Motor Startet Nicht

  • Hey Schönen Tag zusammen,


    Und zwar hab ich en kleines Problem mit meinen 520i von 07/96.


    Der Motor will nicht mehr starten!


    Erstmal zur gesamten Geschichte: Habe bei mir vorm Haus für einen Freund einen Parkplatz freigehalten als er dann kam bin ich ins Auto Motor gestartet und beim Rückwärts fahren den Motor abgewürgt :wall:
    Danach wollte ich ihn dann wieder starten und dann hat ers nicht mehr wirklich nicht mehr gamacht leichte zündversuche hat er noch gemacht aber das wars dann auch schon! Hab dann en bissel gewartet und dann ncohmal probiert und es ging nicht! Auch keine zundversuche mehr!
    Am nächsten Tag nochmal probiert da wollt er dann auch nicht, habe gedacht wär abgesoffen und habe Zündkerzen Trocken gemacht! Danach dann wieder nix.


    Habe dann en paar Tage später ma ausgelesen mit en duonix gerät und der sagte mir das der Nockenwellensensor hin ist, hab ihn darauf hin per ohmwert überprüft und der ist wirklich hin!


    Hatte mich ma im Forum darauf hin informiert ob so was öfters passiert und dabei gelesen das der Kurbelwellensensor manschmal auch einen weg hat und da der Motor ja garnicht mehr starten sehr logisch und der war tatsächlich auch hin per ohmwert.


    Beide Sensoren neu bei BMW bestellt und heute eingenbaut und siehe da der Motor springt immer noch nicht an!!!


    Daraufhin habe ich alles andere Gecheckt heißt:


    - Sicherungen alle i.O.
    - Benzinpumpe läuft an und baut druck auf
    - Zündspulen sind primär wie sekundär i.O. sowie die kurzen zündkabel oder wie die genannt werden?


    Wäre sehr dankbar für ein paar anregungen und Danke im vorraus.


    Gruss Nik

  • Zitat

    Original von Vabene79
    oder Batterie-Reset weil ggf. der Fehler mit dem Nockenwellensensor noch drin ist...


    wird der speicher aber nicht durch gelöscht, da fahren nur die steuergeräte neu hoch.

    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:


    Carly taugt immer noch nichts am E39

  • Ja das stimmt, mit dem Feedback ist hier manchmal so ne Sache für sich... :boese:

  • Hatte ich auch sehr oft. Wenn der Motor kalt ist und nur ein paar Meter bewegt wird springt er danach nicht mehr an. Da hilft nur anschieben oder zieh die Sicherung der benzinpumpe und lass ihn trocken bisschen Orgeln danach wieder rein sollte dann klappen


  • Update



    Es war der KWS /Kurbelwellensensor/Kurbelwellengeber


    Symptome:
    Der Motor startete nicht. Er orgelte rum, wollte starten, aber konnte nicht starten. Man spürte, dass er ab und zu d.h nach 5-6 Mal, kurz startete, dann wieder in 2 Sekunden abgesoffen ist und wieder das gleiche Spiel begann von vorne.


    Als ich noch nicht wusste was es ist, weil der FS leer war habe ich folgendes ausprobiert:


    die Sicherung in der e-Box alle nachgeschaut
    die Sicherungen im Handschufach nachgeschaut
    die Benzinpumpe pumpt, wenn ich das Kraftstoffpumpenrelais überbrücke. ca 30sek lang ca. 2liter Benzin
    Pumpendruck war da, weil ich die Kraftstoffleitung vom rechten Tank auszog, mit anderem Schlauch verlängerte (Schlauch der bis ca. 15bar reicht) und einfach mit den Fingern ca. 10Sek "fest" zudrückte,es gab Druck, Benzin spritze raus.
    die Zündkerzen waren nach dem prüfen alle pitschnass
    Zünderzengewinde mit Bunzenbrenner kurz trocken gemacht
    Motor startete trotzdem nicht, bzw. er versuchte, anlasser drehte,und wenn es nach 10 Mal orgeln gelingt ihn zu starten, dann aber nur für 3 Sek, dann wieder dasselbe spiel, FS ist weiterhin leer, außer den Sachen (tankentlüftungsventil & AnsaugLuft Temperatursonsor)
    Zündspulen & Zündkerzen auch gewechselt, also einfach vom gleichen 5er BMW meines Onkels (BMW funktioniert einwandfrei)
    Motor startete nicht,orgelte rum



    Ich habe dann einfach den Öldeckel abgeschraubt, an den beiden Sensoren KWS/NWS , also die unteren Klipse gewackelt.
    wieder gestartet und ich spürte dass er jetzt starten möchte. Dann hab ich schnell gas gegeben und er lief wie auf 5 Pföten, aber er lief eine Minutel ang und ich schaltete ihn aus


