ABS-Steuergerät defekt oder doch etwas anderes?

  • Sodele, mein Plan für nach nach dem Urlaub:


    Inzwischen habe ich ein passendes XP-Laptop mit einem USB-Diagnose-Kabel und diverser Auslese-Software gekauft. Die Verbindung zum Auto funktioniert, habe schon ein bisschen Fehler ausgelesen und mich durch die verschiedenen Anzeigen durchgewühlt.


    Wenn ich mein altes Steuergerät ausgebaut habe werde ich es zur Reparatur schicken und danach wieder einbauen, dann brauche ich ja nichts neu zu codieren.


    Und für die Wartezeit dazwischen baue ich das Gebrauchtteil ein und versuche es auf mein Fahrzeug zu codieren. Die Anleitungen im Netz dazu sind leider etwas rar. Und Antworten hier wohl auch (aus juristischen Gründen). Wenn das jemand schon mal erfolgreich gemacht hat würde ich mich über eine private Nachricht freuen.


    Gruß Martin

  • Nein, habe auf meinem MacBook Pro via Boot Camp ein natives Windows 7 aufgespielt. Die BMW Software läuft dann in einer virtuellen Windows XP Umgebung.


    Was ich heute ausprobiert habe:


    Mein altes Steuergerät ausgelesen. Da findet sich der Fehler "Radsensor vorne links defekt" und der Hinweis, das ABS und ASC nun nur noch im passiven Modus arbeiten. (der Radsensor ist neu, daran liegt es nicht, wenn das Steuergerät kalt ist funktioniert es ja auch...)


    Dann habe ich mein Steuergerät ausgebaut und das gebraucht gekaufte eingebaut. Wenn ich das Auto starte leuchtet die ABS/ASC Lampe sofort und bleibt auch an, wenn ich den Fehler lösche.


    Ich habe dann eine vorsichtige Fahrt um den Block gemacht. Der Tacho funktionierte, das Automatikgetriebe schaltete wie gewohnt und ich konnte auch wie gewohnt bremsen. Doch als ich wieder zurück auf den Hof fuhr ging der Wagen plötzlich aus, damit hatte ich natürlich auch keine Servolenkung und keinen Bremskraftverstärker mehr. Schlüssel abgezogen, Wagen neu gestartet und dann ging es wieder wie oben beschrieben. Aber das ist natürlich viel zu gefährlich für den öffentlichen Straßenverkehr.


    Mein originales Steuergerät schicke ich morgen ein und lasse den Wagen solange stehen.


    Alternativ werde ich jetzt versuchen das gebrauchte Steuergerät zu codieren, aber dazu muss ich recherchieren wie das geht.

  • das macht man auch nicht das Steuergerät muss erst codiert werden und dann fahren das Kammzüge den verschiedensten Fehler führen.

    Frag mal deine Autokorrektur, was Kammzüge sind. :kratz:

    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:


    Carly taugt immer noch nichts am E39

  • Mal wieder zurück zum eigentlichen Problem. Man findet übrigens viel bessere Ergebnisse, wenn man nicht nach ABS codieren sucht, sondern den Namen des Steuergerätes korrekt angibt, in meinem Fall heißt das MK60. Wenn ihr also nach "BMW MK60 codieren" sucht kommt man einen Schritt weiter.


    *Beitrag Bearbeitet*



    Gruß Martin

    3 Mal editiert, zuletzt von ZeroCool1303 () aus folgendem Grund: siehe Regeln zum Thema Codieren

  • Das dein Beitgrag volles Rohr gegen die Regeln ist, ist dir Klar?

    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:


    Carly taugt immer noch nichts am E39

    Einmal editiert, zuletzt von ZeroCool1303 ()

  • Warum ist das gegen die Regeln?


    Die Hard- und Software wird doch offiziell auf legalen Webseiten bzw. sogar direkt beim Hersteller angeboten.


    Und YouTube-Links sind doch auch legal.


    Aber ich suche hier gleich mal die genauen Forum-Regeln und schaue nach.


    -edit-


    Wo stehen die Regeln fürs Forum? Ich finde nur Nutzungsregeln für die Kleinanzeigen.

  • nur beim Hersteller Original zu bekommen. alles andere sind Raubkopien aus China.


    Nur weils keiner Verfolgt macht es das nicht Legaler.


    Bei den Preisunterschieden zwischen Herstellerwebsite und den anderen, muss das selbst bei dir Klingeln oder nicht?


    hier der Thread dazu.


    im übrigen ist Germanaudiotech nicht der Rechteinhaber sondern PA-Soft, welche seit einigen Jahren Pleite sind.

    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:


    Carly taugt immer noch nichts am E39

  • Ich klinke mich mal ein.


    ABS Sensor hinten rechts getauscht und immernoch der Fehler, dass das Sensorsignal fehlt. Der Fehler tritt bei Geschwindigkeiten über 33km/h (zwischen 33 und 40 km/h) auf.

    Vor ein paar Wochen noch sporadisch. Mittlerweile dauerhaft.


    INPA zeigt die Radgeschwindigkeiten fehlerfrei an. Da INPA nur bis 20km/h anzeigt und dann abschaltet (das ist normal bei INPA, geht nur bis 20km/h) und der Fehler immer erst bei 33km/h+ angezeigt wird, bringt mir die Anzeige nichts.


    Fraglich, ob es hier nur sporadische Lücken gibt, die zum Fehler führen, was für ein Defekt im STG sprechen würde oder ob das Signal zu schwach wird.

    Das Kabel des ABS Sensors wurde wohl mal getauscht und es erfolgte eine Reparatur des ABS STG im Jahre 2012 mit Garantie bis 2014. Ob hier nur das Nötigste oder komplett repariert wurde, bleibt fraglich.


    Gibt es Fälle, in denen das Geberrad entmagnetisiert wurde? Ich konnte keine Zähne sehen und gehe davon aus, dass es magnetisch ist.

    Sind solche Fälle bekannt? Es war alles sauber im Bereich des Geberrades und der Sensor war auch nicht verdreckt. Es war ein original BMW Sensor verbaut, der von mir durch einen Von Bosch ersetzt wurde.


    Am ehesten glaube ich an ein Defekt im STG. Allerdings habe ich keine Lust, dass die Ursache dann doch wo anders zu finden ist.


    Weiß jemand genaueres zum Signal? Ich würde es evtl mal mit dem Oszi abgleichen und L/R vergleichen. Das neu gezogene Kabel ist mir nämlich auch nicht so geheuer. Ob es wirklich neu gezogen wurde, muss ich aber rausfinden. Evtl war es auch das vom Bremskontakt. Das habe ich gestern nicht genau erkennen können.