Innenraum kalt - Heizungsventil?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Innenraum kalt - Heizungsventil?

    Hallo,

    ich habe mir nach dem ich meine 528i gegen einen Passat gelenkt habe, einen 540i zugelegt. (Aktuell um die 197.000 km) Motor ist ein TU.

    Bis jetzt lief der auch ganz kommod, jedoch ist seit ein paar Tagen der Innenraum kalt und wird auch nicht mehr warm.

    Ich habe schon etwas zu dem Thema recherchiert und herumprobiert:

    - Im Geheimmenü ist die Motortemperatur konstant auf 105°
    - Kühlschlauch ist nicht steinhart
    - Ich kann die Gebläsestufe problemlos regulieren
    - Wenn ich auf 32° stelle passiert nichts, er bläst die kalte Luft nur mit einer höheren Gebläsestufe heraus
    - Wenn ich den Stecker vom Heizungsventil trenne, ändert sich nichts (weiter kalte Luft)

    Hat das Heizungsventil den Geist aufgegeben? Legt das einen Fehler im Speicher ab? Vor zwei Wochen hat es im Motorraum andauernd geklickt, wie ein Herzschlag, war aber sehr laut, man hat es sogar bei geschlossener Haube gehört. War das das Ventil? Kam mir eher vom Servobehälter vor...aber was kann dort klacken? :confused:

    Klacken ging nach ein paar Minuten wieder aus.

    _9Ff7P6sYSY

    Gibt es noch andere Fehlerquellen? Vom Klimabedienteil habe ich schon gelesen, kann man das irgendwie auf richtige Funktion prüfen?

    Danke für eure Hilfe!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fronty ()

  • das sind die heizungsventile. die werden festhängen, passiert sehr häufig. im idealfall haste dann eiskalte oder glühend heiße luft im innenraum.

    nach dem austausch unbedingt den frostschutzanteil im kühlwasser messen. meistens fressen die heizungsventile, wenn zu wenig frostschutz/korrosionsschutz drin ist und sich dadurch rost an den kegelventilen ablagert.

    am besten schieste dir bei ebay neue heizungsventile und fertig. bist mit ca. 30€ dabei.

    alternativ kannst du mal im ausgleichsbehälter prüfen (bei kaltem motor), ob dort noch ein feiner wasserstrahl erkennbar ist (spätestens beim gasgeben). sonst wäre die wasserpumpe zu prüfen.

    da du aber vom klackern berichtest und zeitgleich von heizungsausfall, spricht alles für die heizungsventile.
    meistens fangen sie dann an, laut zu klackern, wenn sie kurz vorm festgehen sind.
  • Danke für die Antworten!

    Also die Heizungsventile muss man auf jeden Fall tauschen, ist ja klar, dass das jetzt passiert wenn die Kälte richtig kommt. :D
    Ist die ZuWaPu das kontinuierliche Klackern?
    Im ETK steht das Ventil mit Zusatzwasserpumpe, und darunter die Zusatzwasserpumpe für das Heizungsventil. Das macht mich jetzt gerade etwas stutzig.

    Ist die ZuWaPu bei 8374994 dabei?

    Oder ist diese extra zu kaufen? -> 8 375 237
  • Bin heute mal eine längere Strecke gefahren und siehe da, er heizt. :rollen:

    Das Problem ist jedoch, dass er nur heizt sobald um die 2000 U/min anliegen.Wenn man ganz normal fährt und die Automatik ihr Ding machen lässt, strömt nur kalte Luft heraus. Hält man die Drehzahl mit der Steptronic auf über 2000 U/min heizt er wieder (und zwar richtig). :kratz:

    Habe das Ventil mit ZuWaPu, die drei Schläuche die ich sehen konnte waren alle heiß beim anfassen.

    Habt ihr da Ideen? :confused:
    Kann es an zu wenig Kühlmittel liegen?
    Ist die Pumpe evtl drehzahlabhängig?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fronty ()

  • Original von RsRichard
    die richtige wasserpumpe. wird der wasserstrahl im ausgleichsbehälter beim gasgeben stärker?


    Ich glaube nicht das es an der Wasserpumpe liegt. Sonst würde doch der Motor heiß werden. Ebenso bei Luft im System.
    Aber laut ersten Post ist die Temperatur konstant auf 105 Grad.

    Ich denke das ist ganz klar die Zusatzwasserpumpe.
    Im stand bis ca. 2000 Umdrehungen schafft die Wasserpumpe es nicht das Wasser umzuwälzen. Dafür ist die Zusatzwasserpumpe da. Bei höheren Drehzahlen wird das Wasser wieder umgewälzt. Deswegen hat man bei Fahrt eigentlich immer warme Luft.

    Deine "REST-Funktion" wird auch nicht gehen?
  • das stimmt so nicht, die zusatzwapu ist nur unterstützend und für die restwärmefunktion bzw. wenn vorhanden standheizung.

    die motor-wapu muss es auch im leerlauf bei jedem e39 locker schaffen, das heiße wasser in den innenraum zu drücken.

    das bisschen, was die zusatzwapu fördert, ist absolut pillepalle im vergleich zu dem, was die motorwapu schon bei 500 umdrehungen durch die schläuche drückt.
  • Vielleicht ist das abhängig vom Motor.
    Bei mir war es definitiv so das nur bei der Fahrt warme Luft kam. Im Stand hat es meine Pumpe nicht geschafft.

    [EMAIL=http://www.e39-forum.de/thread.php?threadid=88448&sid=&page=1]Hier [/EMAIL] ein anderer Thread mit selben Problem