Beiträge von areit

    Die Navi-Software konnte aus dem PlayStore geladen werden (ich nutze "Here" und konnte dazu die Karten für die Offlinenavigation runterladen. Das Teil hat 16GB internen Speicher, da sind nach Navi und Karten (D,A,CH) noch fast 14GB frei. Das reicht mir dicke für Programme und weitere Karten.
    Für Musik können zwei SD-Karten-Steckplätze verwendet werden, dazu noch zwei USB-Anschlüsse.
    Die Software für ODB2 (der Adapter wird via Bluetooth verbunden) und DAB+ sind schon vorhanden.
    Die Einrichtung des WLAN war einfach - ich finde das stark, von der Garage aus einfach mal die Karten zu aktualisieren. Die Bedienung mit den Lenkradtasten hat sofort funktioniert (CanBus-Adapter war dabei). Pairing mit den Smartphone funktioniert, somit vollwertig als Freisprecheinrichtuing verwendbar.
    Das Teil macht Spass.
    Servus

    Hi,
    ich bin seit einiger Zeit nur stiller Leser hier im Forum, möchte hier aber mal mit einem kurzen Erfahrungsbericht an Euch zu diesem Thema beitragen.


    Ich habe letztes Wochenende in meinen 525i Limo BJ 2002 (Business CD) einen Chinaböller eingebaut. Meine Wahl ist auf das Gerät von XTRONS gefallen, das mit Android 5.1.
    Der Radioempfang war bei mir ebenfalls sehr schlecht, das Radio passte nicht vollständig in den Schacht (der letzte Zentimeter) und dann war da noch ein Softwarefehler, der bei einer bestimmten Funktion die Tasten nicht mehr ansprechen lies.


    Zunächst habe ich mich via ebay bei XTRONS über den Softwarefehler beklagt. Ich bekam einen Link für ein Softwareupdate und siehe da, der Fehler ist weg. Wenn das bekannt ist, warum liefern die das Gerät nicht gleich mit aktueller Software aus?


    Nächster Punkt die Einbautiefe: Das Radio stößt eigentlich nur mit dem Antennenstecker hinten an. Diesen aufgeschnitten und gekürzt, jetzt passt das Radio problemlos rein.


    Zum Radioempfang ein Tip: Mein E39 hat einen Antennenverstärker in der C-Säule (Fahrerseite) verbaut. Nach Abbau der C-Säulenverkleidung habe ich festgestellt, dass dieser Antennenverstärker keinen Strom bekommt (brauner Stecker mit weißem Kabel). So kann der Empfang auch nix sein.
    Im Kabelgewirr am Radio gibt es einen Ausgang, der ist mit "Remote AMP" beschriftet. Alle Kabel sind mit beiden Steckeblöcken (runde oder flache) verbunden, nur dieser nicht. Da ich den Block mit den flachen Pins brauche, habe ich "Remote AMP" mit diesem Block (rund) abgesteckt und mit Block (flache Pins) verbunden. Dadurch hat hat der Antennenverstärker Strom und er arbeitet. Der Empfang ist locker vergleichbar mit dem Originalradio, ich empfange bei Augsburg noch Schweitzer Sender in Stereo ohne Rauschen.
    Falls noch nicht geschehen prüft doch bitte mal, ob euer Antennenverstärker Saft hat. Der wird nämlich zusammen mit dem Diversity über das Radio versorgt.
    Bilder versuche ich


    Servus Andy