Kühler welcher Firma nehmen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Soviel zur Premiumline-Line von Hella/Behr - Video auf der Herstellerseite:
    behrhellaservice.com/behr-hell…de/Premium-line-6092.html

    Schicke den Behr Kühler wieder zurück zur Gutschrift.

    Ich bin aber nicht weiter. Bin jetzt am überlegen, ob ich den gleichen Hella Premium Line wieder bestelle, oder einen von van Wetzel, Nissens, Ava, Valeo?

    Was soll man denn nehmen, wenn die Qualität aller Hersteller mittlerweile miserabel ist?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lion76 ()

  • den würde ich dann aber woanders bestellen, sonst bekommste den gleichen wieder.

    Schau mal bei Daparto nach, da werden den noch mehr händler haben.
    den Nissen bekommste da dann auch.

    was sagen die beim Händler dazu?
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Standardantwort - Ware über "Rückgabe" zurückgeben, sonst kein Kommentar (ich dachte, kfzteile24 wäre seriös :confused: )

    Kann man den den Nissens nehmen? Da gibt es auch 2 verschiedene - Kühlrippen mechanisch eingesetzt oder gelötet (ich glaube gelötet ist besser).

    Man liest über alle Hersteller mal schlechtes, mal gutes, bin voll irritiert, wenn das Premium-Line von Hella schon Mist ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lion76 ()

  • Neu

    So, Kühler ist getauscht.

    Das scheint noch der erste Kühler vom Werk aus zu sein, hab leider keun Herstellungsdatum drauf gefunden.

    Entlüften war auch nicht ohne, da die Anleitung lt. TIS nicht funktioniert hat. Habe es dann klassisch mit der Entlüfterschraube gemacht.

    Alles andere lief problemlos. Bilder anbei.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lion76 ()

  • Neu

    michaelXXLF schrieb:

    Solange du die Zusatz-Wasserpumpe laufen hattest dürfte alles gut sein.
    ? Wie genau?

    Ich hatte die Fahrerseite 30 cm aufgebockt, beide Entlüfterschrauben herausgedreht, Wasser/Frostschutz solange aufgefüllt, bis Wasser aus den beiden Öffnungen herauskam, anschließend alles zu, Motor gestartet, 3-4 Gasstöße (max. 30 sec.), Motor wieder aus, nachgefüllt, anschließend warm laufen gelassen bis Thermostat aufgegangen ist, später abkühlen lassen, Wasserstand war ok.

    Heute noch auf der Bahn gewesen, Temperatur im Geheimmenü schwankt zwischen 93-99 Grad.
  • Neu

    Heizung funktionierte auch problemlos? Bei mir ist die Temp ziemlich festgenagelt, mal 1° mehr oder weniger, aber keine 6°.

    Du mußt die Zusatz-WaPu laufen lassen, damit die Luft aus dem Heizungskreislauf raus kommt; der liegt höher als der Kühler.
    Zündung an, Temp auf 32°, Lüftung auf 1. Zündung kann man danach ausmachen, die Pumpe läuft weiter.
  • Neu

    michaelXXLF schrieb:

    Heizung funktionierte auch problemlos? Bei mir ist die Temp ziemlich festgenagelt, mal 1° mehr oder weniger, aber keine 6°.

    Du mußt die Zusatz-WaPu laufen lassen, damit die Luft aus dem Heizungskreislauf raus kommt; der liegt höher als der Kühler.
    Zündung an, Temp auf 32°, Lüftung auf 1. Zündung kann man danach ausmachen, die Pumpe läuft weiter.
    Hatte ich die gnze Zeit so auf 32 Grad, Stufe 1.

    Heizung läuft Bombe.
  • Neu

    Hallo zusammen.

    Kommando zurück.

    Ich habe gemerkt, das die LPG-Anlage später umschaltet, bei ca.66 Grad.

    Der Umrüster meinte, es liegt am Thermostat, sprich wenn der Thermostat nicht ganz zumacht, hat der kleine Kreislauf zu wenig Druck.

    Ich gerade Zuhause angekommen (Kühltemperatur war 95 Grad), hab mal den dicken Schlauch links vom Thermostat angefasst. Dieser war lauwarm und extrem hart. Hab dann mal den Kühlerdeckel leicht aufgedreht, so das die Luft raus konnte. Schlauch war direkt weich.

    Kann das sein, das der nicht richtig entlüftet worden ist? Die Anleitung lt. TIS für den M52 hat nicht funktioniert:( Hatte das dann wie oben beschrieben entlüftet, aber wohl nicht richtig:(

    Hat jemand eine "richtige" Anleitung zum Entlüften für den M52 VFL(02/98, Einfach Vanos)?
  • Neu

    lion76 schrieb:

    Hab dann mal den Kühlerdeckel leicht aufgedreht, so das die Luft raus konnte. Schlauch war direkt weich.
    durch die Aktion haste jetzt auf jeden Fall wieder Luft drin.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Neu

    Vo

    michaelXXLF schrieb:

    Mit offen hängendem Thermostaten bin ich nicht über 88°C gekommen.

    Entlüften: Zusatz-WaPU aktivieren, beide Entlüftungsschrauben rausdrehen und so lange Wasser/G48 einfüllen, bis aus beiden Entlüftungsöffnungen keine Blasen mehr kommen, ja, randvoll machen. Vorne links anheben hilft, Motor sollte kalt sein (geht aber auch warm).
    Zusatz-WP aktivieren ==> du meinst heizung auf 32 und Lüftung auf 1?

    Vorne links ==> Meinst du die Beifahrerseite?

    Dann alles zu und warm laufen lassen? Nicht den Blödsinn mit dem " Auto starten und innerhalb 30 sec. 4-5 Gasstöße 4-5000 u/min geben" machen?

    EDIT: Ich habe es gerade nochmal probiert, zu entlüften. Auto stand in der Böschung mit der Front leicht nach oben. Eigentlich hat alles geklappt, aber der Thermostat macht meiner Meinung nach sehr spät auf. Kann das sein, das dieser hängt oder so? Der Rücklauf (linker grosser Schlauch) war erst nach 35-40 Minuten im stand laufen lassen warm ( nicht heiss wie der Vorlauf, ist das so korrekt?).

    Der Thermostat und die Wasserpumpe sind erst 1 Jahr alt.

    Hab auch mal ein Video gemacht, hab nach dem video direkt die beiden Entlüftungsschrauben und den Kühlerdeckel zugeschraubt und warm laufen lassen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von lion76 ()