Probleme mit Automatikgetriebe / Wandler ?

  • Guten Tag liebe Leute,


    nach dem ich hier nun schon viel gelesen habe und mir dadurch auch viel geholfen wurde habe ich mich heute mal angemeldet um mit euch über ein Problem zu beraten :-D.


    Mein Name ist Dennis und ich fahre einen 530iA aus 2001 mit jetzt 170000 km runter.


    Zunächst kurze Beschreibung meines Problems:


    Sobald mein Motor/Getriebe warm ist und die WÜK geschlosen werden kann / wird, passiert es manchmal, dass diese durchrutscht - und zwar wenn ich vom Gas herunter gehe -
    Beipielhaft: Ich fahre durch nen Ort mit ca. 50 km/h trete leicht aufs Gas, um nur etwas zu beschleunigen (so auf 60 km/h) so dass die WÜK noch geschlossen bleibt und lasse dann das Gas los so schnellt die Drehzahl kurz hoch (auch hörbar) und danach dann runter so wie man es vermuten würde. (hört sich so an als würde die WÜK einfach durchrutschen bzw. sieht am Drehzahlmesser auch so aus)


    Das Problem tritt aber auch in höheren Geschwindigkeiten auf. Es ist fast so, als wenn der Öldruck im Wandler nicht ausreichen würde, um die Kupplung geschlossen zu halten, wenn man "abtourt".


    Ich hoffe ich konnte das Problem einigermaßen so beschreiben, dass man es versteht.


    Was habe ich bisher gemacht:


    - 2x Getriebeöl inkl Filter gewechselt, Ölstand immer wieder kontrolliert
    - 1x neuen Austauschwandler eingebaut
    - 1x Austauschgetriebesteuergerät ausprobiert und auch geupdatet auf neuste EGS Version mit WinKfp


    Getriebe ist absolut dicht, kein Ölverlust.


    Hat alles nichts genützt, Verhalten des Getriebes/ der WÜK hat sich nicht geändert.


    Ansonsten schaltet das Getriebe weich und ohne Schläge, Fehler in Steuergeräten sind nicht hinterlegt weder im Motor noch Getriebe.


    Mittlerweile frage ich mich ob ich irgendwie nem Geist hinterher renne und dieses Verhalten einfach normal ist?
    In der Suchfunktion konnte ich nicht wirklich was vergleichbares finden.


    Falls nicht wäre ich über jeden Tipp was das ist dankbar. Vielleicht hat dieses ganze Verhalten ja auch gar nichts mit dem Getriebe zu tun? ?(

  • meins macht die WÜK beim "vom-Gas-gehen" auch wieder auf, die Drehzahl geht um 100-200 Touren hoch. Ist wohl nen Komfort Feature. Ansonsten probier doch mal die Alpina Software. Mein Wandler ist uebrigens neu. Vorher hat der quasi nie zugemacht, bzw. schon bei 10% Gas wieder geoeffnet.


    Gruss Uwe

  • Danke für die fixe Antwort Uwe. Schließen tut meine WÜK auch zügig wenn das Getriebe warm ist.
    Ich frage mich wie dieses "Komfort-Feature" wohl intern genannt wird. Dauerrühren?


    Noch jemand ähnliches beobachtet? Uwe's Antwort scheint ja in die Richtung zu gehen, dass ich wohl zu empfindlich bin und alles normal zu sein scheint.

  • beim E60/61 mit dem 6HP19 ists viel besser. Da hat man wohl das "feste Einlegen" der Gangstufen per geschlossener WÜK als Credo ausgegeben. Das ist kontruktiv wohl aber auch deutlich anders, das kann auch nen Gang ueberspringen.
    Beim 5HP18 im Vorfacelift ists gefuehlt viel schlimmer mit dem Wandlerschlupf. Zumindest in zweien von mir gefahrenen E38 728iA. Aber immer noch Welten zu ner aelteren Mercedes Automatik. Die haben z.t. gar keine WÜK...

  • Ich habe noch nen W126 der verbraucht zwar 15 Liter auf 100 km aber wühlt wenigstens nicht so ohne Ende rum...


