Anleitung Thermostat

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anleitung Thermostat

    hallo, ich habe die rücklauleitung(vom ölfilter) durchgetrennt und einen ölkühler dazwischen eingebaut ,da ich im winter nicht mit dem auto fahre
    klappt das wunderbar (notfals ölkühler abkleben)
    habe bis heute kein ölfilter-adapter gefunden.
  • RE: Anleitung Thermostat

    Original von wolfgang3340
    hallo, ich habe die rücklauleitung(vom ölfilter) durchgetrennt und einen ölkühler dazwischen eingebaut ,da ich im winter nicht mit dem auto fahre
    klappt das wunderbar (notfals ölkühler abkleben)
    habe bis heute kein ölfilter-adapter gefunden.

    frage hat schon jemand einen zusätzlichen ölkühler in einem e39 m5 verbaut? mfg
  • RE: Anleitung Thermostat

    Original von wolfgang3340
    Original von wolfgang3340
    hallo, ich habe die rücklauleitung(vom ölfilter) durchgetrennt und einen ölkühler dazwischen eingebaut ,da ich im winter nicht mit dem auto fahre
    klappt das wunderbar (notfals ölkühler abkleben)
    habe bis heute kein ölfilter-adapter gefunden.

    frage hat schon jemand einen zusätzlichen ölkühler in einem e39 m5 verbaut? mfg


    Ja, hat schon jemand gemacht...allerdings hat der mit uns gebrochen und ist hier nicht mehr online.
    Wenn ich's noch richtig auf dem Schirm habe, dann hat er ein M62 Ölfiltergehäuse in "Heißland"-Ausführung verbaut. Das hat ein Thermostat integriert das bei 109° vollständig öffnet! Dazu dann ein Ölkühler eines Tuning-Zubehörherstellers aus den USA...
    Es gäbe aber auch die Option den Ölkühler des 525tds zu verwenden. Der ist Baugleich mit der OEM Heißland-Variante....Anbindung dann je nach individuellem Gusto mit Luftleitkanal usw....Leitungen kann man original nehmen, sind aber sehr teuer! Besser man misst sich die Länge aus und lässt es bei einem Lieferanten für Ersatzhydraulikschläuche anfertigen! Das ist erheblich preiswerter!
  • Hallo,

    ich muss mich mal hier einklinken.

    Ich habe gestern präventiv nach etwa 360.000km Teile des Kühlsystems erneuert, z.B Kühler, Zusatzlüfter und das Thermostat.
    Das Temperaturverhalten war bei mir immer so etwa 75 Grad Öl und Wasser, der Zeiger der Wassertemperatur etwa auf 11 Uhr, bei Megahitze im Stau Mitte.
    Da die letzten Sommer doch recht heiss waren, war diese eher "coole" Verhalten für mich akzeptabel.
    Richtig doof war es nur, wenn es mal kalt war, die Heizung an ist, kommt kam er nur unfassbar schwer auf Temperatur.

    Nun habe ich das Thermostat mit allen Dichtungen, auch dem Innendichtring im Thermostatgehäuse gewechselt und ich war der Meinung, dass vor Allem heute, nachdem es recht warm ist, der Zeiger jetzt konstant exakt in der Mitte stehen sollte.
    Dies ist nicht der Fall, ich habe weiter meine 75 Grad Öl und Wasser etwa 78 Grad lt. Digitalanzeige, der Zeiger ist also auf 11 Uhr.

    Juckt mich jetzt zwar nicht weiter, ich lasse es jetzt so, aber verstehen würde ich es schon gerne. Warum steht der Zeiger bei manchem M5 exakt in der Mitte und Öl auch ohne Heizen knapp unter 100 Grad und bei den anderen wiederum eher nur 75 Grad für Öl und Wasser?

    Jetzt kann ich mir nur noch eine Baujahrabhängigkeit erklären. Meiner ist 04/1999 VFL.

    Mario