Vibrationen, Schütteln und lauter Motorlauf am R6

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vibrationen, Schütteln und lauter Motorlauf am R6

    Abend zusammen ;)
    Mein 528i macht mir schon lange zu viel Radau und läuft ziemlich rau für einen R6 Gleichzeitig ist der Motor sehr präsent beim Fahren und röhrt auch regelrecht beim abtouren. Dachte mir das soll so sein da er ja als sportliche Limousine auch mal etwas kernig sein darf.

    Jetzt am Wochenende bin ich allerdings einen 525i mit etwa gleicher Laufleistung wie meiner (220.000) gefahren von einem Kollegen und mich hat fast der Schlag getroffen... wie ruhig läuft denn bitte dieses Auto??!?! Jetzt verstehe ich erstmal seidenweicher Motorlauf, typisch R6. Egal welche Drehzahl und wieviel Gas..keine Vibrationen, kein gebrumme oder gedröhne. Geschweige denn Schütteln beim Gasgeben im Stand..übrigens beides Schalter..

    Mein Auspuff klingt auch wesentlich lauter, hat allerdings keinen Rost oder sowas..
    Ich frage mich nun ob dieses laute Laufgeräusch und die Vibrationen im Innenraum von einer defekten Auspuffanlage/Aufhängung kommen können???
    Die Kats machen keine Geräusche und auf den ersten Blick ist der auspuff auch überall fest.

    Motorlager und Getriebelager sind übrigens neu gekommen vor 2 Wochen..ich dachte der laute und rauhe Lauf käme daher..leider ni hat.
    Mein Auto schüttelt sich auch richtig im Stand wenn ich das Gas auf 1000 upm anheben. Ab etwa 1200 upm sind die Schwingungen dann wieder weg aber bei ca 1000 schaukelt das Auto richtig..
    Jemand ne Idee???
    Da diese Vibrationen im Stand auftreten schließe ich den Antriebsstrang ab Getriebe aus.. Kupplung ist mal erneuert worden, leider ohne ZMS..wobei dieses keine Geräusche macht.

    Wäre super wenn jemand nen Tip hat wo ich mal schauen könnte und welche neuralgischen Stellen ich mal begutachten sollte.
  • Schütteln im kalten als auch im warmen Zustand ?
    Lauter Motorlauf ? kalt , warm, beides ?
    oder wird er mit zunehmender Temp. lauter ?

    Wie gelesen wurden die Motorlager getauscht, waren die Geräusche vorher auch schon ?
    Schrauben alle angezogen ?
    Ein neues Motorlager kann auch schon mal im Sack sein...
    530 i Touring 07/2002,( 520 i Limo 10/1996) , Suzuki GT 250x7, Simson Schwalbe 1967, Mercedes Benz 180a 1957, NSU Prinz 4L 1973, Hercules 1966, 325i Coupe 1992, Lloyd 600 1958, Ford Prefekt 1960, IWL SR56 Wiesel + weitere Mopeds

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dertommi ()

  • Rupfend und Ratternd, Kupplung oder das ZMS im Eimer ?
    ZMS war ja noch das alte drin wie gelesen, meins war bei ca. 180 000 Km im Sack, wenn das dein erstes ist kann das wohl hinkommen.
    Schwingungsdämpfer (Riemenscheibe) an der Kurbelwelle vorn hat beim Kollegen ( 3er Touring ) auch so ein Problem erzeugt, kann auch der sein.
    530 i Touring 07/2002,( 520 i Limo 10/1996) , Suzuki GT 250x7, Simson Schwalbe 1967, Mercedes Benz 180a 1957, NSU Prinz 4L 1973, Hercules 1966, 325i Coupe 1992, Lloyd 600 1958, Ford Prefekt 1960, IWL SR56 Wiesel + weitere Mopeds
  • Ja wird es, aber nur dadurch bedingt das die Drehzahl abfällt ;) wie gesagt ich schließe Kupplung und alles hinter dem Getriebe aus da es ja auch im Stand auftritt.
    Das Problem sind eher Störresonanzen , ich denke aus dem Bereich der Auspuffanlage. Mein Problem ist eher wieso sollte eine nicht richtig montierte Anlage zu Schwingungen im Auto führen (Schaukeln) die Energie die notwendig ist um das Auto so zum schwingen zu bringen kann nicht von einer schwingenden Auspuffanlage kommen..

    Es fühlt sich bei 1000 upm so an als hätte das Schwungrad eine Unwucht. Insgesamt hat das Fahrheug sowieso sehr stark mit Schwingungen zu kämpfen. Läuft einfach nicht weich..
    Es ist sehr schwer zu beschreiben was ich hier meine.. und wie schon gesagt der Motor klingt richtig bissig und kernig, der M54B25 vom Kollegen butterweich mit ganz leichtem Fauchen.
    Auch beim Starten des Autos verspüre ich verstärkt Vibrationen und ein "hartes" Anlassen.
  • vllt habt ihr recht, das traue ich dem Vorbesitzer nämlich auch zu.. er hat sie selbst gewechselt. Kuppeln lässt er sich aber wunderbar.. aber mal eben Getriebe raus ist ja auch nicht ohne vorallem muss ich es in der Werkstatt machen lassen da ich keine Bühne habe. Und wenn man dann schon dabei bist würde ich direkt ZMS, Kupplung, Nehmerzylinder, Hardyscheibe, Mittellager und Gleichlaufgelenk tauschen lassen. Zack 2000€ :D