Bremsflüssigkeit über Nacht weg - am Behälter?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bremsflüssigkeit über Nacht weg - am Behälter?!

    Moin,

    letzten Winter hatte ich nach verstopftem Ablauf/Überflutung den BKV inkl. HBZ gewechselt und bin seitdem ca. 8.000km problemlos gefahren.

    Heute morgen begrüßt mich der Dicke mit einer Lache hinter dem linken Vorderrad...und rote Warnlampe beim Starten
    Von oben her die Diagnose gestartet und prompt steht schon Bremsflüssigkeit oben im Kasten, in dieser vorderen kleinen, Senke direkt unter dem HBZ.
    Offenbar ist die Flüssigkeit zwischen dem Behälter und dem HBZ an einer der beiden Dichtungen ausgelaufen.
    Im Behälterabteil für die Kupplung stand der Saft noch bis oben hin, das große Abteil für die Bremse war fast leer.

    Leider habe ich gleich den Behälter abgezogen anstatt nochmal jemanden Bremsdruck geben lassen bzw. einfach nachzufüllen und zu sehen wo es plätschert.
    Am Behälter als auch an beiden Dichtungen kann ich keinen Schaden erkennen.
    Einen Riss oder ähnliches hätte ich schon gern als Erklärung gefunden.

    Wenn ich nun wieder alles zusammenbaue, auffülle und nichts läuft aus - dann bessert das mein Gefühl auch nicht wirklich.
    Aber alles neu ohne Beweis ist auch doof.

    Hat schonmal jemand so einen Spontanverlust gehabt?
    Gibt es irgendwelche Erklärungen dafür?

    Gruß, Martin