus gemeldet.

    Mit dem Einschalten der Sitzheizung (einmaliges Drücken des Tasters) ist zunächst die Heizstufe 1 aktiviert. Die Sitzfläche wird bis ca. 44 °C beheizt. Zur Funktionskontrolle leuchten alle drei Leuchtdioden.

    Wird der Taster erneut betätigt, erlischt die oberste LED und es wird die Heizstufe 2 aktiviert. Der Sitz wird nur noch bis 39 °C beheizt.

    Nochmaliges Drücken des Tasters schaltet die Sitzheizung in die Heizstufe 3. Es leuchtet die unterste LED. Der Sitz wird bis 35 °C beheizt.

    Wird der Taster erneut betätigt oder die Zündung ausgeschaltet, so wird die Sitzheizung abgeschaltet. Zusätzlich kann die Sitzheizung in jeder Heizstufe abgeschaltet werden, wenn der Taster länger als 1 Sekunde gedrückt wird.

    Die Beheizung der Sitze erfolgt über Kohlefasermatten im Hauptteil und Stahldrähte (Stahlfilamente) im Wulst. Im Sitzteil und im Lehnenteil ist jeweils eine Kohlefaserheizmatte eingebaut. Grundsätzlich werden Sitz- und Lehnenmittelteile sowie Sitz- und Lehnenwülste beheizt. Beim Sportsitz sind zusätzlich Heizdrähte oder Kohlefasermatten in der Oberschenkelauflage eingebaut. Beim Sportsitz der Baureihe E39 mit Stoffbezug werden die Sitz- und Lehnenwülste nicht beheizt.

    Die Temperatur wird von einem Temperaturfühler im Sitzpolster gemessen und an das Schaltzentrum übertragen.

    Überwachungsfunktionen
    Batteriespannung
    Ist im Fahrzeug die Batteriespannung kleiner 11,4 V ±0,3 V wird die Bestromung der Heizmatten von der Sitzheizungselektronik abgeschaltet. Die Funktions-LEDs bleiben jedoch weiterhin eingeschaltet. Die Heizmatten werden wieder bestromt, wenn die Batteriespannung mindestens 5 Sekunden lang größer 12,2 V ±0,3 V ist.

    Leiterplattentemperatur
    Da die Leistungsaufnahme der Sitzheizung sehr hoch ist (120 W) wird die Temperatur der Leitplatte im Schaltzentrum mit Temperatursensoren überwacht. Bei einem Ansteigen der Temperatur auf über 85 °C wird zunächst die Heizleistung reduziert. Übersteigt die Leiterplattentemperatur 95 °C wird die Heizung abgeschaltet. Die Funktions-LEDs bleiben eingeschaltet. Das Wiedereinschalten der Sitzheizung erfolgt bei Unterschreiten einer Leiterplattentemperatur von 85 °C automatisch.

    Fehlerüberwachung
    Die Elektronik der Sitzheizung überwacht den Temperaturfühler und die Heizmatten auf Fehler. Erkannte Fehler werden im Fehlerspeicher des Schaltzentrums Mittelkonsole gespeichert.

    Folgende Fehler können erkannt werden:

    Kurzschluß oder Unterbrechung der Leitungen

    Kurzschluß oder Leitungsunterbrechung der Temperaturfühler

    Unterbrechung der Heizmatten

    Tritt am Temperaturfühler eine Unterbrechung oder ein Kurzschluß auf, so wird die Sitzheizung zum Schutz vor Überhitzung abgeschaltet. Die Funktions-LEDs werden abgeschaltet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rubin ()

  • Original von 528i_alex
    hab genau das gleiche problem.
    ich denke, dass es nicht an der bordspannung liegt, da ja die beifahrerseite tadellos funzt.
    jemand noch ne andere idee?
    gruß
    alex


    Hier im Forum gabs mal einen Thread , wo beschrieben wurde , wie man anhand der Blinkcodes des SH-Schalters erkennen konnte , was defekt ist.
    Geht aber nur beim VFL Modell.
    Ich habe mit dieser Methode eine defekte Heizmatte diagnostiziert , was mir der :) auch bestätigt hat.

    Weiss jetzt leider nicht mehr , wie die Methode geht.

    Da war irgendwas mit SH Taste gedrückt halten , Zündung an , SH Taste loslassen und den Blinkcode des
    Schalters zählen.

    Bei mir geht die Beifahrerseite auch , der Fahrersitz bleibt kalt :heul:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von daywalkertr ()

  • Hallo zusammen,

    habe jetzt leider das problem mit der sitzheizung das bei mir immer die sicherung fliegt, 3 Sicherungen schon verschossen.

    Die Sitzheizung funktioniert 5-10 min danach fliegt die sicherung.
    Hat hier jemmand mal sowas gehabt und könnte mir mitteilen an was das liegen könnte?

    Gruß
  • Da brauch ich mich ja nicht wundern.Hab das Schaltzentrum nachgerüstet und wundere mich warum der Fahrersitz nicht warm wird,bzw. wieso die LED´s sofort wieder ausgehen.Ich wußte und weiß das bei mir die Lehnenheizung defekt ist,beim Drehrad wurde trotzdem die Sitzfläche beheizt.Beim Schaltzentrum geht leider nichts :wall:



    Sal
  • Jetzt hab ich ja in den tiefen des Forums doch einen Beitrag gefunden!!!!

    Kann mir jemand der damaligen Beteiligten bei meinem Problem helfen.

    Hab gerade meine Sitzheizung im VFL nachgerüstet. Habe manuelle Sportledersitze.

    Schalter hab ich den mit Knopf und Drehrad also den alten.

    Wenn ich auf den Knopf drücke geht die grüne LED 1sec an und danach wieder aus!!

    Ist bei beiden Sitzen so.

    Ist es 100% die Heizmatte und gibt es diese??
    Einer sagt ja Heizmatte für Leder gibt es, wo anders wird geschrieben nein gibt es nicht!!

    Bitte Helft :top: :trinken:

    Edit. Habe das probiert autotechnik-forum.de/viewtopic.php?f=185&t=2997

    Und er blinkt 2 mal. Also Temperaturfühler Defekt oder kurzschluß

    Gibts den auch einzeln??

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 523iE39 ()