    So jetzt wieder zum Thema, ich habe mir eben mal kurz diese Alpina Software draufgeflasht, nach 5 Minuten fahren Getriebenotprogramm.... ich glaube ich lasse es einfach gut sein ;-)

  • Danke für die fixe Antwort Uwe. Schließen tut meine WÜK auch zügig wenn das Getriebe warm ist.
    Ich frage mich wie dieses "Komfort-Feature" wohl intern genannt wird. Dauerrühren?


    Noch jemand ähnliches beobachtet? Uwe's Antwort scheint ja in die Richtung zu gehen, dass ich wohl zu empfindlich bin und alles normal zu sein scheint.

    Das die WÜK erst bei 100 km/h richtig zumacht ist schon klar , oder ? Darunter hast immer diesen Gummiband Effekt ! Habe ich auch . Landstrasse bei 80 km zB. Stufe 5 schon drin , 1500 U dann leichtes Gasgeben und Drehzahl geht hoch ohne zu schalten ! Es gibt Software , wo die WÜK schon unter 100 km / h zumacht . Mein Getriebe Dr. hatte sie drauf , aber wieder entfernt weil er damit auch nicht zufrieden war . Die Schaltung war nicht mehr so weich wie vorher .

  • Nachdem ich jetzt 3-4 Tage mit dem neuen Wandler im Getriebe gefahren bin und mir die neuste verfügbare Getriebesoftware auf das Steuergerät geflasht habe, ist der oben beschriebene Effekt (Drehzahl steigt an) tatsächlich verschwunden.


    Mal schauen ob es jetzt so bleibt. Ich werde nochmal berichten...


    Falls es wieder auftritt, werde ich mich dann wohl doch mal mit ZF in Verbindung setzen müssen

  • wenn du nicht weiter kommst oder nachhaken willst was nun normal ist, ruf am besten den Freddy mal an: http://www.rogatyn.de. Der hat sein Hobby zum Beruf gemacht und kümmert sich fast ausschließlich um ZF Getriebe.
    Ansonsten ist bei ZF in Dortmund der Meister Hr. Sagert auch sehr freundlich und kompetent...


    ...ich muss mir wohl auch mal nen Laptop mit der einschlägigen Software fertig machen... Neuester Softwarestand klingt so als wenn ich das brauchen könnte...


    Aber morgen muss ich erstmal mein GM ausbauen und nach dem "Servotronikwiderstand" schauen... Den Wandler hab ich schon getauscht...


    Gruss Uwe

  • Habe neue Motor und Getriebe Software beim Freundlichen draufmachen lassen . Sie meinten , da hätte sich was verändert nach all den Jahren ! wollte es nicht selber machen . Und jetzt nach rund 500 km schaltet die Kiste so was von sanft und Gummiband ist auch fast weg !


    Ich wüsste jetzt auch gar nicht wo man so Aktuelle SW beziehen sollte wenn nicht bei BMW Händler selber . Habe 102 Euro bezahlt incl. Mwst. und Treue Rabatt , wenn ich auch nur aller Paar Jahre mal hinfahre . Ich knall mir doch jetzt nicht eine SW drauf , wo ich dann im Notprogramm hängen bleibe :)


    Gruss der Lui

  • Hallo zusammen,


    habe derzeit das gleiche Problem wie disco_dennis.


    Wandler habe ich gerade vor ca. 500km getauscht, Ölstand sollte in Ordnung sein.
    Zur Zeit habe ich die Alpina Software drauf.
    (530iA), Adaptionen wurden gelöscht.


    Über 90-100 kmh ist alles in Ordnung, die WüK bleibt zu.


    Ab 60kmh schließt die Alpina Software ja auch schon die WüK und ich kann mit geschlossener WüK beschleunigen.
    Wenn ich dann allerdings das Gespedal lupfte um die Geschwindigkeit zu halten und unter 90kmh bin, geht die Drehzahl kurz nach oben, ich denke die WüK geht auf.
    Einen Augenblick später zieht sie wieder zu und ich kann mit geschlossener WüK weiter fahren.