    Dann FS ausgelesen: Nockenwellensensor Einlass (KWS) stand plötzlich drin und "Vanos" Mechanisches Klemmen. Dann habe ich den neuen gebrauchten KWS eingebaut (Ich konnte die viscokupplung nicht rausbekommen (Plan A), trotz dagegehalten mit langem Schraubenzieher und Draufhauen mit großem Hammer, nach 30min hab ich Plan B gewählt[ rechten Kühlerschlauch ab, fertig] .
    Nach Einbau startete er gut an, aber es klemmte irgendwie die Vanos, komisches klackern und die Benzinpumpe lief einfach weiter bei Zünung ein, ohne den Motor zu starten. Wieder an den Kabeln gewackelt. Beim nächsten Starten das gleiche Problem, er orgelete rum.


    FS ausgelesen: Nockenwellensensor Auslass (NWS). Hab wieder die verdammten Kabeln, sowohl die unteren als auch die oberen Halter zurechgemacht. Dann startete er und jetzt läuft wer wieder!


    Was mich geärgert hat, ist das der Fehler mit dem KWS nicht im FS stand (hab Carsoft 6.4 und außerdem heißt es nicht KWS sondern NWS Einlass :) ) . Sondern erst nachdem ich an den halteclips hin und her gewackelt habe. ABer es war ja schließlich der KWS, sonst würde das Auto jetzt nicht laufen.


    Fazit: Auch ein defekter KWS steht nicht zwangsweise "gleich" im FS z.b bei Carsoft 6.4 nicht sofort

  • Oh man ist das kompliziert... Aber trotzdem Super, dass du den Fehler gefunden hast!


    Hab seit ein paar Tagen auch die gleichen Symptome wie bei dir, dass der Motor nicht anspringt... Er orgelt und ist kurz vor dem zünden, schafft es aber nicht.


    Wir haben die benzinpumpe in Verdacht, da diese keinen mucks mehr von sich gibt... Falls es mit der neuen Pumpe nicht funktionieren wird, werde ich auch mal die Sensoren tauschen...


    Fehlerspeicher ist bei mir "leider" auch leer...

  • Mein kleiner 523i startet auch nicht

    Strom funktioniert, anlasser dreht aber hört sich anders an

    Ich vermute nws, da er schon seit kauf ‚komisch‘ drehte beim anlassen

    Dazu noch die problematik, dass er bei starken rechts kurven und vollgass die grätsche macht..


    Der vorbesitzer hat den nws 2020 getauscht

    Ich vermute stark, dass es kein bmw teil war

  • dann einmal KWS und NWS gegen original BMW Teil tauschen und freuen. Auch mal den Benzindruck vorher messen. Könnte sein das er bei starken Kurven keinen Sprit bekommt aus welchem Grund auch immer.

  • Rechtskurve = Fliehkraft nach links


    Also kann es durchaus sein, dass der Sprit von der Kammer der Hauptpumpeneinheit die HR sitzt in die Kammer der Saugstrahlpumpe HL fließt. Wenn die saugstrahlpumpe am sterben ist, kommt die dann nicht hinterher die Hauptpumpeneinheit ausreichend zu versorgen und der Benzindruck sackt ab

    Möge die ///Macht mit euch sein
    Greets
    The Fire


    Stammtisch an der Mosel

    nächster Termin: Terminsuche läuft, nähere Infos siehe hier

    Location:   

    Weingut Emil Dieterichs

    Goldbäumchenstraße 13

    56821 Ellenz-Poltersdorf

  • Hatte sogar schon fälle, bei denen sich der Topf gelöst hatte. Die sind dann aber auch meist liegen geblieben, weil die Tankanzeige eben auch nicht mehr gestimmt hatte ^^

    Möge die ///Macht mit euch sein
    Greets
    The Fire


    Stammtisch an der Mosel

    nächster Termin: Terminsuche läuft, nähere Infos siehe hier

    Location:   

    Weingut Emil Dieterichs

    Goldbäumchenstraße 13

    56821 Ellenz-Poltersdorf

  • Ist es schwer den kws selbst zu wechseln?

    Und sind die symptome beim nws dieselben?


    Beim KWS geht er meist einfach aus und startet nicht mehr. Da beim M52 die Benzinpumpe nur dann weiterfördert, wenn sie ein Signal vom KWS bekommt.

    NWS zeigt sich meist durch schlechtes Startverhalten und teilweise unrunden Motorlauf, weil hier die Zündzeitpunkte nicht mehr richtig an die DME weitergegeben werden.

    Möge die ///Macht mit euch sein
    Greets
    The Fire


    Stammtisch an der Mosel

    nächster Termin: Terminsuche läuft, nähere Infos siehe hier

    Location:   

    Weingut Emil Dieterichs

    Goldbäumchenstraße 13

    56821 Ellenz-Poltersdorf