    Habe schon kurze Korrespondenz mit kgb44 gehabt (danke nochmal an dieser Stelle), er konnte mir dazu direkt spontan auch nichts sagen.
    Vielleicht schaffe ich es noch ein kurzes Video nachzureichen.


    Als nächstes würde ich mal versuchen wieder auf das Original Steuergerät zu tauschen (Stand 2003). Bin den neuen Wandler bisher nur mit der AlpinaSoftware gefahren.


    Vielleicht hat ja jemand ergänzende Informationen wo der Hund begraben sein könnte.


    Grüße Stefan

  • Bei mir hat sich da nix veraendert... Auch mit der OEM Software geht die Drehzahl leicht hoch wenn man zb. mit 15% Last mit 60 gecruised ist und auf 5% Last runtergeht. Man muss noch nichtmal komplett Gas wegnehmen.


    Ist komisch.


    Gruss vom Uwe

  • Ist wirklich komisch, fühlt sich an, als ob die WüK bei Last"zugepresst" wird und sich bei Gaswegnahme dann löst.


    Der Öldruck sollte aber eigentlich ja Drehzahl abhängig sein und nicht plötzlich absinken, deshalb denke ich das es entweder von der Software kommt, oder ein Signal von der Motorelektronik nicht sauber ist.


    Grüße Stefan

  • Hallo miteinander,


    habe heute nochmals Ölstand kontrolliert (passt) und das originale Steuergerät wieder eingebaut.


    Adaptionen gelöscht und mal 40km gefahren:


    Die WüK macht bei wenig Gaspedalwinkel immernoch recht früh zu (auch schon im 3. Gang wenn ich das Pedal streichle), aber sobald ich vom Gas gehe, macht sie wieder auf und die Drehzahl springt nach oben.


    Man merkt allerdings, dass sie beim Beschleunigen nicht so "fest" geschlossen wird wie beim Alpina Steuergerät.


    Jetzt ist mir noch ein weiteres Problem aufgefallen, das die Alpina Software nicht gemacht hat:


    Bin vorhin aus einer 30er-Zone kommend langsam abgebogen, da geht es dann direkt den Berg hoch. Dabei war gefühlt die WüK (teil-) geschlossen und das Auto ist natürlich nicht vom Fleck gekommen. Dann wurde direkt die WüK aufgemacht (und zurückgeschaltet?). Meiner Meinung nach hätte die dort beim ewig langsamen Abbiegen gar nicht zu sein dürfen.


    Die macht also irgendwie noch früher zu als mit der Alpina Software.
    Habe jetzt keinen Vergleich, weil ich das Auto vor dem Wandlertausch nur mit kapputter WüK bewegt habe.


    Ich denke irgendwie immernoch, dass ein Motorsignal nicht sauber ist.
    Lmm (Vdo) ist 8000km alt, ich habe jetzt Mal beide Nockenwellensensoren bestellt und baue die nächste Woche ein.


    Grüße Stefan

  • Bin vorhin aus einer 30er-Zone kommend langsam abgebogen, da geht es dann direkt den Berg hoch. Dabei war gefühlt die WüK (teil-) geschlossen und das Auto ist natürlich nicht vom Fleck gekommen. Dann wurde direkt die WüK aufgemacht (und zurückgeschaltet?). Meiner Meinung nach hätte die dort beim ewig langsamen Abbiegen gar nicht zu sein dürfen.

    Moin Stefan... Ist bei mir aehnlich. Auch im dritten und bei nur gut 1000 Touren. Wenn man dann leicht mehr Gas gibt, geht sie wieder auf.

  • Habe gerade mal geschaut, mein Zusammenbaunummer vom EGS ist 7529032 (Datum 01.02.2010) sollte laut leebmann die neuste Version sein.
    Dann in meinen Ordner geschaut, 2010 war das Auto bei BMW für ATF und Filterwechsel, denke die haben dabei direkt das Steuergerät geupdated.


    Was mich wundert ist, dass mein anderes Steuergerät mit Alpina Software die Gleiche Zusammenbaunummer hat ?! Müsste da nicht eine andere stehen, oder wird da beim Flashen nur andere Daten hinter diese Nummer gelegt.


    Grüße Stefan